Christoph Erbslöh übernimmt Leitung der Unternehmenskooperationen

Veröffentlicht am 13.04.2016 11:14 von Ellen Krüger

Bild von Christoph Erbslöh

Christoph Erbslöh, Leiter Unternehmenskooperationen beim BV BFW

Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke baut Team der Berliner Geschäftsstelle weiter aus

Seit dem 1. April 2016 ist Christoph Erbslöh (37) neuer Leiter Unternehmenskooperationen beim Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke. In der Funktion wird er die Zusammenarbeit des Verbandes und seiner Mitglieder mit der Wirtschaft begleiten und verstärken sowie neue Netzwerke aufbauen.

„Mit Herrn Erbslöh gewinnen wir einen erfahrenen Netzwerker, der bestens vertraut ist mit den Themen Fachkräftesicherung, demographischer Wandel und Gesundheit und Arbeit“, sagt der Verbandsvorsitzende Ludger Peschkes. „Er bringt zudem belastbare Netzwerke und Kontakte zu Unternehmen, Kammern und Wirtschaftsverbänden mit und ist bereits mit relevanten Akteuren aus dem Bereich der beruflichen Rehabilitation bekannt“, ergänzt Geschäftsführer Niels Reith.

Christoph Erbslöh studierte Nordamerikastudien, Politik und Geschichte in Berlin und den USA. Danach folgten berufliche Stationen bei der Stiftung der Deutschen Wirtschaft und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag in Berlin. Dort war er die letzten vier Jahre als Referent beim Innovationsbüro Fachkräfte für die Region tätig. Das Büro wurde vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales 2011 ins Leben gerufen und unterstützt seitdem im Auftrag des Ministeriums regionale Netzwerke zur Fachkräftesicherung bei der Optimierung und Professionalisierung ihrer Prozesse.

„Ich freue mich sehr auf die spannende Aufgabe, die Vernetzung von Berufsförderungswerken und Betrieben weiter voranzutreiben“, so Christoph Erbslöh. „BFW sind ideale Partner für Unternehmen in den Bereichen Return-to-Work und Fachkräftesicherung. Das Potenzial für künftige Kooperationen ist groß.“

Über den BV BFW
Der BV BFW ist der bundesweite Zusammenschluss von 28 Berufsförderungswerken. Ihr Auftrag im Sinne des Sozialgesetzbuch IX ist es, Menschen mit gesundheitlichen Beein­trächtigungen die volle Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Als Kompetenznetzwerk mit ca. 100 Standorten und aktuell etwa 12.000 Plätzen bündelt der Bundesverband Know-how und langjährige Erfahrung in Prävention, Beratung, Diagnostik, Qualifizierung und Integration, um Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen zurück in das Erwerbsleben zu bringen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Zusammenarbeit und im Erfahrungsaustausch mit den Mitgliedern des Verbandes und den Trägern der Rehabilitation sowie mit Vertretern aus Politik, Institutionen und Verbänden.

Pressekontakt:
Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke e. V.
Arbeitsgemeinschaft i. S. d. § 19 SGB IX
Geschäftsstelle
Ellen Krüger
Knobelsdorffstr. 92 · 14059 Berlin
Telefon 030 3002-1253 · Telefax 030 3002-1256
E.Krueger@bv-bfw.de
www.bv-bfw.de

Print Friendly, PDF & Email
Ellen Krüger

Ellen Krüger

Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke e. V.
Federal Association of Vocational Rehabilitation Centres, Germany
Arbeitsgemeinschaft im Sinne des § 19 Abs. 6 SGB IX

c/o Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg
Knobelsdorffstraße 92, 14059 Berlin
Fon: +49 30 3002 - 1253
Mobil: +49 0151 46176842
Fax: +49 30 3002 - 1256
Mail:E.Krueger@bv-bfw.de
www.bv-bfw.de
Ellen Krüger

Hits: 19






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.