Celenus erwirbt AHG Klinik für Neurologie Hilchenbach

Veröffentlicht am 09.05.2012 12:00 von Redaktion RehaNews24

PRESSEMITTEILUNG   3/2012

Expansionskurs wird fortgesetzt

Offenburg/Hilchenbach, 9. Mai 2012 – Die Celenus Kliniken halten an ihrem angekündigten Wachstumskurs fest: Mit dem Erwerb der AHG Klinik für Neurologie Hilchenbach von der AHG Allgemeine Hospitalgesellschaft AG weitet die Offenburger Celenus Gruppe ihr Angebot auf den Standort Nordrhein-Westfalen aus. Die im Kreis Siegen-Wittgenstein liegende Klinik wird damit das 14. Haus und die erste Fachklinik für Neurologie, die der erst im Mai 2010 gegründete Celenus Klinikverbund übernimmt.

„Der Standort Hilchenbach mit seinen hoch qualifizierten Mitarbeitern passt gut in unser portfolio renommierter und leistungsstarker fachkliniken“, sagte Celenus-Geschäftsführer Berthold Müller. „Wir werden alle Mitarbeiter übernehmen und der Betrieb in Hilchenbach wird ohne Unterbrechung weitergeführt.“ Müller: „Die Klinik ist gut aufgestellt und passt besonders gut zu Celenus.“

Für Celenus ist die Neurologie neben der Psychosomatik und der Orthopädie ein neues Rehabilitationsfeld. Geschäftsführer Müller rechnet aufgrund der demografischen Entwicklung mit einer steigenden Nachfrage in diesem Bereich.

Für die Düsseldorfer AHG ist die Entscheidung zum Verkauf der Klinik strategisch begründet. „Wir sind mit bundesweit 43 Kliniken und Therapiezentren einer der größten Anbieter bei psychosomatischen Erkrankungen und Abhängigkeitserkrankungen in Deutschland“, so AHG-Vorstandsvorsitzender Norbert Glahn. „In diesem Bereich wollen wir weiter wachsen.“

Für Celenus, die 2010 mit acht Kliniken und einem Therapiezentrum gestartet ist, hatte Geschäftsführer Müller bereits im vorigen Jahr weitere Zukäufe angekündigt. Bis zum Jahr 2015 peilt Celenus eine Verdoppelung des Jahresumsatzes auf rund 150 Millionen Euro an. Bis dahin sollen 18 bis 20 Kliniken zur Gruppe gehören. Bei der Auswahl der Zukäufe bewertet Celenus vor allem das vorhandene medizinische und pflegerische Know-how und das Potenzial, es marktgerecht auszubauen.

Der Chefarzt der Klinik Hilchenbach, Dr. Andreas Sackmann, und Verwaltungsdirektor Christian Meise sehen in dem Wechsel zu Celenus eine große Chance. „Wir freuen uns gemeinsam mit allen Beschäftigten, viele neue ideen zusammen mit dem neuen Träger in die Tat umzusetzen und uns über die Region Siegerland hinaus in der neurologischen Rehabilitation noch besser als bisher zu positionieren.“

Die Klinik in Hilchenbach ist auf die Rehabilitation nach Schlaganfällen und Schädel-Hirnverletzungen, bei Multipler Sklerose und Morbus Parkinson spezialisiert.

Der Wachstumskurs der Celenus-Gruppe wird von deren Hauptinvestor, der Münchener Auctus Capital Partner AG, mitgetragen.

Gemeinsame Pressemitteilung der Celenus Kliniken GmbH, Offenburg
und der AHG Allgemeine Hospitalgesellschaft AG, Düsseldorf

ANSPRECHPARTNER:
Celenus
Dr. Christoph Löschmann, E-Mail: c.loeschmann@celenus-kliniken.de,
Telefon: 0781-932036-112

AHG
Dr. Stephan Lohre, E-Mail: slohre@ahg.de,
Telefon: 0211-3011-1170

CELENUS Kliniken GmbH • Moltkestraße 27 • 77654 Offenburg • Telefon: 0781-932036-0
Telefax: 0781-932036-960 • E-Mail: info@celenus-kliniken.de

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 14






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.