BDPK Bundeskongress am 31. Mai in Hamburg

Veröffentlicht am 17.05.2017 10:19 von admin

31. Mai 2017

Wie sieht die Zukunft der medizinischen Versorgung in Deutschland aus? Sind ökonomisches und ärztliches Handeln miteinander vereinbar? Welche Auswirkungen hat ein wettbewerblich organisiertes Gesundheitswesen für Patienten und das medizinische Personal in Kliniken? Was braucht es, damit kranke, pflegebedürftige und alte Menschen auch künftig gut medizinisch betreut werden können?

Antworten auf diese Fragen diskutieren Akteure aus Akut- und Rehabilitations-Medizin auf dem BDPK-Bundeskongress in Hamburg am 31. Mai 2017. Die Tagung widmet sich dem Thema „Das Spannungsverhältnis von Medizin und Ökonomie“. Nach dem Grußwort und Eröffnungsvortrag von Cornelia Prüfer-Storcks (SPD), Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg folgen Impulsvorträge von Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Praxis und Versicherungen. Mit dabei sind u.a. Prof. Dr. Hartmut Kliemt, Justus-Liebig Universität Giessen, der SPIEGEL-Redakteur Martin U. Müller, Dr. Michael Wunder, Leiter des Beratungszentrums Alsterdorf und ehemaliges  Mitglied des Nationalen Ethikrates und Dr. Ingrid Künzler, Geschäftsführerin der Deutschen Rentenversicherung Nord.

Weitere Informationen und Anmeldung zum BDPK-Bundeskongress finden Sie hier: https://www.bdpk.de/veranstaltungen/bundeskongress-2017/bdpk-bundeskongress-2017

 

Hier finden Sie das Programm des  BDPK-Bundeskongress 2017 als PDF zum Download.

 

Pressekontakt:

Katrin Giese
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bundesverband
Deutscher Privatkliniken e.V.
Friedrichstr. 60
10117 Berlin
Tel: +49 30 240089918
E-Mail: giese@bdpk.de
www.bdpk.de

Print Friendly, PDF & Email

admin

Redaktion RehaNews24
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-2
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de