Dortmund, den 20.6.2018

 

Sehr geehrte Abonnentin,
sehr geehrter Abonnent,

hier kommt Ihr wöchentlicher Newsletter von RehaNews24 mit 9 neuen Nachrichten für Sie. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auf der Website von RehaNews 24.

Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit unter vom Newsletter abmelden wieder abmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von rehaNews24

E-Mail: info@rehanews24.de

RehaNews24 ist ein Service der Agentur müller:kommunikation,
Stefan Müller, Eichhoffstraße 36, 44229 Dortmund
info@muellerkom.de, www.muellerkom.de, Tel.: 0231/47798830




---
Textlogo Forum Fragen - Meinungen -Antworten Reha- und Teilhaberecht

Online-Diskussion im August 2015: Teilhabe pflegebedürftiger Menschen – zum Verhältnis von Reha und Pflege

Teilhabeförderung bedeutet für pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen sehr viel: Verbleib zu Hause statt Heimunterbringung, mehr Lebensqualität sowie Erleichterung der Pflege für die pflegenden Angehörigen bzw. die Pflegekräfte in Einrichtungen. Der Zugang zu Teilhabeleistungen für die Betroffenen sowie die Leistungen selbst sind derzeit noch nicht bedarfsgerecht. Barrieren im Versorgungssystem sowie mögliche Ansätze zu ihrer Überwindung sowie Chancen und Risiken der Reformen des Teilhabe- und des Pflegerechts werden ab Ende August im moderierten Online-Forum „Fragen – Meinungen – Antworten“ diskutiert: Das Diskussionsthema vom 25. August bis voraussichtlich 8. September 2015 lautet: "Teilhabeförderung pflegebedürftiger Menschen - zum Verhältnis von Reha und Pflege". Interessierte können jetzt schon Fragen dazu einreichen.

Mehr...

---
VdK-Erfolg beim Pflegestärkungsgesetz II

VdK-Erfolg beim Pflegestärkungsgesetz II

„Pflegebedürftige aufgrund von Demenz und deren pflegende Angehörige werden durch das Pflegestärkungsgesetz II endlich bessergestellt“, kommentiert Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, den am Mittwoch im Bundeskabinett verabschiedeten Gesetzentwurf.

Mehr...

---
19,1 Millionen Patienten 2014 stationär im Krankenhaus behandelt

19,1 Millionen Patienten 2014 stationär im Krankenhaus behandelt

Im Jahr 2014 wurden 19,1 Millionen Patientinnen und Patienten stationär im Krankenhaus behandelt, das waren 1,9 % Behandlungsfälle mehr als im Jahr zuvor. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, dauerte der Aufenthalt im Krankenhaus durchschnittlich 7,4 Tage (2013: 7,5 Tage).

Mehr...

---
Entscheidend ist die Entscheidung: Krankenkassen verschicken knapp 70 Millionen Organspendeausweise

Entscheidend ist die Entscheidung: Krankenkassen verschicken knapp 70 Millionen Organspendeausweise

Zum zweiten Mal bekommen knapp 70 Millionen Menschen in Deutschland, die 16 Jahre oder älter sind, einen Organspendeausweis zugeschickt. Die Reform des Transplantationsgesetzes verpflichtet die gesetzlichen Krankenkassen und privaten Krankenversicherungen, ihren Versicherten alle zwei Jahre einen Ausweis mit Informationen zur Organspende zuzuschicken. Allein die Techniker Krankenkasse (TK) versendet zwischen dem 11. August und dem 27. Oktober 2015 über acht Millionen Briefe.

Mehr...

---
Pflegereformen fortführen SoVD: "Solidarische Finanzierung sichern und Pflegekräfte stärken"

Pflegereformen fortführen SoVD: "Solidarische Finanzierung sichern und Pflegekräfte stärken"

Der Sozialverband SoVD spricht sich für weitere Reformen in der Pflege aus. "Die Richtung stimmt und deshalb muss die Bundesregierung jetzt am Ball bleiben. Insbesondere braucht es zielgerichtete Maßnahmen zur Stärkung der solidarischen Umlagefinanzierung", sagt SoVD-Präsident Adolf Bauer aus Anlass der Beratungen des Pflegestärkungsgesetzes II im Bundeskabinett. Der Sozialverband setzt sich dafür ein, die solidarische Pflegeversicherung zu einer Pflege-Bürgerversicherung auszubauen

Mehr...

---
Lesen, schreiben, sitzen - DKV warnt zur Einschulung vor langen Sitzzeiten bei Kindern

Lesen, schreiben, sitzen - DKV warnt zur Einschulung vor langen Sitzzeiten bei Kindern

In NRW bereiten sich etwa 150.000 Kinder auf ihren ersten Schultag vor. In den kommenden Jahren werden die i-Dötzchen nicht nur lesen, schreiben und rechnen lernen, sondern auch, lange zu sitzen. Das ergeben Daten des diesjährigen DKV-Reports. Die DKV Deutsche Krankenversicherung fordert, Kindern im Grundschulalter mehr Bewegung zu gönnen.

Mehr...

---
Ausgezeichnete Qualität in allen Waldburg-Zeil Kliniken in Neutrauchburg

Ausgezeichnete Qualität in allen Waldburg-Zeil Kliniken in Neutrauchburg

Mit Erfolg haben die Waldburg-Zeil Rehabilitationskliniken Argentalklinik und die Klinik Schwabenland kürzlich das Zertifikat nach den Qualitätsrichtlinien der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation erhalten. Diese Auszeichnung gibt Patienten Gewissheit, in den Neutrauchburger Kliniken hervorragend medizinisch versorgt zu werden.

Mehr...

---
Gesundheits- und Sozialsektor wächst weiter: Pflege auf Platz eins

Gesundheits- und Sozialsektor wächst weiter: Pflege auf Platz eins

Der Wirtschaftssektor Gesundheit und Soziales wächst und wächst. Das zeigen Zahlen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), der gesetzlichen Unfallversicherung für die nicht staatlichen Einrichtungen dieser Branchen in Deutschland. So stieg die Zahl der dort versicherten Personen von 2009 bis 2014 um rund zwölf Prozent auf über 7,7 Millionen.

Mehr...

---
DKOU 2015: Kliniken entlassen Patienten immer früher in die Reha

DKOU 2015: Kliniken entlassen Patienten immer früher in die Reha

Fallpauschalen liefern falsche Anreize. Akut-Kliniken verlegen ihre Patienten nach einer Operation aus Kostengründen immer früher in Rehabilitations-Kliniken. Diese versorgen die Neuankömmlinge mit Schmerzmitteln und Antibiotika und übernehmen mit dem Wundmanagement zunehmend Aufgaben analog zum Krankenhaus. In Einzelfällen werden Patienten in Abstimmung zwischen Operateur und Reha-Mediziner auch wieder zurück in die Klinik geschickt, wenn Komplikationen den Reha-Erfolg gefährden. Die Rahmenbedingungen für Reha-Leistungen bedürfen daher dringend einer Neuordnung, fordern Experten im Rahmen des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU), der vom 20. bis 23. Oktober in Berlin stattfindet

Mehr...