Arztvergleich: Patienten sehen deutliche Unterschiede zwischen Fachgruppen

Veröffentlicht am 06.09.2013 08:31 von redaktion

06.09.2013 | 11:30 

 

   

Gütersloh, Hamburg, Berlin. Arztbewertung von AOK, BARMER GEK, Techniker Krankenkasse und Weisse Liste: Internisten und Allgemeinmediziner erhalten am meisten Zustimmung, Hautärzte und Orthopäden am wenigsten

Die Patienten in Deutschland sind überwiegend zufrieden mit ihren Haus- und Fachärzten. Jedoch sehen sie teils deutliche Unterschiede zwischen einzelnen Fachgruppen. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Patientenbewertungen im Arztvergleichsportal der Weissen Liste und den darauf basierenden Portalen von AOK, BARMER GEK und Techniker Krankenkasse (TK). Die Weisse Liste ist ein gemeinsames Projekt der Bertelsmann Stiftung und der Dachverbände der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen.

Insgesamt würden rund 85 Prozent der Teilnehmer ihren Arzt weiterempfehlen. Dabei schneiden Internisten und Allgemeinmediziner mit Weiterempfehlungsraten von 89 bzw. 88 Prozent am besten ab. Hautärzte (62 Prozent) und Orthopäden (64 Prozent) erhalten im Schnitt deutlich geringere Zustimmungswerte. Am wichtigsten ist den teilnehmenden Patienten, dass niedergelassene Ärzte gut mit ihnen kommunizieren. Sie möchten, dass die Ärzte auf ihre Fragen, Ängste und Sorgen eingehen und ihnen gut zuhören. Auch für diesen speziellen Bereich erhalten Internisten und Allgemeinmediziner am meisten Zustimmung, Hautärzte und Orthopäden am wenigsten. (Eine Liste mit den Weiterempfehlungsraten aller Fachgebiete findet sich unter der Pressemitteilung)

Die Auswertung zeigt auch: 17 Prozent der Patienten fühlen sich manchmal bedrängt, Leistungen in Anspruch zu nehmen, die ihre Krankenkasse nicht übernimmt. Am seltensten nehmen die Teilnehmer das Angebot von Zusatzleistungen bei Kinderärzten (8 Prozent) und Neurologen (12 Prozent) wahr, am häufigsten bei Augenärzten (37 Prozent) und Orthopäden (27 Prozent). Zudem lässt sich erkennen, dass es auch zwischen einzelnen Ärzten einer Fachgruppe deutliche Unterschiede gibt. So erreicht zum Beispiel jeder zehnte Orthopäde bei seinen Patienten nur eine Weiterempfehlungsrate von unter 40 Prozent. Mehr als ein Drittel der Orthopäden schneiden hingegen deutlich besser ab: Sie werden von 80 bis 100 Prozent ihrer Patienten weiterempfohlen.

Mit dem unabhängigen und kostenfreien Arztvergleichsportal wollen die Initiatoren Patienten eine verlässliche Hilfestellung für die Suche nach einem passenden Arzt geben. Die Bewertungen beruhen auf einem wissenschaftlich fundierten Fragebogen und werden im Portal erst freigeschaltet, wenn eine Mindestzahl von fünf Bewertungen für einen Arzt vorliegt. Teilnehmen können die Versicherten von AOK, BARMER GEK und TK. Bis jetzt haben sie rund 270.000 Bewertungen für rund 70.000 einzelne Ärzte abgegeben. In die Analyse eingeflossen sind rund 250.000 Bewertungen zu Haus- und Fachärzten.

