Dortmund, den 14.12.2018

 

Sehr geehrte Abonnentin,
sehr geehrter Abonnent,

hier kommt Ihr wöchentlicher Newsletter von RehaNews24 mit 9 neuen Nachrichten für Sie. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auf der Website von RehaNews 24.

Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit unter vom Newsletter abmelden wieder abmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von rehaNews24

E-Mail: info@rehanews24.de

RehaNews24 ist ein Service der Agentur müller:kommunikation,
Stefan Müller, Eichhoffstraße 36, 44229 Dortmund
info@muellerkom.de, www.muellerkom.de, Tel.: 0231/47798830




---
DKG und ver.di stimmen überein: Krankenhäuser brauchen mehr Personal und gesicherte Personalfinanzierung

DKG und ver.di stimmen überein: Krankenhäuser brauchen mehr Personal und gesicherte Personalfinanzierung

Anlässlich des heutigen bundesweiten ver.di-Aktionstages in den Krankenhäusern und der gleichzeitig stattfindenden Gesundheitsministerkonferenz richtet der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Thomas Reumann, gemeinsam mit der Gewerkschaft ver.di Forderungen von Trägern und Mitarbeitern der Krankenhäuser an die Politik. Der DKG-Präsident erklärt: "Die Politik hat Qualität und Patientensicherheit als zentrales Ziel dieser Reform formuliert. Dafür brauchen die Krankenhäuser eine deutlich bessere Personalausstattung und müssen diese auch auf Dauer finanzieren können.

Mehr...

---
"Wettbewerb schafft Lösungen"

"Wettbewerb schafft Lösungen"

Der Spitzenverband der deutschen Krankenhäuser und Reha-Kliniken in privater Trägerschaft (BDPK) hat die Bundesregierung dazu aufgerufen, bei der geplanten Krankenhaus-Reform den Wettbewerb und die Transparenz im Krankenhausmarkt zu stärken und mehr auf die Entscheidungsfähigkeit der Bürger und Patienten zu vertrauen. Auf diese Weise sei ein kontrollierter und sinnvoller Strukturwandel in der Krankenhausversorgung am besten zu erreichen. Bestätigt sehen die Vertreter der privaten Klinikunternehmen ihre Auffassung durch die Ergebnisse einer heute in Stuttgart vorgestellten Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI).

Mehr...

---
Bleibt den zukünftigen Generationen nur noch die Kaffeefahrt?

Bleibt den zukünftigen Generationen nur noch die Kaffeefahrt?

Immer mehr Menschen machen sich Sorgen um ihre Existenz im Alter. Bin ich finanziell abgesichert? Reicht das Geld zum Leben, bekomme ich überhaupt noch eine Rente? Erhalte ich Unterstützung von meiner Familie? Die Erwerbstätigen von heute stellen sich diese Fragen mehr als je zuvor. Und das zu Recht. Denn die Bevölkerung in Deutschland wird immer älter. Der Babyboom von 1964 kann nicht wiederholt werden. „Die Geburtenzahl wird in Zukunft wahrscheinlich weiter stagnieren. Somit wird auch die Zahl der potenziellen Mütter immer kleiner.“, schreiben die Autoren des Buches Alt – Krank – Blank?, Christian Hentschel und Matthias Bettermann, das kürzlich bei Springer erschienen ist.

Mehr...

---
ZDF-"heute-journal" legt Sicherheitslücke bei Gesundheitskarte offen

ZDF-"heute-journal" legt Sicherheitslücke bei Gesundheitskarte offen

Nach Recherchen des ZDF-"heute-journals" ist es Kriminellen möglich, illegal und ohne Hackerkenntnisse an Gesundheitskarten und hochsensible Sozialdaten, wie Arztbesuche oder Medikation, zu gelangen. Die AOK und andere gesetzliche Krankenkassen führen bei Ausgabe der elektronischen Gesundheitskarte nachweislich keine Identitätsprüfung der Versicherten durch. Den Beitrag sendet das "heute-journal" am Mittwoch, 24. Juni 2015, 21.45 Uhr.

Mehr...

---
Kranke Mütter – kranke Kinder?

Kranke Mütter – kranke Kinder?

Von rund 50.000 Müttern, die 2014 an einer Mutter-Kind-Kurmaßnahme im Müttergenesungswerk teilgenommen haben, leiden über 80 Prozent unter Erschöpfungszuständen bis hin zum Burn-out. Von ihren rund 72.000 mitreisenden Kindern sind zwei Drittel ebenfalls behandlungsbedürftig. Dies zeigt der aktuelle Datenreport des Müttergenesungswerkes (MGW) bei der heutigen Jahrespressekonferenz.

Mehr...

---
Bundestag verabschiedet Präventionsgesetz

Bundestag verabschiedet Präventionsgesetz

Der Deutsche Bundestag hat am 18.06.15 das Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention (Präventionsgesetz – PrävG) verabschiedet. Parlamentarische Staatssekretärin Ingrid Fischbach: "Mit dem Präventionsgesetz stärken wir die Gesundheitsförderung direkt im Lebensumfeld – in der Kita, der Schule, am Arbeitsplatz und im Pflegeheim. Außerdem werden die Früherkennungsuntersuchungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene weiterentwickelt, und der Impfschutz wird verbessert. Ziel ist, Krankheiten zu vermeiden, bevor sie entstehen."

Mehr...

---
Forschungsprojekt MiMi-Reha

Forschungsprojekt MiMi-Reha

Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Oldenburg-Bremen fördert gemeinsam mit der DRV Bund und der DRV Nord das Forschungsprojekt MiMi-Reha: Implementierung und Evaluation eines Info-Angebotes für MigrantInnen zur medizinischen Reha auf Basis der "MiMi-Kampagnentechnologie". Das Projekt wird vom Ethno-Medizinischen Zentrum Hannover (Ramazan Salman) und von der Medizinischen Hochschule Hannover (Prof. Dr. Christoph Gutenbrunner) durchgeführt.

Mehr...

---
Rehabilitation von Suchtkranken: extrem erfolgreich, chronisch unterfinanziert

Rehabilitation von Suchtkranken: extrem erfolgreich, chronisch unterfinanziert

Die Rehabilitation von Suchtkranken ist für betroffene Menschen die bestmögliche Behandlung und auch aus volkswirtschaftlicher Sicht extrem erfolgreich. Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg sieht dennoch Behandlungsplätze bedroht.

Mehr...

---

Aktionsbündnis Teilhabeforschung gegründet

34 Organisationen und 58 Einzelmitglieder haben am 12. Juni 2015 in Berlin das Aktionsbündnis Teilhabeforschung gegründet. Ziel des bundesweiten Aktionsbündnisses ist, die Forschungsaktivitäten zu den Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen zu stärken. Das Bündnis besteht aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Menschen mit Behinderungen und ihren Interessensvertretungen, Fachgesellschaften, Instituten, Fach- und Wohlfahrtsverbänden und weiteren Zusammenschlüssen.

Mehr...