Broschüre zum Expertenforum „Chefsache Inklusion“ erschienen

Veröffentlicht am 18.09.2015 15:03 von Ellen Krüger

Titelbild der Broschüre "Chefsache Inklsuion" des BV BFW

Broschüre „Chefsache Inklsuion“ des BV BFW

Mit dem vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) geförderten Expertenforum „Chefsache Inklusion – Neue Wege und Konzepte zur Fachkräftesicherung“ hat der Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke (BV BFW) Ende 2014 den Grundstein für ein eigenes Netzwerkformat gelegt. Die Ergebnisse der Veranstaltung wurden in einer Broschüre veröffentlicht.

Im Mittelpunkt von „Chefsache Inklusion“ stehen die Erwartungen und Erfahrungen von Unternehmen, die Inklusion schon heute zur Chefsache machen. In der nun vorliegenden Ergebnisbroschüre zur Auftaktveranstaltung hat der BV BFW diese zusammengefasst. Interessenten erfahren, welche Unterstützung Arbeitgeber bei der Beschäftigung von gesundheitlich beeinträchtigen Menschen benötigen und wie die Zusammenarbeit aller Akteure weiter gestärkt werden kann.

Zudem machen Best Practice Beispiele der Telekom Deutschland, des Software-Konzerns SAP und des BAUR Versands deutlich, wie die Potenziale von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen genutzt werden können und Inklusion damit gelingt.

Die Broschüre „Chefsache Inklusion“ kann über die Geschäftsstelle des Bundesverbands Deutscher Berufsförderungswerke kostenfrei bezogen werden. Als Download steht die Publikation unter www.bv-bfw.de zur Verfügung.

Chefsache Inklusion geht in die Regionen
Ende Juli 2015 fand das erste Regionalforum in München statt. Bis Ende 2016 bringt die Veranstaltungsreihe in weiteren fünf Regionen Entscheiderinnen und Entscheider aus Wirtschaft, Politik und der Rehabilitationsträger zusammen. Gemeinsam diskutieren die Teilnehmenden die Chancen von Inklusion für die Wirtschaft und den Beitrag der 28 Berufsförderungswerke zur Fachkräftesicherung.

Die Veranstaltungsdokumentation der Auftaktveranstaltung sowie der Regionalforen mit Bildern, Präsentationen und Vorträgern finden Sie unter www.chefsache-inklusion.de.

Über den BV BFW
Der Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke e. V. – ehemals Arbeitsgemeinschaft Die Deutschen Berufsförderungswerke e.V. (ARGE BFW) – ist der bundesweite Zusammenschluss von 28 Berufsförderungswerken mit Sitz in Berlin. Erklärtes Ziel ist es, Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen dauerhaft in das Erwerbsleben zurück zu bringen. Das Kompetenznetzwerk mit ca. 100 Standorten und aktuell etwa 12.000 Ausbildungsplätzen bündelt Know-how und langjährige Erfahrungen in den Bereichen Prävention, Beratung, Diagnostik, berufliche Qualifizierung und Personalvermittlung. Als Partner der Wirtschaft unterstützen der Bundesverband und seine Mitglieder Unternehmen bei der Bewältigung der demografischen Herausforderungen am Arbeitsmarkt und bei der Sicherung ihrer Fachkräfte.

Pressekontakt:
Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke e. V.
Arbeitsgemeinschaft i. S. d. § 19 SGB IX
Geschäftsstelle
Ellen Krüger
Knobelsdorffstr. 92 · 14059 Berlin
Telefon 030 3002-1253 · Telefax 030 3002-1256
E.Krueger@bv-bfw.de
www.bv-bfw.de

Print Friendly, PDF & Email
Ellen Krüger

Ellen Krüger

Bundesverband Deutscher Berufsförderungswerke e. V.
Federal Association of Vocational Rehabilitation Centres, Germany
Arbeitsgemeinschaft im Sinne des § 19 Abs. 6 SGB IX

c/o Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg
Knobelsdorffstraße 92, 14059 Berlin
Fon: +49 30 3002 - 1253
Mobil: +49 0151 46176842
Fax: +49 30 3002 - 1256
Mail:E.Krueger@bv-bfw.de
www.bv-bfw.de
Ellen Krüger

Letzte Artikel von Ellen Krüger (Alle anzeigen)

Hits: 3






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .