Dortmund, den 22.10.2018

 

Sehr geehrte Abonnentin,
sehr geehrter Abonnent,

hier kommt Ihr wöchentlicher Newsletter von RehaNews24 mit 12 neuen Nachrichten für Sie. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auf der Website von RehaNews 24.

Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit unter vom Newsletter abmelden wieder abmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von rehaNews24

E-Mail: info@rehanews24.de

RehaNews24 ist ein Service der Agentur müller:kommunikation,
Stefan Müller, Eichhoffstraße 36, 44229 Dortmund
info@muellerkom.de, www.muellerkom.de, Tel.: 0231/47798830




---
Hotline für Betroffene des Flugzeugunglücks geschaltet

Hotline für Betroffene des Flugzeugunglücks geschaltet

Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) hat unter der Nummer 0800 777 22 44 eine kostenlose Hotline geschaltet, die ab sofort von 10 – 22 Uhr erreichbar ist. Betroffene, Angehörige, Mitschülerinnen und Mitschüler können mit speziell ausgebildeten Notfallpsychologen sprechen, die ihnen psychologische Unterstützung zur Verarbeitung des Flugzeug-Unglücks anbieten.

Mehr...

---
VdK fordert Nachbesserungen im Präventionsgesetz

VdK fordert Nachbesserungen im Präventionsgesetz

„Das geplante Präventionsgesetz bringt nur kleine Verbesserungen, erfüllt aber die Erwartungen immer noch nicht“, so kommentiert Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, die heutige 1. Lesung des Gesetzentwurfs im Bundestag.

Mehr...

---
Der Patient 2.0 im Blickpunkt der conhIT 2015: Einrichtungen müssen über den „Tellerrand“ blicken

Der Patient 2.0 im Blickpunkt der conhIT 2015: Einrichtungen müssen über den „Tellerrand“ blicken

Soziale Medien sind für die meisten Menschen eine Selbstverständlichkeit geworden. Auch auf die mobile Kommunikation will kaum mehr jemand verzichten. Nur im Gesundheitswesen werden Schranken hochgezogen. Der Patient 2.0 jedoch lässt sich nicht aussperren: Wie sich medizinische Einrichtungen und nicht zuletzt die Anbieter traditioneller Gesundheits-IT-Lösungen mit diesen Entwicklungen auseinandersetzen sollten, um nicht abgehängt zu werden, wird bei der conhIT 2015 in Berlin diskutiert.

Mehr...

---

Nuance und HIMSS Krankenhausstudie zeigt: Ärzte verschwenden im Durchschnitt 4 Stunden, Pflegekräfte knapp 3 Stunden täglich mit Dokumentation

Der finanzielle Druck der Krankenhäuser in Deutschland steigt immer weiter und der administrative Aufwand wird verschärft, wodurch für Pflegepersonal und Ärzte weniger Zeit bleibt, sich den Patienten zu widmen. Um den tatsächlichen Aufwand herauszufinden, hat HIMSS Europe im Auftrag von Nuance Healthcare eine Erhebung in deutschen Akutkrankenhäusern durchgeführt.

Mehr...

---
Krankenhäuser begrüßen Programm zur Infektionsbekämpfung

Krankenhäuser begrüßen Programm zur Infektionsbekämpfung

Zum Zehn-Punkte-Plan zur Bekämpfung von Infektionen erklärt der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum: „Die Krankenhäuser begrüßen, dass sich die Bundesregierung der Problematik intensiv annimmt und damit anerkennt, dass die Infektionsprophylaxe das Gesundheitswesen als Ganzes betrifft und nicht von den Krankenhäusern alleine gelöst werden kann. Auch ist aus Krankenhaussicht zu begrüßen, dass auf den Rückgang der MRSA-Infektionen hingewiesen wird.

Mehr...

---
Ärzte in Nordrhein-Westfalen votieren für Einführung der Gesundheitskarte für Flüchtlinge

Ärzte in Nordrhein-Westfalen votieren für Einführung der Gesundheitskarte für Flüchtlinge

Ärzte in Nordrhein-Westfalen votieren für Einführung der Gesundheitskarte für Flüchtlinge Düsseldorf - Die Ärztinnen und Ärzte im Rheinland begrüßen die Beratungen von Bund und Ländern über die Einführung einer Gesundheitskarte für nach Deutschland geflüchtete Menschen und fordern eine zügige Umsetzung des Vorhabens. In Bremen und Hamburg erhalten Flüchtlinge bereits eine solche Gesundheitskarte.

