Aufent­halts­dauer im Kran­ken­haus 2011 durch­schnitt­lich 7,7 Tage

Veröffentlicht am 24.08.2012 09:40 von Redaktion RehaNews24.de

Pressemitteilung Nr. 291 vom 24.08.2012:

WIESBADEN – Der Aufenthalt im Krankenhaus dauerte im Jahr 2011 durchschnittlich 7,7 Tage, im Jahr 2010 waren es noch 7,9 Tage. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf der Grundlage vorläufiger Ergebnisse der Krankenhausstatistik weiter mitteilt, wurden im Jahr 2011 insgesamt 18,3 Millionen Patientinnen und Patienten stationär im Krankenhaus behandelt. Das waren rund 300 000 Fälle mehr als 2010 (+ 1,6 %).

In den 2 041 Krankenhäusern Deutschlands standen insgesamt knapp 502 000 Betten zur Verfügung – gegenüber dem Vorjahr hat sich das Versorgungsangebot kaum verändert (2 064 Krankenhäuser mit 503 000 Betten). Weiterhin steht annähernd jedes zweite Bett (48,6 %) in einem Krankenhaus eines öffentlichen Trägers. Der Anteil der Betten in privaten Häusern nimmt jedoch stetig zu (2011: 17,2 %), während der Anteil in freigemeinnützigen Häusern sinkt. 2011 lag er bei 34,2 %.

Die Bettenauslastung lag 2011 mit 77,3 % geringfügig unter dem Vorjahresniveau (77,4 %). Die höchste Auslastung erreichten öffentliche Krankenhäuser mit 78,7 %, die geringste (75,7 %) freigemeinnützige Krankenhäuser.

Rund 839 000 Vollkräfte – das ist die Anzahl der auf die volle tarifliche Arbeitszeit um­gerechneten Beschäftigten – kümmerten sich 2011 um die Versorgung der Krankenhauspatientinnen und -patienten. Davon zählten knapp 139 000 zum ärztlichen Dienst und 701 000 zum nichtärztlichen Dienst, darunter allein 310 000 Vollkräfte im Pflegedienst (2010: 306 000). Die Zahl der im Krankenhaus beschäftigten Vollkräfte nahm im Ver­gleich zum Vorjahr sowohl im ärztlichen als auch im nichtärztlichen Dienst um 2,8 % zu.

Der stationäre Aufenthalt in einer der 1 235 Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen Deutschlands dauerte wie im Jahr 2010 im Durchschnitt 25,4 Tage. Hier standen knapp 171 000 Betten für die Versorgung von rund 1,9 Millionen Patientinnen und Patienten zur Verfügung. Mit 78,7 % lag die Bettenauslastung um 1,4 %-Punkte unter der des Vorjahres (80,1 %). Öffentliche Einrichtungen hatten mit 89,5 % die höchste Bettenauslastung, private Einrichtungen mit 75,9 % die niedrigste.

Anders als bei den Krankenhäusern sind bei den Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen private Träger die größten Anbieter: hier standen zwei Drittel aller Betten (66,3 %), Einrichtungen eines öffentlichen Trägers verfügten hingegen nur über 17,9 % der Betten. Den geringsten Anteil hatten freigemeinnützige Einrichtungen mit 15,7 % des Bettenangebots.

Gut 8 000 Vollkräfte im ärztlichen Dienst und 84 000 Vollkräfte im nichtärztlichen Dienst – darunter 21 000 Pflegevollkräfte – versorgten 2011 die vollstationären Patientinnen und Patienten in den Vorsorge‑ oder Rehabilitationseinrichtungen.

Gegenstand der Nachweisung
(Vorläufige Ergebnisse)
Einheit Insgesamt davon
öffentlich freigemeinnützig privat
Krankenhäuser Anzahl 2 041 623 741 677
Betten Anzahl 501 593 243 954 171 598 86 041
Berechnungs-/Belegungstage Anzahl 141 596 163 70 074 720 47 406 928 24 114 515
Patienten (Fallzahl) Anzahl 18 321 073 9 098 882 6 283 256 2 938 935
Durchschnittliche Bettenauslastung % 77,3 78,7 75,7 76,8
Durchschnittliche Verweildauer Tage 7,7 7,7 7,5 8,2
Ärztliches Personal (Vollkräfte) Anzahl 138 647 77 988 40 229 20 431
Nichtärztliches Personal (Vollkräfte) Anzahl 700 647 388 014 210 833 101 801
darunter: Pflegepersonal (Vollkräfte) Anzahl 310 484 162 839 100 117 47 529
Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen Anzahl 1 235 233 321 681
Betten Anzahl 170 794 30 619 26 861 113 314
Pflegetage Anzahl 49 090 802 10 005 821 7 694 946 31 390 035
Patienten (Fallzahl) Anzahl 1 933 224 392 161 274 025 1 267 038
Durchschnittliche Bettenauslastung % 78,7 89,5 78,5 75,9
Durchschnittliche Verweildauer Tage 25,4 25,5 28,1 24,8
Ärztliches Personal (Vollkräfte) Anzahl 8 247 1 723 1 011 5 514
Nichtärztliches Personal (Vollkräfte) Anzahl 84 088 16 089 13 085 54 914
darunter: Pflegepersonal (Vollkräfte) Anzahl 20 974 3 631 3 632 13 711

Weitere Informationen aus der Krankenhausstatistik finden sich hier.

Weitere Auskünfte gibt:
Ute Bölt,
Telefon: +49 611 75 8107,
Kontaktformular

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24.de

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 5






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.