Chefarzt aus Bad Lippspringe bei der Hockey-WM in Berlin im Einsatz

Veröffentlicht am 08.02.2018 08:59 von Redaktion RehaNews24.de

Herausforderung und Ehre für den Orthopäden

Dr. Alexander Strassburg ist in diesem Jahr bei der Hallenhockey-WM Local Medical Officer. Foto: Heiko Appelbaum

Dr. Alexander Strassburg ist in diesem Jahr bei der Hallenhockey-WM Local Medical Officer. Foto: Heiko Appelbaum

Bei der diesjährigen Hallenhockey-Weltmeisterschaft vom 7. bis zum 11. Februar treten in der Max-Schmeling-Halle in Berlin sowohl bei den Frauen als auch bei den Herren jeweils zwölf Teams gegeneinander an. Dr. Alexander Strassburg, Chefarzt der orthopädischen Teutoburger-Wald-Klinik in Bad Lippspringe, begleitet das Ereignis als Local Medical Officer aktiv. Er organisiert die ärztliche Versorgung und hat das Wohlergehen der Besucher und Teams im Blick.

Zuletzt war der Orthopäde 2015 bei der Hockey-WM in Leipzig ärztlich aktiv und hat sich mit großem Engagement für weitere Aufgaben empfohlen. „Als die Anfrage des Hockey-Weltverbands kam, habe ich nicht lange überlegt und nach kurzer Rücksprache mit meinem Arbeitgeber, dem Medizinischen Zentrum für Gesundheit Bad Lippspringe, zugesagt“, sagt Dr. Alexander Strassburg. „Trotz des hohen Stressfaktors ist es doch eine ehrenvolle Aufgabe.“

Schon vor der Abreise nach Berlin musste er einiges organisieren. Telefonate mit Ärzten und die Beschaffung von medizinischem Material bis hin zu einem transportablen Ultraschall-Gerät standen auf der Agenda. Letzteres stammt aus der Teutoburger-Wald-Klinik, die in Sachen Orthopädie bestens ausgestattet ist.

Vor Ort zeigt sich dem Mediziner erfahrungsgemäß ein uneinheitliches Bild. Viele Teams bringen ihre eigene ärztliche Abteilung mit, andere Mannschaften sind aber auf die Ärzte vor Ort angewiesen.

Die Turnierärzte müssen zudem das Publikum und die über 300 Offiziellen absichern. „Da kann immer mal etwas passieren“, weiß Dr. Alexander Strassburg. Ob Sturz oder Grippe: Das medizinische Team steht stets mit Rat und Tat zur Seite.

Ohnehin ist der Teamgedanke ganz wichtig. In diesem Zusammenhang freut sich der Local Medical Officer über die Unterstützung durch den Deutschen Olympiaarzt Prof. Dr. Bernd Wolfarth, der als Ärztlicher Leiter an der Berliner Charité in der Abteilung Sportmedizin tätig ist.

Kontakt für Rückfragen:

Heiko Appelbaum
-Pressesprecher-
Medizinisches Zentrum für Gesundheit GmbH
MZG-Westfalen
Peter-Hartmann-Allee 1
33175 Bad Lippspringe
Tel.: 05252/95-1038
E-Mail: h.appelbaum@medizinisches-zentrum.de

www.medizinisches-zentrum.de

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24.de

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 19






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.