Bewährte Therapien und neueste Erkenntnisse bei MS

Veröffentlicht am 26.04.2017 08:48 von TOC

Erfolgreiche Rehaprogramme mit Schmerztherapie, Hippotherapie und therapeutischem Klettern

 

Im Fokus des diesjährigen MS-Forums im Medical Park Loipl standen die vielfältigen Therapieverfahren der autoimmun bedingten Erkrankung
Multiple Sklerose. Vertreter aus Fachkreisen, darunter Dr. Jochen Quintern, leitender Oberarzt der Klinik, informierten Betroffene, Angehörige und Experten über Einflussfaktoren, alternative Therapiemöglichkeiten und erzielte Erfolge im Bereich Multiple Sklerose.

 

Multiple Sklerose ist die häufigste autoimmun bedingte Erkrankung des Nervensystems. Mehr als 120.000 überwiegend jüngere Menschen zählen allein in Deutschland zu den Betroffenen. Obgleich immer wirksamere Therapien zur Verfügung stehen, ist Multiple Sklerose noch nicht heilbar. Viele der Erkrankten leiden unter Beeinträchtigungen und Behinderungen. „Für diese Menschen haben wir ein spezialisiertes neuro-rehabilitatives Behandlungsangebot entwickelt, individuell abgestimmt auf die Bedürfnisse dieser Patientengruppe“, berichtet Annelore Barth, Geschäftsführerin des Medical Park Loipl.

 

Ein reger Austausch von Betroffenen und Experten

Das jährliche MS-Forum für Betroffene, Angehörige und Experten am 21.04.2017 wurde diesmal dem Thema „medikamentöse und nicht medikamentöse Schmerztherapie“ gewidmet. Im Rahmen verschiedener Vorträge wurden nicht nur die Möglichkeiten der medikamentösen Schmerzbehandlung bei Multipler Sklerose aufgezeigt, Dr. Jochen Quintern, leitender Oberarzt im Medical Park Loipl, präsentierte darüber hinaus aktuelle Erkenntnisse zum Thema „Lebensstil und die Einflussfaktoren auf den Verlauf der Erkrankung“. So konnte eine kürzlich erhobene Studie das Rauchen als stärksten Einflussfaktor auf den Verlauf in beide Richtungen bestimmen. Darüber hinaus informierte das Therapeutinnen-Team der Klinik über wirkungsvolle, alternativ-therapeutische Möglichkeiten, wie die Feldenkreismethode. Im Besonderen berichtete die Hippo- und Physiotherapeutin Andrea Bethke über die positiven Auswirkungen einer Hippotherapie sowie über Erfahrungsberichte von Erkrankten. Großes Interesse weckte die Vorstellung einer erstmalig erschienenen, medizinischen Studie über die Wirksamkeit der Therapieform mit Pferden bei den Betroffenen. Im Anschluss bot das MS-Forum allen Besuchern Gelegenheit, eigene Erfahrungen in den neuesten therapeutischen Angeboten, wie der Klettertherapie, dem Zeptoring oder dem Motorik- und Sensoriktraining mittels Fingerrobotik – hierbei handelt es sich um ein computergesteuertes Mobilitäts- und Sensibilitätstraining – zu sammeln.

 

 

Experten auf ihrem Gebiet

In einem hochprofessionellen Setting bietet die Medical Park Klinik in Loipl bereits seit mehr als 20 Jahren Rehabilitationsprogramme für Patienten mit chronischen Erkrankungen des Nervensystems. „Unser Angebot für MS-Patienten stützt sich daher auf langjährig erprobte und evidenzbasierte Therapieverfahren, welche sich als hilfreich und wirksam erweisen konnten. Wir wissen um die besonderen Erwartungen unserer Patienten, gehen individuell auf ihre Wünsche ein und integrieren sie bewusst und zu jedem Zeitpunkt in die Planung der Therapie“, so Barth.

 

Print Friendly, PDF & Email

TOC

TOC Agentur für Kommunikation GmbH & Co. KG
Huberta von Roedern
Kolpingring 16
82041 Oberhaching b. München
Germany
info@toctoc.info
http://www.toctoc.info
Tel. +49 89 1430400-0
Fax. +49 89 1430400-29