Dortmund, den 22.10.2018

 

Sehr geehrte Abonnentin,
sehr geehrter Abonnent,

hier kommt Ihr wöchentlicher Newsletter von RehaNews24 mit 7 neuen Nachrichten für Sie. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auf der Website von RehaNews 24.

Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit unter vom Newsletter abmelden wieder abmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von rehaNews24

E-Mail: info@rehanews24.de

RehaNews24 ist ein Service der Agentur müller:kommunikation,
Stefan Müller, Eichhoffstraße 36, 44229 Dortmund
info@muellerkom.de, www.muellerkom.de, Tel.: 0231/47798830




---
MEDIAN und RHM bieten gemeinsame Ausbildung zum Physiotherapeuten

MEDIAN und RHM bieten gemeinsame Ausbildung zum Physiotherapeuten

Erstmalig besteht ab Oktober 2015 die Möglichkeit, bei MEDIAN und RHM Kliniken eine Ausbildung zum Physiotherapeuten m/w zu starten. Das Unternehmen bietet den Bewerbern eine kostenfreie und abwechslungsreiche Ausbildung innerhalb des Unternehmensverbundes an. In Zusammenarbeit mit dem Medizinischen Ausbildungszentrum Moseltal (MAZ) in Bernkastel-Kues werden die Auszubildenden optimal auf zukünftige Anforderungen der Berufswelt vorbereitet.

Mehr...

---
„Aktionstag gegen den Schmerz“ am 2. Juni 2015

„Aktionstag gegen den Schmerz“ am 2. Juni 2015

Mit dem bundesweiten „Aktionstag gegen den Schmerz“ am 2. Juni 2015 machen die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. und Partnerorganisationen auf die lückenhafte Versorgung von vielen Millionen Menschen aufmerksam, die an chronischen Schmerzen leiden. In über 500 Praxen, Kliniken, aber auch in vielen Apotheken und Pflegeeinrichtungen finden Aktionen, Infotage und Vorträge statt. Als Extra-Service stehen über mehrere Dutzend Schmerztherapeutinnen und Schmerztherapeuten den Patienten von 9:00 bis 18:00 Uhr in der kostenlosen Telefon-Hotline 0800-18 18 120 am 2. Juni 2015 Rede und Antwort.

Mehr...

---
Herausforderung für fachgerechte geriatrische Versorgung

Herausforderung für fachgerechte geriatrische Versorgung

Vor dem Hintergrund neuer Studien zur Bevölkerungsentwicklung hat der Bundesverband Geriatrie e.V. auf einen deutlich zunehmenden Bedarf an fachgerechter geriatrischer Versorgung verwiesen. „Die jetzt vorgelegte Analyse des Statistischen Bundesamtes prognostiziert ein starkes Wachstum in der Bevölkerungsgruppe über 65 Jahre sowie der hochbetagten Menschen“, so Ansgar Veer, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands. „Damit steigen auch die quantitativen und qualitativen Anforderungen an eine fachgerechte gesundheitliche Versorgung älterer Patienten.“ Ansgar Veer ergänzte, dass bereits seit Jahren eine stetige Zunahme der Patientenzahlen in den Mitgliedseinrichtungen des Verbands zu verzeichnen sei.

Mehr...

---
Französische ORPEA Gruppe übernimmt CELENUS Kliniken von AUCTUS

Französische ORPEA Gruppe übernimmt CELENUS Kliniken von AUCTUS

Die ORPEA‐Gruppe, eines der führenden Unternehmen im Bereich der umfassenden Betreuung pflegebedürftiger Personen (Altersheime, Reha‐Kliniken und psychiatrische Kliniken), gibt heute die Übernahme der Celenus Kliniken von der Beteiligungsgesellschaft Auctus Private Equity bekannt. Celenus ist Deutschlands drittgrößter privater Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen mit Schwerpunkt auf stationäre und ambulante medizinische Rehabilitation in den Bereichen Neurologie, Orthopädie, Kardiologie, Onkologie und Psychosomatik.

Mehr...

---
Aktionstag „Chronisch entzündliche Darmerkrankungen“ - Morbus Crohn-Patienten brauchen individuelle Therapie

Aktionstag „Chronisch entzündliche Darmerkrankungen“ - Morbus Crohn-Patienten brauchen individuelle Therapie

Deutet sich bei Morbus Crohn ein komplizierter Krankheitsverlauf an, sollten Mediziner schon früh eine immunsuppressive Therapie erwägen, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) in ihrer neuen Leitlinie „Morbus Crohn und Colitis ulcerosa“. Dies könnte den Patienten eine Dauertherapie mit Kortison und deren schwere Nebenwirkungen ersparen. Anlässlich des bundesweiten Aktionstages „Chronisch entzündliche Darmerkrankungen“ der Gastro-Liga am 19. Mai 2015, weist die Fachgesellschaft auf besondere Risikofaktoren hin, die einen komplizierten Krankheitsverlauf der Darmkrankheit ankündigen.

Mehr...

---
vdek_logo_900x450

vdek zur Fachanhörung im BMG zum Krankenhausstrukturgesetz am 18. Mai 2015

Es ist gut, dass mit der geplanten Krankenhausreform nun eine gesetzliche Grundlage geschaffen werden soll, um mehr Qualität in deutsche Krankenhäuser zu bringen“, erklärte Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek) im Vorfeld der Fachanhörung des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) zum Krankenhaus-Strukturgesetz (KHSG) am 18. Mai. Die Bundesregierung sei dabei vielen konzeptionellen Überlegungen der Ersatzkassen, insbesondere was die Grundausrichtung an bundesweit einheitlichen Qualitätsindikatoren- und Planungskriterien betrifft, gefolgt. Elsner: „Nun stehen die Länder in der Pflicht, ihr Qualitätsversprechen auch einzuhalten und in der Krankenhausplanung umzusetzen. Dies impliziert, dass Krankenhäuser auch aus der Versorgung ausgeschlossen werden müssen, wenn sie die erforderlichen Qualitätsstandards nicht einhalten!“, forderte Elsner.

Mehr...

---
NRW: 2013 gab es doppelt so viele Adipositas-Patienten wie vor fünf Jahren

NRW: 2013 gab es doppelt so viele Adipositas-Patienten wie vor fünf Jahren

Im Jahr 2013 wurden 3 596 Patientinnen und Patienten aus Nordrhein-Westfalen aufgrund von Adipositas (Fettleibigkeit) stationär in Krankenhäusern behandelt; das waren mehr als doppelt so viele wie 2008 (damals: 1 789 Fälle). Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anlässlich des europäischen Adipositas-Tages (16. Mai 2015) mitteilt, wurden 2013 insbesondere Menschen zwischen 35 und 55 Jahren wegen Adipositas behandelt: Rund 52 Prozent aller krankhaft fettleibigen Patienten gehörten dieser Altersgruppe an. Zwei Drittel (65 Prozent) aller Patienten mit dieser Diagnose waren Frauen.

Mehr...