Dortmund, den 14.12.2018

 

Sehr geehrte Abonnentin,
sehr geehrter Abonnent,

hier kommt Ihr wöchentlicher Newsletter von RehaNews24 mit 19 neuen Nachrichten für Sie. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auf der Website von RehaNews 24.

Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit unter vom Newsletter abmelden wieder abmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von rehaNews24

E-Mail: info@rehanews24.de

RehaNews24 ist ein Service der Agentur müller:kommunikation,
Stefan Müller, Eichhoffstraße 36, 44229 Dortmund
info@muellerkom.de, www.muellerkom.de, Tel.: 0231/47798830




---
110. Deutscher Bädertag mit Dr. Angela Merkel

110. Deutscher Bädertag mit Dr. Angela Merkel

Rund 300 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sind auch in diesem Jahr wieder dabei, wenn sich das deutsche Bäderwesen vom 6. bis 8. November zum 110. Deutschen Bädertag im Ostseeheilbad Zingst trifft. Als Höhepunkt erwartet die Teilnehmer am 7. November – zwei Tage vor dem 25. Jahrestag des Mauerfalls - eine Rede der Bundestagsabgeordneten und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.

Mehr...

---
Vorstand der DEGEMED mit den neu gewählten Mitgliedern Dr. André M. Schmidt (3.v.r.) und Ricarda Lorenz (r.)

DEGEMED mit zwei neuen Vorstandsmitgliedern

Die Mitgliederversammlung der DEGEMED hat gestern zwei neue Mitglieder in den Vorstand des Verbandes gewählt. Die Mitglieder wählten Ricarda Lorenz (32), Geschäftsführerin der Thermalbad Wiesenbad® Gesellschaft für Kur und Rehabilitation mbH und Dr. André Schmidt (46), Geschäftsführer der RHM Klinik- und Altenheimbetriebe B.V. & Co. KG in den Vorstand. Dem Vorstand unter Vorsitz von Prof. Bernd Petri (VBG) gehören damit acht Geschäftsführer von privaten, öffentlichen und frei-gemeinnützigen Reha-Einrichtungen aus ganz Deutschland an.

Mehr...

---

Flyer_Symposium

Mehr...

---
Jeder zwei­te Er­wachsene in Deutsch­land hat Über­gewicht

Jeder zwei­te Er­wachsene in Deutsch­land hat Über­gewicht

Im Jahr 2013 waren insgesamt 52 % der erwachsenen Bevölkerung (62 % der Männer und 43 % der Frauen) in Deutschland übergewichtig. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ist damit der Anteil Übergewichtiger im Vergleich zu 1999 (insgesamt 48 %, 56 % der Männer, 40 % der Frauen) gestiegen. Das zeigen die Ergebnisse der Mikrozensus-Zusatzbefragung 2013, bei der Fragen zu Körpergröße und Gewicht gestellt wurden.

Mehr...

---

Einrichtungen wandeln stationäre Pflegeplätze in ambulante Pflege um "Report Mainz", heute, 4. November 2014, um 21.45 Uhr im Ersten

Pflegeheimbetreiber wandeln vermehrt stationäre Pflege in ambulante Pflegeplätze um und verursachen dadurch nach Einschätzung von Experten und Kassenvertretern enorme Zusatzkosten für die Kranken- und Pflegekassen. Das berichtet das ARD-Politikmagazin "Report Mainz" (heute, 4. November, 21.45 Uhr im Ersten).

Mehr...

---

“Aktiv in der Reha”: Neue Schulung zur Förderung der Gesundheitskompetenz in der Reha

Die Schulung „Aktiv in der Reha“ ist eine Basisschulung zur Förderung der Gesundheitskompetenz von chronisch Kranken in der Rehabilitation. Sie wurde am Institut für Qualitätsmanagement und Sozialmedizin (AQMS), Universitätsklinikum Freiburg, innerhalb eines Projekts, welches vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Förderschwerpunkts „Chronische Krankheiten und Patientenorientierung“ gefördert wurde, entwickelt.

Mehr...

---

ZQP-Studie: Jeder zweite türkeistämmige Migrant wünscht sich mehr Hilfe im Pflegefall

Die Bevölkerungsgruppe der über 65-Jährigen mit Migrationshintergrund zählt zu den am schnellsten wachsenden in Deutschland. Prognosen zufolge wird sie von derzeit 1,4 Millionen auf etwa 2,8 Millionen im Jahr 2030 steigen. Daher rückt auch die Pflege dieser Menschen stärker in den Vordergrund. Besonders deutlich ist dies in Berlin: Dort wünschen sich 48 Prozent der türkeistämmigen Migranten im Pflegefall mehr Unterstützung im Alltag. Das ergab eine Studie der Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) und der Charité Universitätsmedizin bei türkeistämmigen Migranten im Alter zwischen 59 und 88 Jahren im Raum Berlin.

