Bundesverband Managed Care e.V. diskutiert innovative Versorgungsansätze mit ausgewiesenen Experten aus dem Gesundheitswesen

Veröffentlicht am 18.09.2013 10:22 von redaktion

Mittwoch, 18. September 2013

Bundesverband Managed Care e.V.

Fachtagung: „Versorgungskonzepte für Volkskrankheiten“ am 22.10.2013 in Hamburg

Hamburg – Die gravierenden sozio-ökonomischen Folgen von Volkskrankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schmerz sowie psychischen Erkrankungen sind weitgehend bekannt und unbestritten. Doch wie lassen sich Zivilisationskrankheiten effizient bekämpfen? Wie können Risikofaktoren erkannt und gezielte Präventionsprogramme entwickelt werden? Und welche Versorgungskonzepte führen zu nachhaltigem Erfolg? Die Antworten auf diese Fragen können nirgends besser gegeben werden als dort, wo die medizinische Versorgung gestaltet wird – in den Regionen.

Deshalb möchte der Bundesverband Managed Care e. V. (BMC) im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „BMC vor Ort“ mit ausgewiesenen Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft ausloten, welche Rolle lokale Rahmenbedingungen bei der Entstehung von Volkskrankheiten spielen und wie diese bei der Bekämpfung sinnvoll einbezogen werden können.

Es geht darum, Best Practice Modelle kennenzulernen, die Prämissen für deren Erfolg zu erörtern und Möglichkeiten für eine flächendeckende Implementierung kritisch zu hinterfragen.

Als Referenten werden u. a. begrüßt:

• Cornelia Prüfer-Storcks, Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz, Hamburg

• Prof. Dr. Martin Scherer, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

• Prof. Dr. Hans-Helmut König, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

• Dr. Christian Gravert, Deutsche Bahn AG

• Frank Preugschat, AOK Niedersachsen

• Mark Barjenbruch, Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen

• Thomas Ballast, Techniker Krankenkasse

• Dr. Rolf Koschorrek MdB, Obmann im Gesundheitsausschuss der CDU/CSU-Fraktion

Informationen zur Fachtagung gibt es unter: www.bmcev.de

Zum Bundesverband Managed Care e. V.:

Der BMC ist ein bundesweiter pluralistischer Verein für innovative Systementwicklung im Gesundheitswesen. Er versteht sich als Forum für zukunftsfähige, qualitätsgesicherte und patientenorientierte Konzeptionen. In diesem Zusammenhang fördert er die Kontakte der Mitglieder untereinander sowie mit Partnern im deutschen und internationalen Gesundheitsmarkt.

Die Mitglieder des Bundesverbandes Managed Care e.V. repräsentieren nahezu die gesamte Bandbreite aller Akteure des Gesundheitswesens. Dazu zählen Krankenhäuser, Heilberufe, Apotheken, Pharma- und Medizintechnikindustrie, Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, Krankenkassen und -versicherungen, ärztliche Körperschaften, IT-Anbieter, Banken und andere Institutionen.

Kontakt:

Bundesverband Managed Care e. V.
Friedrichstraße 136
10117 Berlin
030/2809 4480
www.bmcev.de
bmcev@bmcev.de

Print Friendly, PDF & Email

redaktion

----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-0
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Hits: 0






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website zeichnet einige statistische Daten über ihre Benutzer und deren Herkunft anonymisiert auf, um Ihnen einen besseren Service anbieten zu können. Das geschieht unter Berücksichtigung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO /European General Data Protection Regulation. Wenn Sie dem nicht zustimmen wollen, klicken Sie bitte hier auf: Ich lehne ab . Das System speichert dann Ihre Entscheidung als Cookie für ein Jahr auf Ihrem Rechner. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
1055