Dortmund, den 14.12.2018

 

Sehr geehrte Abonnentin,
sehr geehrter Abonnent,

hier kommt Ihr wöchentlicher Newsletter von RehaNews24 mit 7 neuen Nachrichten für Sie. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auf der Website von RehaNews 24.

Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit unter vom Newsletter abmelden wieder abmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von rehaNews24

E-Mail: info@rehanews24.de

RehaNews24 ist ein Service der Agentur müller:kommunikation,
Stefan Müller, Eichhoffstraße 36, 44229 Dortmund
info@muellerkom.de, www.muellerkom.de, Tel.: 0231/47798830




---
Attraktive Arbeitgeber im Gesundheits- und Sozialwesen ausgezeichnet

Attraktive Arbeitgeber im Gesundheits- und Sozialwesen ausgezeichnet

Die Gewinner des bundesweiten Arbeitgeber-Wettbewerbs "Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2015" des Great Place to Work Instituts stehen fest. Die ersten Plätze belegen in diesem Jahr in der Kategorie "Kliniken" das Heinrich Sengelmann Krankenhaus aus dem niedersächsischen Bargfeld-Stegen, die St. Gereon Seniorendienste aus dem nordrhein-westfälischen Hückelhoven im Bereich "Pflege", die Behinderten- und Altenhilfeeinrichtung St. Josefshaus Herten aus dem badischen Rheinweiler in der Kategorie "Soziales", die Reha Vita Klinik für Gesundheit und Sport aus Cottbus im Bereich "Ambulante Versorgung" sowie der Caritasverband Olpe in der Kategorie "Trägergesellschaften".

Mehr...

---
Belastung und sozialer Zusammenhalt: Studienband bietet kompakten Überblick über Situation pflegender Angehöriger

Belastung und sozialer Zusammenhalt: Studienband bietet kompakten Überblick über Situation pflegender Angehöriger

Sieben von zehn Pflegebedürftigen in Deutschland werden zu Hause gepflegt, zwei Drittel von ihnen ausschließlich durch Angehörige. Wie es um deren Gesundheit steht und unter welchen Belastungen sie leiden, dazu hat die Techniker Krankenkasse (TK) mit ihrer aktuellen Pflegestudie umfangreiche Daten und Zahlen vorgelegt. Aufgrund der großen Nachfrage erscheinen diese jetzt als Studienband.

Mehr...

---
18. Klinikvertretertreffen und 10. TRT-Treffen der DTL: Experten diskutieren über Therapien bei Tinnitus

18. Klinikvertretertreffen und 10. TRT-Treffen der DTL: Experten diskutieren über Therapien bei Tinnitus

Am vergangenen Wochenende kamen rund 60 Experten auf Einladung der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. (DTL) in die Habichtswald Klinik nach Kassel-Bad Wilhelmshöhe, um über Behandlungsmethoden bei Ohrgeräuschen zu diskutieren. Den Auftakt bildete am Freitag, den 20. Februar die Sitzung des Fachlichen Beirats der DTL. Am Samstag, den 21. Februar fand das 18. Klinikvertretertreffen und 10. TRT-Treffen der Deutschen Tinnitus-Liga e. V. statt.

Mehr...

---
Bevölkerung wird älter, aber ungesund / Deloitte-Studie: Zehn Prozent der Bevölkerung sterben an Folgen von Tabakkonsum

Bevölkerung wird älter, aber ungesund / Deloitte-Studie: Zehn Prozent der Bevölkerung sterben an Folgen von Tabakkonsum

Deloittes "Global Healthcare Outlook - Common goals, competing priorities" zeigt die demografischen Herausforderungen der Gesundheitsbranche. Die Lebenserwartung wird bis 2018 weltweit auf 73,7 Jahre ansteigen, was eine höhere Nachfrage an medizinischer Versorgung mit sich bringt. Mehr als zehn Prozent der Bevölkerung sind dann über 65 Jahre alt, in Westeuropa sogar über 20 Prozent. Die Behandlungsmethoden werden stetig verbessert. Ebola oder HIV stellen eine Herausforderung dar, dennoch bleiben Krebs und Herzkrankheiten als Folge von Bewegungsarmut und Fettleibigkeit häufigste Todesursache. Zehn Prozent der Todesfälle sind auf die Folgen von Tabakkonsum zurückzuführen.

Mehr...

---
Fachkräftenachfrage zieht zum Jahresbeginn deutlich an

Fachkräftenachfrage zieht zum Jahresbeginn deutlich an

Der Fachkräftemarkt in Deutschland startet in diesem Jahr fast 10 % stärker als in den Vorjahren. Die aktuellen Ergebnisse des StepStone Fachkräfteindex zeigen, dass die Nachfrage vor allem in den Gesundheitsberufen überdurchschnittlich zugelegt hat: Die Zahl der Stellenausschreibungen für Pflegepersonal ist im Vergleich zum Januar 2014 um 58 % gestiegen, bei den Ärzten sind es 27 %.

Mehr...

---
vdek zum Präventionsgesetz: Quersubventionierung der BZgA durch Beitragsmittel der Kassen nicht hinnehmbar – Vorschläge des Bundesrates ernst nehmen

vdek zum Präventionsgesetz: Quersubventionierung der BZgA durch Beitragsmittel der Kassen nicht hinnehmbar – Vorschläge des Bundesrates ernst nehmen

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) hat seine Forderung an die Politik bekräftigt, den Entwurf zum geplanten Präventionsgesetz (PrävG) noch einmal zu korrigieren. „Vor allem die Quersubventionierung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) durch Beitragsmittel ist für die Ersatzkassen nicht hinnehmbar“, erklärte Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des vdek. Der Referentenentwurf sieht vor, die Behörde mit mindestens 0,50 Euro je GKV-Versicherten für die Prävention in Lebenswelten wie Kindergärten, Schulen oder Pflegeeinrichtungen auszustatten. Überdies soll die BZgA künftig als Geschäftsstelle für die neue Nationale Präventionskonferenz fungieren.

Mehr...

---
FAW-Psychologin Elisabeth Riebschläger informierte über das Angebot der FAW für Menschen mit Posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS).

Neujahrsempfang der FAW: Mainzer Bildungsträger kooperiert mit psychologischer Ambulanz

Im Mittelpunkt des diesjährigen fünften Neujahrsempfangs bei der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) Mainz mit dem Thema „Die unsichtbare Verwundung – PTBS und berufliche Rehabilitation“ stand die neu initiierte Kooperation des Bildungsträgers mit der Psychologischen Ambulanz der Universität Mannheim. In einem Fachreferat gab Diplom-Psychologin Josepha Zimmer von der Psychologischen Ambulanz der Universität Mannheim Einblicke in das Störungsbild und die Therapiemöglichkeiten der …

Mehr...