Mehr...

---
Hauptstadt-Dialog Reha von BV Geriatrie und DEGEMED

Hauptstadt-Dialog Reha von BV Geriatrie und DEGEMED

Angelehnt an die bisherigen Dialogabende der DEGEMED findet heute (4.11.) erstmalig der gemeinsame Hauptstadt-Dialog Reha von BV Geriatrie und DEGEMED statt. Im Rahmen der Kampagne "Meine Reha - Mein Leben." wird heute mit Vertretern aus Politik, Gesundheitswesen und Presse über die bedarfsgerechte Finanzierung der Rehabilitation diskutiert. Prof. Bernd Petri, Vorstandsvorsitzender der DEGEMED, ist überzeugt: "Das Sparen an der Reha, der daraus resultierende Kostendruck und Personalmangel müssen aufhören."

Mehr...

---
4. Fachtagung für Sozialdienste am 14.10.2014 im Rehabilitations- und Präventionszentrum Bad Bocklet

Sozialarbeitertagung im Rehabilitations- und Präventionszentrum Bad Bocklet

Das Thema "Psychosoziale Arbeit im Brennpunkt - Der Sozialarbeiter zwischen Anforderung und Überforderung" stand im Mittelpunkt der 4. Fachtagung für Sozialdienste am 14.10.2014 im Rehabilitations- und Präventionszentrum Bad Bocklet.

Mehr...

---
vdek begrüßt neues Präventionsgesetz

vdek begrüßt neues Präventionsgesetz

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) sieht in dem Referentenentwurf zum neuen Präventionsgesetz (PrävG) Erfolg versprechende Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheitsvorsorge und -förderung. „Wir begrüßen insbesondere, dass der Gesetzgeber mit dem Entwurf sozial benachteiligte Gruppen stärker in den Blick nimmt. Die Aufstockung der Mittel für Prävention und Gesundheitsförderung in Lebenswelten („Settings“) wie Kindergärten und Schulen, aber auch Pflegeeinrichtungen, ist ein geeigneter Schritt dazu. Dort können verstärkt auch jene erreicht werden, die den Angeboten bislang fern bleiben“, sagte Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des vdek.

Mehr...

---

Licht gegen Winterdepression

Therapie mit Licht hilft Patienten der Bergfried Klinik in Saalfeld durch die dunkle Jahreszeit / Jetzt auch ambulante Therapie für jeden möglich Saalfeld, 03.November 2014 - Der Herbst und der Winter zählen zu den dunklen Jahreszeiten. Morgens wird es spät hell und am Abend früh dunkel. Die Tage sind kurz, trüb und erscheinen grau. Die Sonne lässt sich selten bis gar …

Mehr...

---
Druck

Referentenentwurf zum Präventionsgesetz 4.0 - Mehr Geld für betriebliche Prävention - Keine Beitragsgelder für Bundesbehörden

Der BKK Dachverband kommentiert in einer ersten politischen Stellungnahme den "Referentenentwurf des Gesetzes zur Stärkung der Gesundheitsförderung und Prävention" und sieht mit der Einbeziehung aller Sozialversicherungsträger, aber auch der privaten Kranken- und Pflegversicherung eine deutliche Verbesserung der Präventionsmaßnahmen in außerbetrieblichen Lebenswelten und der betrieblichen Gesundheitsförderung. Durch ihre Unternehmensnähe sind Betriebskrankenkassen traditionell der zentrale Partner in der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Die Betriebskrankenkassen begrüßen deshalb auch den Vorstoß im Referentenentwurf, dass künftig Betriebsärzte, Krankenkassen und niedergelassen Ärzte besser kooperieren können.

Mehr...

---
Referentenentwurf zum GKV-VSG: Spielräume für Versorgungsinnovationen -

Referentenentwurf zum GKV-VSG: Spielräume für Versorgungsinnovationen -

Mit dem Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Versorgungsstärkungsgesetz - GKV-VSG) sollen Hürden für sektorübergreifende Angebote abgebaut werden sowie neue Möglichkeiten für Krankenkassen geschaffen werden, auf die Bedürfnisse ihrer Versicherten und Regionen ausgerichtete innovative Versorgungsansätze zu entwickeln. Der BKK Dachverband begrüßt die Zielsetzung und sieht darin eine deutliche Verbesserung des Versorgungsangebots für Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung.

