Aktionstag Gefäßgesundheit gegen „Schaufensterkrankheit“ – Knappschafts-Klinik Bad Driburg beteiligt sich.

Veröffentlicht am 15.06.2011 13:49 von Alexander Schunicht

Bad Driburg. Am „Aktionstag Gefäßgesundheit“ beteiligt sich die Knappschafts-Klinik am 24.06.2011 mit medizinischen Vorträgen und Gesundheits-Checks.

Ziel dieses Aktionstages ist, die Bevölkerung gezielt über die gefährliche und oft un­erkannte Durchblutungsstörung PAVK (periphere arterielle Verschlusskrankheit) auf­zuklären. Im Zentrum stehen ihre Früherkennung und die Prävention. Eine frühe Diagnose ermöglicht eine wirkungsvolle Behandlung der PAVK.

Der erstmals durchgeführte bundesweite Aktionstag wurde von der Deutschen Gesellschaft für Angiologie – Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V. (DGA) und der Initiative gegen PAVK ins Leben gerufen. Nach Angaben der DGA leiden rund 4,5 Millionen Menschen an einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK).

Durch Arteriosklerose (Gefäßverkalkung) sind die Arterien im Becken oder in den Beinen krankhaft verengt. 60.000 Amputationen in Deutschland sind Folge des völligen Verschlusses von Arterien durch Gefäßverkalkungen. An Herzinfarkt und Schlaganfall sterben 75 % der PAVK-Patienten.

Im Volksmund wird die PAVK auch als „Schaufensterkrankheit“ bezeichnet, weil erkrankte Personen vor Schaufenstern stehen bleiben. Die krampfartigen Schmerzen in der Wadenmuskulatur treten häufig nach einer bestimmten Gehstrecke auf, oft verweilen die Betroffenen vor den Auslagen der Geschäfte, um ihre Schmerzen beim Gehen zu überspielen und dort abwarten bis die wieder abgeklungen sind, informiert Chefärztin und Kardiologin Dr. Gabriele Augsten.

Der Aktionstag in der Knappschafts-Klinik Bad Driburg soll die wichtigste Basisuntersuchung, die Dopplerdruckmessung bekannt machen. Ferner kann man sich über weitere Untersuchungen, z.B. über Ultraschalldiagnostik und Präventionsmöglichkeiten informieren. Zudem wird ein Vortrag zur PAVK angeboten.

Gesundheits-Checks:

10:00 – 12:00 Uhr

Chefarzt-Sprechstunde „Prophylaxe der Arteriosklerose“,

PAVK-Erkrankung: Beschwerden, Diagnostik, Therapie und Behandlung

von Durchblutungsstörungen

(Chefärztin und Kardiologin Dr. Gabriele Augsten, Tel. 05253 / 83-447)

12:00 – 14:00 Uhr

Dopplerdruckmessung – Einfach und schmerzfrei PAVK erkennen.

(Risiko-Check durch die Abteilung Funktionsdiagnostik)

13:00 – 14:00 Uhr

Ärztliche Untersuchung der Halsschlagader,

Bestimmung der Intima-Media-Dicke (IMT)

(Oberarzt und Diabetologe Dr. Arnon Polensky)

Vortrag:

14:00 – 15:00 Uhr

Die periphere arterielle Verschlusskrankheit

– ein unterschätztes gesundheitliches Problem

(Oberärztin und Internistin Dr. Birgit Aue)

Veranstaltungsinfos:

http://www.kbs.de/nn_10144/DE/3__medizinisches__netz/11__06__08__Aktionstag__driburg.html

Weitere Infos unter:

www.verschlusssache-pavk.de

Kurzportrait – Knappschafts-Klinik Bad Driburg:

Die Knappschafts-Klinik Bad Driburg ist eine überregional anerkannte Rehabilitations- und AHB-Klinik für Herz- und Gefäßerkrankungen (Innere Medizin: Kardiologie, Angiologie).

Sie liegt landschaftlich reizvoll, ruhig und dennoch zentral in unmittelbarer Nähe zum Kurpark mit abwechslungsreicher Natur und schönen Ausblicken. Die Klinik kann 177 Patienten in modern und wohnlich eingerichteten Einzelzimmer in angenehmen, hotelähnlichen Ambiente aufnehmen. Die Klinik ist Belegungspartner der Rentenversicherung, gesetzlicher und privater Krankenversicherungen. Die Aufnahme von Begleitpersonen ist ebenfalls möglich.

In der Rehabilitationsklinik integriert ist ein ambulantes Therapiezentrum. Hier besteht die Möglichkeit ambulante Rehabilitationsmaßnahmen und Therapien wie auch Behandlungen auf Rezept wohnortnah durchzuführen. Präventionsprogramme, Gesundheits-Checks und die Durchführung ambulanter Vorsorgekuren (vormals offene Badekuren) gehören ebenfalls zum Angebot der Schwerpunktklinik für kardiologische und angiologische Rehabilitation.

Es werden rund 3.000 Patienten ambulant, teilstationär und stationär im Jahr behandelt.

Print Friendly, PDF & Email

Alexander Schunicht

Alexander Schunicht, Verwaltungsleiter

Knappschafts-Klinik
Georg-Nave-Str. 28, 33014 Bad Driburg
Tel.:05253 / 83 - 440, Fax:05253 / 83 - 210

email:vl.kkbd@t-online.de
web:www.knappschafts-klinik-driburg.de

> Anschlussrehabilitation (AHB/AR)
> Stationäre Heilverfahren
> Teilstationäre und ambulante Rehabilitation
> Ambulantes Therapiezentrum (Rezeptbehandlung)
> Prävention, Gesundheitsförderung

Behandlungsschwerpunkte:
Kardiologie und Innere Medizin

Belegungspartner der Deutschen Rentenversicherung,
gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Eine Rehabilitationsklinik der
Deutschen Rentenversicherung
Knappschaft-Bahn-See

Hits: 11



« (Vorheriger Beitrag)



Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.