Attraktive Arbeitgeber im Gesundheits- und Sozialwesen ausgezeichnet

Veröffentlicht am 25.02.2015 16:24 von admin

Great Place to Work® Institut Deutschland

Köln.  Die Gewinner des bundesweiten Arbeitgeber-Wettbewerbs “Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2015” des Great Place to Work Instituts stehen fest. Die ersten Plätze belegen in diesem Jahr in der Kategorie “Kliniken” das Heinrich Sengelmann Krankenhaus aus dem schleswig-holsteinischen Bargfeld-Stegen, die St. Gereon Seniorendienste aus dem nordrhein-westfälischen Hückelhoven im Bereich “Pflege”, die Behinderten- und Altenhilfeeinrichtung St. Josefshaus Herten aus dem badischen Rheinfelden in der Kategorie “Soziales”, die Reha Vita Klinik für Gesundheit und Sport aus Cottbus im Bereich “Ambulante Versorgung” sowie der Caritasverband Olpe in der Kategorie “Trägergesellschaften”.

Die diesjährigen Sonderpreise gingen in der Kategorie «Gesundheitsförderung» an die Caritas Wohn- und Pflegegemeinschaft Seniorenheim St. Josef aus dem bayrischen Hauzenberg, an die St. Gereon Seniorendienste aus Hückelhoven für «Vereinbarkeit von Beruf & Privatleben» sowie an die Blomberg Klinik aus dem niedersächsischen Bad Laer in der Kategorie «Qualifizierung».

Die Top-Platzierungen bei den kleinen Einrichtungen mit unter 50 Mitarbeitern erhielten im Bereich “Ambulante Versorgung” die zahnärztliche Gemeinschaftspraxis INOVA+ dental aus Alsdorf bei Aachen sowie im Bereich “Pflege” der Ambulante Dienst Schloß Rheinweiler aus Baden-Württemberg.

Die komplette Besten-Liste “Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2015” sowie Veranstaltungsfotos sind abrufbar unter: www.greatplacetowork.de/siegerliste-bags-2015

Insgesamt wurden 23 Unternehmen aus der Gesundheits- und Sozialbranche für ihre besondere Qualität und Attraktivität als Arbeitgeber ausgezeichnet. 235 Einrichtungen aus der gesamten Gesundheits- und Sozialbranche hatten sich bei der Benchmark-Untersuchung “Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2015” beteiligt und einer unabhängigen Überprüfung ihrer Qualität und Attraktivität als Arbeitgeber auf Basis einer Mitarbeiterbefragung sowie einer Managementbefragung gestellt.

“Das Gesundheits- und Sozialwesen hat immer noch Nachholbedarf in punkto Arbeitsplatzqualität und Arbeitgeberattraktivität”, sagte Frank Hauser, Geschäftsführer von Great Place to Work® Deutschland bei der Preisverleihung im Börsensaal der IHK Köln. “Umso mehr freuen wir uns, dass sich viele Einrichtungen auf den Weg machen, sehr gute und attraktive Arbeitgeber zu werden. Die Auszeichnung steht für ein glaubwürdiges Management, das fair und respektvoll mit den Beschäftigten umgeht und ein hohes Maß an Vertrauen, Stolz und Teamgeist in der Zusammenarbeit stiftet”, so Hauser weiter.

Vorausgegangen war der Preisverleihung der Fachdialog “Gesund und attraktiv arbeiten”. Über 150 Vertreter aus Unternehmen, Verbänden, Wissenschaft und Politik nahmen an der Veranstaltung teil. Das Great Place to Work Institut Deutschland zeichnet im Rahmen des Branchenwettbewerbs “Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales” bereits seit 2006 jährlich Kliniken, ambulante Versorger, Pflegeeinrichtungen und Sozialunternehmen aus, die ihren Beschäftigten besonders gute und attraktive Arbeitsbedingungen bieten und eine nachhaltige Personal- und Führungsarbeit pflegen. Kooperationspartner der “Great Place to Work”-Initiative in der Gesundheits- und Sozialbranche ist der Zeitverlag, Herausgeber der Wochenzeitung “DIE ZEIT”.

Hintergrund und Ziele des Wettbewerbs

Der Wettbewerb “Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales” fand bereits zum neunten Mal statt.

Ziel der Initiative ist es, Gesundheits- und Sozialunternehmen bei der Entwicklung einer attraktiven Arbeitsplatzkultur zu fördern, und die Branchen und seine Unternehmen durch ein eigenes Qualitätssiegel für gute Arbeitsplatzqualität zu stärken. Vorausgegangen war den Auszeichnungen eine unabhängige Überprüfung der Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur in den teilnehmenden Unternehmen durch das Great Place to Work Institut. Bewertungsbasis waren Mitarbeiterbefragungen zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Führung, Zusammenarbeit, Wertschätzung, Identifikation mit der Arbeit, Bindung an das Unternehmen, berufliche Weiterbildung, Vergütung, Gesundheitsförderung und Life-Balance. Zudem wurde das Management zur Qualität und Nachhaltigkeit der Maßnahmen und Konzepte der Personal- und Führungsarbeit befragt.

Alle Teilnehmer profitierten unabhängig von einer Platzierung auf der Besten-Liste von der Standortbestimmung und wichtigen Vergleichsmöglichkeiten und Impulsen für ihre Weiterentwicklung als attraktive Arbeitgeber.

Der Wettbewerb “Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales” findet unter dem Dach des bereits seit 2002 bundesweit durchgeführten Wettbewerbs “Deutschlands Beste Arbeitgeber” von Great Place to Work® statt, dessen diesjährige Gewinner am 4. März 2015 in Berlin gekürt werden. Über 600 Unternehmen haben sich daran beteiligt. Zum Folgewettbewerb “Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2016” können sich Unternehmen der Gesundheits- und Sozialbranche aller Art und Größen ab sofort anmelden unter: www.greatplacetowork.de – Ansprechpartner: Stefan Borgelt – Telefon: 0221 / 9333 5-0, E-Mail: sborgelt@greatplacetowork.de

Über das Great Place to Work® Institut

Great Place to Work® ist ein unabhängiges, international tätiges Forschungs- und Beratungsnetzwerk, das Unternehmen in rund 50 Ländern weltweit bei der Entwicklung einer vertrauensvollen und begeisternden Arbeitsplatzkultur unterstützt. Neben individuellen Leistungsangeboten zur Standortbestimmung und Weiterentwicklung ermittelt das Institut im Rahmen überregionaler, regionaler und branchenspezifischer Benchmark-Untersuchungen in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor. Stammsitz des 1991 gegründeten Unternehmens ist San Francisco, USA. Das deutsche Great Place to Work® Institut wurde 2002 gegründet und beschäftigt am Standort Köln aktuell 75 Mitarbeiter.

Kontakt

Great Place to Work® Deutschland, Hardefuststraße 7, 50677 Köln, Tel.: 0221 – 93 33 5-0, E-Mail: info@greatplacetowork.dewww.greatplacetowork.de

Pressekontakt:

Kommunikationsberatung
Ansgar Metz
Haselbergstraße 19
50931 Köln
Tel.: 0177 295 3800
E-Mail: ansgar.metz@email.de

admin

Redaktion RehaNews24
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Eichhoffstraße 36
44229 Dortmund
Tel.: 0231/477988-30
Fax: 0231/477988-44
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de