Mehr...

---
Psychotherapie bei Schizophrenie als Baustein der Therapie in allen Phasen der Behandlung möglich

Psychotherapie bei Schizophrenie als Baustein der Therapie in allen Phasen der Behandlung möglich

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat kürzlich beschlossen, die begrenzte Indikationsstellung von Richtlinien-Psychotherapie bei Patienten mit einer Schizophrenie, einer schizotypen und wahnhaften Störung oder einer bipolaren Störung auszudehnen. Neu können diese Störungen in allen Phasen der Erkrankung ambulant psychotherapeutisch behandelt werden. Die DGPPN begrüßt diesen Schritt.

Mehr...

---
Die Reha-Branche wacht auf!

Die Reha-Branche wacht auf!

Die DEGEMED begrüßt die neue Reha-Kampagne der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft (BWKG), die vor wenigen Tagen in Stuttgart gestartet ist. Unter dem Motto „Umsonst ist keine Reha.“ werben die BWKG und baden-württembergische Reha-Kliniken für eine konsequente Politik zugunsten der Reha. Die Kampagne fordert Verbesserungen beim Zugang zur Reha und bei der Finanzierung.

Mehr...

---
Medizin aus der Ferne: Operateur Dr. med. Franz Engelmaier begutachtet eine Wundheilungsstörung bei einem Patienten auf Reha Foto: Gerd Landgraf

Ein Quantensprung zur besseren Patientenversorgung

Das Zentrum für Telemedizin (ZTM) führt zusammen mit dem Rehazentrum Bad Bocklet, dem Akutkrankenhaus Orthopädische Klinik Schloss Werneck und der Firma Meytec als Lieferanten der Soft- und Hardware ab sofort telemedizinische Videokonsile mit orthopädischen Patienten beider Kliniken durch. Das führt zu einer ganz neuen Qualität in der Patientenversorgung.

Mehr...

---
Dr. Juliane Salehin

Neue Verwaltungsdirektorin in der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik Nümbrecht

Dr. Juliane Salehin, 35, wird die neue Verwaltungsdirektorin der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik. Die Nachfolgerin von Dirk Schaffrath stellt sich am Montag, 03.11.2014, um 13.30 Uhr den Klinikmitarbeiterinnen und -mitarbeitern vor.

Mehr...

---
Leichter Rückgang der Arbeits- und Wegeunfälle im ersten Halbjahr 2014 - Deutlicher Anstieg bei den Schulunfällen

Leichter Rückgang der Arbeits- und Wegeunfälle im ersten Halbjahr 2014 - Deutlicher Anstieg bei den Schulunfällen

Im ersten Halbjahr 2014 ist die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle nach vorläufigen Angaben abermals leicht um 1,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesunken.2014 ging auch die Zahl der tödlichen Wegeunfälle zurück. Anders sieht es bei den Arbeitsunfällen aus: 211 endeten tödlich, das sind 14 mehr als im ersten Halbjahr 2013.Erhöht hat sich auch die Zahl der meldepflichtigen Schulunfälle. Sie stieg um 9,3 Prozent auf 669.214 Fälle.

Mehr...

---
Dr. med. Thomas Kunze und Diplom-Psychologin Vilma Henschke von der Klinik Dahlener Heide der RHM Klinikgruppe beim Welt-Schmerzkongress in Argentinien.

Für die Schmerzforschung von Schmannewitz nach Buenos Aires

Zusammen mit seiner Mitarbeiterin der Diplom-Psychologin Vilma Henschke, reiste der Reha-Mediziner vom 6. bis 11. Oktober für eine Woche nach Argentinien, um dort sein Konzept der Verhaltensmedizinischen Orthopädie (VMO) vorzustellen. Eingeladen dazu hatte die beiden Schmerztherapeuten die International Association for the Study of Pain (IASP) mit Sitz in Washington. Die IASP bringt alle zwei Jahre die besten Schmerzforscher der Welt, Wissenschaftler, Ärzte, Praktiker und politische Entscheidungsträger zusammen, um neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu Erforschung und Behandlung des Schmerzes auszutauschen und in Fachforen zu diskutieren. Im Mittelpunkt des Treffens der über 6.000 Teilnehmer stand die verbesserte Schmerzbehandlung für Patienten auf der ganzen Welt.

Mehr...