Mehr...

---
TK fordert generelle Tests auf Klinikkeime bei der Krankenhausaufnahme von Risikogruppen

TK fordert generelle Tests auf Klinikkeime bei der Krankenhausaufnahme von Risikogruppen

Im Kampf gegen gefährliche multiresistente Klinikkeime hat die Techniker Krankenkasse (TK) einen generellen Test von Risikogruppen bei der Krankenhausaufnahme gefordert. "Bei planbaren Operationen können die Patienten dann vor der Aufnahme getestet und die Keime vor dem Krankenhausaufenthalt beseitigt werden", sagt Bernd Beyrle, Leiter der Krankenhausversorgung bei der TK.

Mehr...

---
Hyperthermie auf den 7. Warnemünder Tagen für Komplementärmedizin

Hyperthermie auf den 7. Warnemünder Tagen für Komplementärmedizin

Bei den 7. Warnemünder Tagen für Komplementärmedizin (17.-19.4.2015) diskutieren Mediziner aus Deutschland, der Schweiz und Österreich drei zentrale Themen: „Ernährung und Mikronährstoffe“, „Allergien“ und „ Rechtsfragen in der Komplementärmedizin“. Im Themenblock „Komplementärmedizin“ hält der Troisdorfer Hersteller von Systemen zur Hyperthermie /Oncothermie den „Besonderen Vortrag“ (Fr., 18.4. 2015, 12 Uhr). Das Thema: „Hyperthermie – Update 2015. Stand der in Deutschland einsetzbaren …

Mehr...

---
VdK: Weitere Nachbesserungen am Versorgungsstärkungsgesetz nötig

VdK: Weitere Nachbesserungen am Versorgungsstärkungsgesetz nötig

„Es gibt zwar gute Ansätze im Gesetzentwurf, aber die geplante Strukturreform der medizinischen Versorgung hat weiter Nachbesserungsbedarf. Das erklärte Ziel der Bundesregierung, eine bedarfsgerechte, flächendeckende und gut erreichbare medizinische Versorgung der Patienten auf hohem Niveau sicherzustellen, wird durch die geplanten Maßnahmen leider nicht erreicht“, erklärt Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland. Hintergrund der Kritik ist die morgige Anhörung des Ausschusses für Gesundheit zum Gesetzentwurf der Bundesregierung.

Mehr...

---
QMR-Reha

Waldburg-Zeil Klinik im Hofgarten: Patientennahe Medizin ausgezeichnet

Bad Waldsee -  Mit Erfolg hat die Klinik im Hofgarten, eine Rehabilitationsfachklinik für Orthopädie, Rheumatologie und Sportmedizin,  ein Zertifikat nach den Qualitätsrichtlinien der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) erhalten. Dieses belegt, dass in der Klinik im Hofgarten Patienten sicher und qualitätsorientiert behandelt werden. Im Januar erfolgt eine umfassende Überprüfung der Klinik durch eine unabhängige Auditorin nach dem so gennannten „QMS-Reha Verfahren“, …

Mehr...

---
Fachtagung zur medizinischen Versorgung betagter und hochbetagter Patienten

Fachtagung zur medizinischen Versorgung betagter und hochbetagter Patienten

150 Fachvertreter aus dem Bereich der Altersmedizin beraten im Rahmen der diesjährigen Frühjahrstagung des Bundesverbandes Geriatrie am 23. und 24. März in Berlin über aktuelle Entwicklungen bei der Versorgung betagter und hochbetagter Patienten. Im Mittelpunkt stehen innovative Versorgungskonzepte, die Aktivierend-therapeutische Pflege in der Geriatrie sowie zentrale Fragen der Qualitätssicherung.

Mehr...

---
BamR und DEGEMED: Prävention betriebsnah organisieren!

BamR und DEGEMED: Prävention betriebsnah organisieren!

Wenige Tage vor der ersten Lesung des Präventionsgesetzes im Deutschen Bundestag stand die Prävention auch im Mittelpunkt des Symposiums „Betrieb – Prävention – Rehabilitation“ im Congress Centrum Leipzig. Mit diesem Symposium eröffneten der Bundesverband ambulanter medizinischer Rehabilitationszentren (BamR) und die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation (DEGEMED) die Messe therapie Leipzig 2015.

Mehr...