Ab 2017 mehr therapeutische Hilfe für Leipziger mit Hand-Problemen

Veröffentlicht am 02.12.2016 16:49 von Redaktion RehaNews24

Ambulante Therapiepraxis „Hand-Aktiv“ plant unter MEDIAN-Beteiligung Verdoppelung der Behandlungsräume / Spezialisten für die Handtherapie nach Operationen, Verletzungen und bei Erkrankungen der Hand können künftig Therapieleistungen ausbauen und weiter differenzieren.

Die ambulante Therapiepraxis „Hand-Aktiv“ im Nikolaizentrum Leipzig, eine ganz speziell auf Handprobleme ausgerichtete Praxis, soll deutlich erweitert werden. Das haben die Gesellschafter, zu denen mit 50 Prozent auch die MEDIAN Klinikgruppe gehört, im November beschlossen. Bis Mitte des Jahres 2017 soll sich die Fläche des Behandlungszentrums mehr als verdoppeln und damit zur wichtigsten Anlaufstelle für Patienten werden, die nach Operationen, Verletzungen und bei Erkrankungen der Hand in der Region Leipzig Hilfe brauchen.

Bedarf wächst seit Jahren
„Wir sind seit 2009 am Markt und registrieren einen stetig wachsenden Bedarf in diesem speziellen therapeutischen Bereich“, so Geschäftsführer Priv. Doz. Dr. med. Michael Steen, der selbst Handchirurg ist, „Seit diesem Jahr haben wir mit MEDIAN einen Gesellschafter in unserer Praxis, der eine langfristige und sichere Planung möglich macht. Darum können wir jetzt Ziele angehen, die wir seit längerem geplant hatten, aber bisher nicht in die Praxis umsetzen konnten.“ MEDIAN hatte im Zuge der Übernahme der MEDICA von den Sana-Kliniken im April auch deren Anteile an der HAND-AKTIV GmbH übernommen. Durch den Ausbau soll die Therapiepraxis nicht nur ihre Behandlungskapazitäten erweitern, sondern sich auch fachlich weiter entwickeln, um künftig zum Beispiel ihr Repertoire an hoch spezialisierten Therapien bei seltenen Erkrankungen weiter zu entwickeln.

Spezialisten für die Therapie „danach“

Das Team von Hand-Aktiv in Leipzig.

Das Team von Hand-Aktiv in Leipzig.

„Hand-Aktiv“ ist spezialisiert auf eine besondere Handtherapie auf Basis der Physio- und Ergotherapie, die die Handfunktionen nach chirurgischen Eingriffen, Verletzungen und bei Erkrankungen wiederherstellen soll. „Wer die Leistungen unserer Praxis nutzen will, sollte sich von seinem behandelnden Arzt rechtzeitig eine Verordnung ausstellen lassen“, so Dr. Steen weiter, „Denn die frühzeitige Rehabilitation nach Unfall oder Operation ist für das funktionelle Ergebnis an der Hand entscheidend.“ Das spezielle Reha-Angebot für die Hand geht differenziert auf jeden Patienten ein, darunter zum Beispiel auch Musiker, Prothesenträger oder Kinder. Entscheidender Vorteil von „Hand-Aktiv“ ist die handchirurgische Leitung des Teams, die sicherstellt, dass nicht nach „Schema F“ sondern individuell verfahren wird. Spezielle computergestützte Mess- und Trainingsverfahren unterstützen darüber hinaus den Therapieverlauf und geben genau Auskunft über die Fortschritte.

Kontakt:
Hand-Aktiv GmbH Gesellschaft für Handtherapie
Priv. Doz. Dr. med. Michael Steen
Nikolaistraße 55 | 04109 Leipzig
Tel.: 0341 3191327-10
E-Mail: info@hand-aktiv.de
Web: www.hand-aktiv.de

Zur Beteiligung von MEDIAN:
MEDIAN Kliniken
Geschäftsbereichsleiter Ost Dieter Stocker
Käthe-Kollwitz-Straße 8 | 04109 Leipzig
Tel.: 0341 2580-654 | Fax: 0341 2580-701 | Mobil: 0151 65857327
E-Mail: dieter.stocker@median-kliniken.de
Web: www.median-kliniken.de

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 93






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.