Ärzte und Therapeuten treffen sich zum fünften Sportkongress in Bad Füssing – Anmeldungen ab sofort möglic

Veröffentlicht am 22.11.2018 21:37 von Redaktion RehaNews24

Hüfte im Fokus

BAD FÜSSING. Ärzte, Physio- und Ergotherapeuten sowie Masseure treffen sich am Samstag, 2. Februar 2019, ab 9 Uhr zum fünften Bad Füssinger Sportkongress im Großen Kursaal. Mehr als 300 Teilnehmer werden zu der Veranstaltung erwartet, die die Johannesbad Fachklinik Bad Füssing, die Waldburg-Zeil Klinik Niederbayern Bad Füssing sowie das Rehafachzentrum Bad Füssing – Passau gemeinsam organisieren. In diesem Jahr steht die Hüfte im Mittelpunkt der medizinischen Fachvorträge und Workshops. Die Teilnehmer des Sportkongresses erhalten für die Teilnahme Fortbildungspunkte, Ärzte acht und Therapeuten sechs. Außerdem haben sie die Möglichkeit, beim 26. Johannesbad Thermen-Marathon kostenlos mitzulaufen, der am Sonntag, 3. Februar 2019, in Bad Füssing stattfindet. Der Bad Füssinger Sportkongress steht 2019 unter der Schirmherrschaft von Dr. med. Tobias Vogel, Landesvorsitzender des Berufsverbands Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) Bayern.

Von Faszien und Operationen
In Vorträgen informieren Experten rund um das zweitgrößte Gelenk des Menschen. Den Auftakt der Vortragsreihe macht Prof. Dr. med. Winfried Neuhuber, Leiter des Instituts für Anatomie und Zellbiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg, mit dem Thema „Faszien: Nur ein Hype? Über die Unschuld von Strukturen und Begriffen“. Weitere Vorträge beleuchten Prävention, konservative Therapien und Operation bei Hüfterkrankungen. Am Nachmittag stehen den Teilnehmern sieben Workshops zur Wahl. Themen sind beispielsweise myofasziale Zusammenhänge, viszerale Einflüsse sowie Elektrotherapie zur Behandlung von Hüftgelenkserkrankungen.

Anmeldungen für den Sportkongress in Bad Füssing sind bis 31. Januar 2019 möglich unter www.der-sportkongress.de, telefonische Beratung unter 08531/23 2113.

Hinweis an die Redaktionen:
Sollten Sie Interesse an einem Besuch des Sportkongresses für einen Nachbericht haben, melden Sie sich bitte bei Peter Krieg, Tel. +49 (0)8531 23-2876, Mail: peter.krieg@johannesbad.de.

Pressekontakt:
Simon Pink
Johannesbad Holding SE & Co. KG
Leitung Marketing & Unternehmenskommunikation
Johannesstraße 2
94072 Bad Füssing
Tel. +49 8531 23-2875
simon.pink@johannesbad.de
www.johannesbad.de

Johannesbad Gruppe
Der Entwicklung immer mindestens einen Schritt voraus sein: Das ist die Philosophie der Johannesbad Gruppe, einem der größten Gesundheitsdienstleister und unter den Top-10 der Rehabilitationsanbieter in Deutschland. Medizin, Hotellerie, Aus- & Weiterbildung sowie Betriebliches Gesundheitsmanagement bilden die vier Säulen der Gruppe. Das Portfolio der neun Johannesbad Fachkliniken umfasst Rehabilitation, Anschlussheilbehandlungen sowie ambulante und Akuttherapien für Orthopädie, Urologie, Akutschmerztherapie sowie Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Zwei Fachkliniken sind spezialisiert auf die Therapie von Sucht- und Abhängigkeitserkrankungen. Darüber hinaus bietet die Johannesbad Gruppe Präventions- und Rehabilitationsangebote für Kinder und Jugendliche sowie Eltern-Kind-Maßnahmen an. Die Leistungen in Betrieblichem Gesundheitsmanagement (BGM) sind ganzheitlich angelegt und konzentrieren sich auf die Beratung sowie die nachhaltige Implementierung maßgeschneiderter Konzepte. Hierbei schöpft die Johannesbad Gruppe für ihre Kunden aus dem Know-how des fachmedizinischen Dienstleisters. Großen Wert legt die Gruppe auf Aus- und Weiterbildung. Dafür unterhält sie unter dem Dach der Johannesbad Akademie vier medizinische Fachschulen für Physio- und Ergotherapeuten, Masseure und medizinische Bademeister, die dort für die Johannesbad Einrichtungen und den Gesundheitsmarkt ausgebildet werden. Die sieben Johannesbad Hotels in Deutschland und Österreich sowie die Johannesbad Therme komplettieren das Portfolio der Gruppe. Die Therme in Bad Füssing zählt zu den größten Deutschlands. Sie zeichnet sich – laut Institut für Wasserchemie und chemische Balneologie der TU München – durch eines der am höchsten konzentrierten Heilwasser aus.
Bei allen Anwendungen zur Prävention, Therapie und Rehabilitation steht der Mensch als Ganzes im Mittelpunkt. Dabei ergänzen komplementärmedizinische Disziplinen die Schulmedizin.
Die Johannesbad Gruppe beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Gesamtumsatz von 130 Millionen Euro.

Quelle: www.johannesbad.de, 22.11.2018

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 135