Bioness präsentiert Hilfsmittel zur nichtinvasiven Neurostimulation bei Lähmungserscheinungen

Veröffentlicht am 06.10.2010 08:30 von sarahfehrs

Funktionelle Elektrostimulation nach Schlaganfall, MS, Schädel-Hirn-Trauma, Zerebralparese und inkompletter Rückenmarkverletzung

Düsseldorf, 6. Oktober 2010, Rehacare, Halle 04/ Stand No. G05 – Bioness, Hersteller von Technologien zur Behandlung neurologischer Erkrankungen, präsentiert auf der Rehacare sein Fußheber-System NESS L300, ein wegweisendes Gerät für die Rehabilitation von Patienten, die an einer Schädigung des zentralen Nervensystems leiden.

Das L300 bringt Hoffnung für Menschen, die als Folgeerscheinung eines Schlaganfalls, MS oder eines Schädel-Hirn-Traumas unter einer Fußheberschwäche leiden. Deutschlandweit sind das rund 180.000 Menschen. Das Hilfsmittel ist bereits seit 2007 in den USA verfügbar und auch in Deutschland sowie anderen europäischen Ländern sind inzwischen die ersten Patienten erfolgreich behandelt worden.

„Das Fußheber-System gibt mir Sicherheit beim Gehen“, so Sandra Jakobi, eine L300-Anwenderin, die seit 8 Jahren an einem Fallfuß leidet. „Früher bin ich wegen der Lähmung häufig gestürzt und hatte einen sehr unsichereren Gang. Außerdem beugt das Gerät Fehlbelastungen vor, die mir aufgrund der einseitigen Belastung starke Probleme bereitet haben, insbesondere, wenn ich längere Strecken gelaufen bin.“

Funktionelle Neurostimulation und Neuroplastizität

Mit dem L300 bietet Bioness ein innovatives, nichtinvasives Verfahren zur Behandlung von Lähmungserscheinungen. Das neuartige Rehabilitationssystem bedient sich der funktionellen Elektrostimulation (FES). Patienten mit einer Fußheberschwäche werden beim Gehen unterstützt, indem über Elektroden auf der Haut schonende elektrische Impulse die Muskulatur aktivieren. Gleichzeitig werden natürliche Selbstheilungskräfte, die sogenannte Neuroplastizität, angeregt.

Über das NESS L300

Das NESS L300 besteht aus drei Hauptkomponenten, die drahtlos miteinander kommunizieren.

  • Bequeme, leichte Beinmanschette zur funktionellen Stimulation

Die kleine und leichte Beinmanschette wird direkt unter dem Knie angelegt und ist mit Elektroden ausgestattet, die den Stimulationseffekt gezielt auf die beiden Referenzpunkte konzentrieren.

  • Innovativer Intelli-Sense Gait Sensor

Der Gangsensor wird im Schuh befestigt und signalisiert der Beinmanschette, ob sich die Ferse auf dem Boden oder in der Luft befindet und wann die Stimulation somit erforderlich ist.

  • Drahtlose Steuereinheit in handlichem Format

Über die handliche Fernbedienung kann die Stärke der Stimulation reguliert und das Gerät ein- und ausgeschaltet werden.

Das Fußheber-System L300 ist leicht und unauffällig. Es wird direkt auf dem Körper getragen und kann je nach Bedarf vom Patienten ein- oder ausgeschaltet werden. Es ist sowohl für die stationäre und ambulante Rehabilitation als auch für den alltäglichen Einsatz im Privatbereich geeignet.

Eine Übersicht über Sanitätshäuser, in denen das L300 verfügbar ist, finden Sie unter folgendem Link: http://www.bioness.com/Deutschland/Finden_Sie_einen_Partner.php

Unter der kostenlosen Servicehotline 0800-1819344 erhalten Sie weitere Informationen und können sich beraten lassen.

Über Bioness

Bioness Inc. ist Hersteller von Medizingeräten und hat seinen Hauptsitz in Valencia, einer Stadt im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien. Die Firma entwickelt Technologien zur Behandlung neurologischer Erkrankungen. Die Produkte von Bioness setzen auf funktionelle und schonende elektrische Stimulation, um Patienten dabei zu unterstützen, ihre Bewegungsfähigkeit bei den folgenden Krankheitsbildern wiederzuerlangen:

  • Schlaganfall
  • Multiple Sklerose
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Zerebralparese
  • Inkomplette Rückenmarkverletzung

www.bioness.com

Kontakt

Sarah Fehrs

Bionessge@schwartzcomm.com

+46 8 599 085 00

Print Friendly, PDF & Email

Hits: 30