Amputierter Patient siegt dank Reha beim Kickboxen

Veröffentlicht am 24.10.2014 11:24 von Redaktion RehaNews24.de

Wiesbaden, den 24.10.2014

Pressemitteilung

 

Feierten den Sieg in Frankfurt: (v.l.) die arabische Patientin-Betreuerin der Klaus-Miehlke-Klinik Jihan Ghazi von DANA Service, Kickboxer „Cavallo“ Erdal Yilmaz und die Therapeutinnen Melanie Krieg und Katharina Hallmann.

Feierten den Sieg in Frankfurt: (v.l.) die arabische Patientin-Betreuerin der Klaus-Miehlke-Klinik Jihan Ghazi von DANA Service, Kickboxer „Cavallo“ Erdal Yilmaz und die Therapeutinnen Melanie Krieg und Katharina Hallmann.

Mit einem Sieg bei der „Night of the Champions II“ am 19. Oktober in Frankfurt-Flörsheim hat der Kickboxer „Cavallo“ Erdal Yilmaz ein beeindruckendes Comeback gefeiert – umso mehr, da der mehrfache Welt- und Europameister vor vier Jahren seinen rechten Unterschenkel amputieren lassen musste.

Eine Verletzung, eine chronische Entzündung und dann die Amputation des Unterschenkels: Für „Cavallo“ Erdal Yilmaz sahen viele das Ende seiner Karriere als Kickboxer gekommen. Doch der 49-jährige gab nicht auf. Dank der rehabilitativen Behandlung an der auf amputierte Patienten spezialisierten Klaus-Miehlke-Klinik der RHM Klinikgruppe in Wiesbaden, kam er wieder auf die Beine. Und nicht nur das: Bereits fünf Wochen nach der Operation begann er wieder mit dem Training. Dass der mehrfache Welt- und Europameister trotz seines Handicaps am 19. Oktober noch einmal in den Ring steigen würde, damit rechnete zunächst niemand. Doch Erdal Yilmaz wagte es und besiegte seinen Gegner, den Ungarn und „K.o-Experten“ Robert Hanasz klar. Mit ihm feierten auch zwei besondere Fans den Sieg: Seine Therapeutinnen Melanie Krieg und Katharina Hallmann von der Klaus-Miehlke-Klinik. Erdal Yilmaz will übrigens sein Wissen in Zukunft weitergeben. Er gibt Kurse für andere behinderte Menschen, um ihnen zu zeigen, dass man auch mit einem Handicap Kampfsport betreiben kann.

Kompetenz im starken Verbund

Bild 2 Yilmaz in der Klaus-Miehlke-Klinik

In der Klinik demonstriert „Cavallo“ Erdal Yilmaz eindrucksvoll, was man mit einer Prothese sportlich machen kann. Im Bild links Andreas Weingart vom Sanitätshaus Achim Kunze GmbH in Wiesbaden.

Die RHM Klinikgruppe, zu der die Klaus-Miehlke-Klinik gehört, verfügt über ein großes fachliches Leistungsportfolio und eine starke interdisziplinäre Vernetzung. Insgesamt 26 Kliniken und Pflegeheime mit 2.900 Behandlungsplätzen gehören zur Gruppe, darunter Rehakliniken, Pflegeheime, Akutkliniken, Einrichtungen zur Wiedereingliederung und eine Behinderteneinrichtung. Sie bieten stationäre sowie teilweise auch teilstationäre und ambulante Leistungen an und decken ein breites fachliches Spektrum von 13 Fachbereichen ab. Die zwölf Standorte der RHM-Gruppe sind auf sieben Bundesländer verteilt. Traditioneller Schwerpunkt ist Rheinland-Pfalz, gefolgt von Baden-Württemberg, Hessen und Bayern. Im Osten Deutschlands ist die RHM Klinik- und Pflegeheimgruppe mit fünf Kliniken vertreten. Von der Therapieerfahrung und den hohen Qualitätsmaßstäben der Gruppe profitieren jährlich rund 30.000 Patienten und Bewohner.

 

Kontakt und Nachfragen:

Klaus-Miehlke-Klinik

Fachklinik für Orthopädie, Rheumatologie und Psychosomatik der RHM Klinikgruppe

Verwaltungsleiterin Bettina Glorius

Leibnizstraße 23, 65191 Wiesbaden

Tel.: 0611 575-800

Fax: 0611 575-802

E-Mail: b.glorius@rhm-kliniken.de

Internet: www.klaus-miehlke-klinik.de

 

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24.de

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 18






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.