Arztbewertung ab heute auch per App oder über www.aerzte-gut-finden.de

Ab heute kann der Arztvergleich auch mobil genutzt werden: AOK, BARMER GEK, TK und Weisse Liste bieten kostenfreie Apps zur Arztbewertung und Arztsuche für Smartphones an. So können Patienten auch unterwegs nach Ärzten suchen und die Bewertung direkt nach einem Arztbesuch vornehmen. Zudem starten die Partner eine Aktion mit dem Titel „Ärzte gut finden“. Ziel dieser Aktion ist es, noch mehr Versicherte darauf aufmerksam zu machen, dass sie mit ihrer Arztbewertung anderen helfen können, einen passenden Arzt zu finden. So sind der Arzt-vergleich und der Einstieg in die Bewertung ab heute auch über eine neu geschaffene, zentrale Seite möglich: www.aerzte-gut-finden.de

Jürgen Graalmann, Geschäftsführender Vorstand des AOK-Bundesverbandes:

„Das Ergebnis der Auswertung ist erfreulich: Die Patienten finden ihre Ärzte gut. Zufrieden sind sie vor allem mit den Hausärzten. Wir sehen aber auch, dass es Unterschiede gibt – auch zwischen den einzelnen Ärzten eines Fachgebiets. Die Versicherten machen mit ihrer Bewertung im AOK-Arztnavigator und in den Portalen unserer Partner die Unterschiede deutlich und geben anderen Patienten Orientierung.“

Dr. Rolf-Ulrich Schlenker, stellv. Vorstandsvorsitzender der BARMER GEK:

„Internist ist nicht gleich Internist und Hautarzt nicht gleich Hautarzt. Deshalb ist die Bewertung jedes Doktors durch möglichst viele Patienten so wichtig. Mit jeder neuen Bewertung wächst die Aussagekraft sowohl für Patienten als auch für Ärzte. Und mit der mobilen App wird sie für viele Patienten einfacher und attraktiver.“

Dr. Brigitte Mohn, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung:

„Patienten erleben tagtäglich, was in Arztpraxen aus ihrer Sicht gut und was weniger gut läuft. Ihre Erfahrungen sind ein bedeutender Wissensschatz. Diesen Schatz gilt es weiter zu heben, wenn wir Verbesserungen erreichen wollen: Mehr Orientierung für Patienten und mehr Qualität in der Versorgung.“

Dr. Jutta Hundertmark-Mayser, Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen:

„Durch die Möglichkeit zur Bewertung erhalten Patienten eine Stimme. Sie können ihre Ärzte empfehlen, aber auch kritische Rückmeldungen geben. So wird das Gesundheitssystem für alle Seiten transparenter.“

Weiterempfehlungsraten nach Fachgebiet (n= 249.256 Bewertungen bundesweit)

   - Gesamt-Durchschnittswert: 85%
   - Innere Medizin: 89%
   - Allgemeinmedizin: 88%
   - Urologie: 87%
   - Praktischer Arzt / Praktische Ärztin: 87%
   - Frauenheilkunde und Geburtshilfe: 85%
   - Anästhesiologie: 84%
   - Kinderheilkunde / Kinder- und Jugendmedizin: 78%
   - Chirurgie: 78%
   - Hals-Nasen-Ohrenheilkunde: 78%
   - Augenheilkunde: 74%
   - Neurologie: 73%
   - Psychiatrie und Psychotherapie: 73%
   - Orthopädie und Unfallchirurgie: 67%
   - Orthopädie: 64%
   - Haut- und Geschlechtskrankheiten: 62%

Weitere Ergebnisse finden sich zum Download unter: www.weisse-liste.de/pressematerialien

Apps zur Arztsuche und Arztbewertung

Informationen zu den kostenfreien Apps der beteiligten Partner für iPhones und Android-Handys finden sich unter folgenden Adressen:

www.aok.de/arztapp 
www.barmer-gek.de/arztnaviapp 
www.tk.de (Webcode: 574744) 
www.weisse-liste.de/app

Pressekontakt:

Projekt Weisse Liste
Timo Thranberend
E-Mail: timo.thranberend@bertelsmann-stiftung.de
Telefon: 05241 / 81-81117

AOK-Bundesverband
Gabriele Hauser-Allgaier
E-Mail: gabriele.hauser-allgaier@bv.aok.de
Telefon: 030 / 34646-2312

BARMER GEK
Dr. Kai Behrens
E-Mail: kai.behrens@barmer-gek.de
Telefon: 030 / 2533144-3020 

Techniker Krankenkasse
Dorothee Meusch
E-Mail: dorothee.meusch@tk.de
Telefon: 040 / 6909-1783
Print Friendly, PDF & Email

redaktion

----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-0
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Hits: 1






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .