Dortmund, den 17.8.2018

 

Sehr geehrte Abonnentin,
sehr geehrter Abonnent,

hier kommt Ihr wöchentlicher Newsletter von RehaNews24 mit 11 neuen Nachrichten für Sie. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auf der Website von RehaNews 24.

Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit hier vom Newsletter abmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von rehaNews24

E-Mail: info@rehanews24.de

RehaNews24 ist ein Service der Agentur müller:kommunikation,
Stefan Müller, Am Bertholdshof 87, 44143 Dortmund
info@muellerkom.de, www.muellerkom.de, Tel.: 0231/2238234-0




---
Foto im Rahmen der konstituierenden Sitzung des Wissenschaftlichen Beirates MEDIANs in Berlin: (v.l.) Prof. Dr. Rolf Meermann, Wissenschaftlicher Direktor MEDIANs und Sprecher des Wissenschaftlichen Beirats, Prof. Michael Sailer, Ärztlicher Direktor und Chefarzt MEDIAN NRZ Magdeburg & MEDIAN Klink Flechtingen, Dr. Juliane Lamprecht, An-Institut für Neurorehabilitation Magdeburg, Dr. Karla Spyra, Leiterin der Abteilung Rehabilitationsforschung der Berliner Charité, Dr. André M. Schmidt, Vorsitzender der MEDIAN Geschäftsführung (CEO), Dr. Monika Vogelgesang, Chefärztin MEDIAN Klinik Münchwies, Dr. Johannes Schröter, Chefarzt MEDIAN Rehaklinik Aukammtal Wiesbaden, Peter Missel, Leitender Psychologe, MEDIAN Kliniken Daun, Benedikt Simon, Leiter Business Development MEDIAN.

Neuer Wissenschaftlicher Beirat rückt die wissenschaftliche Arbeit MEDIANs noch stärker in den Mittelpunkt

MEDIAN versteht Wissenschaftlichkeit als zentrales Moment des Unternehmens, ist sich dabei jedoch auch sehr bewusst, dass diese stets neue Freiräume und innovative Möglichkeiten benötigt. Um die dafür erforderlichen strategischen und strukturellen Rahmenbedingungen zu garantieren, hat MEDIAN nun einen neuen Wissenschaftlichen Beirat ins Leben gerufen. Die konstituierende Sitzung fand in dieser Woche in Berlin statt.

Mehr...

---
Fit für Bewerbung und Berufsleben dank „Integrationstag“

Fit für Bewerbung und Berufsleben dank „Integrationstag“

Am 7. März 2018 hat das Berufsförderungswerk München für seine Teilnehmer einen „Integrationstag“ veranstaltet. Ziel des Tages war die ideale Vorbereitung der Rehabilitanden auf den Wiedereinstieg in den Beruf. Geboten wurden ein professionelles Foto-Shooting, simulierte Bewerbungsgespräche, Bewerbungsmappen-Checks sowie zahlreiche Vorträge rund um die Themen „Bewerbung“ und „Einstieg in den Beruf“.

Mehr...

---
DVfR-Logo

Strategien der beruflichen Reha online diskutieren

Die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) eröffnet mit ihren Kooperationspartnern am 13. März 2018 eine neue Online-Diskussion zum Thema „Strategien der beruflichen Reha“ in dem moderierten Forum „Fragen – Meinungen – Antworten zum Rehabilitations- und Teilhaberecht“ (FMA). Diese knüpft an Inhalte des vorangehenden DVfR-Symposiums „Arbeitsmedizin und Rehabilitation – Wege zur Teilhabe im Arbeitsleben“ an und steht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern …

Mehr...

---
Paralympics Zeitung erscheint zum Start der Paralympics in Pyeongchang

Paralympics Zeitung erscheint zum Start der Paralympics in Pyeongchang

Pünktlich zum Start der Paralympics, die vom 09.-18. März 2018 im südkoreanischen Pyeongchang stattfinden, erscheint die 1. Ausgabe der Paralympics Zeitung morgen, am 08. März 2018, mit vielen spannenden Themen rund um das Großereignis. Die Paralympics Zeitung stellt das deutsche Team vor, das bei den Paralympics mit 20 Athletinnen und Athleten in vier verschiedenen Disziplinen antritt: Para Ski alpin, Para Biathlon, Para Langlauf und Rollstuhlcurling.

Mehr...

---
conhIT 2018: Gesundheits-IT in Richtung Patienten öffnen

conhIT 2018: Gesundheits-IT in Richtung Patienten öffnen

Mehr Rechte an den eigenen Daten durch die EU-Datenschutz-Grundverordnung, ein vielfältiges Angebot an Gesundheits-Apps, der weltweite Trend zum Quantified Self und „Dr. Google“ als Nachschlagewerk: Die Digitalisierung bietet den Patienten neue Zugangsmöglichkeiten zu Gesundheitsdaten und -informationen und stärkt so deren Souveränität. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in den auf der conhIT – Connecting Healthcare IT 2018 präsentierten IT-Lösungen der Hersteller von Gesundheits-IT wider.

Mehr...

---
Neuer Verwaltungsdirektor in der Nümbrechter Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik

Neuer Verwaltungsdirektor in der Nümbrechter Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik

Dr. Tim Kleiber, 33, ist der neue Verwaltungsdirektor der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik. Der Nachfolger von Michael Schiffgen hat die Leitung der Nümbrechter Rehaeinrichtung zum 1. März übernommen.

Mehr...

---
ProAlter Ausgabe 1/2018: Nah am Menschen. Neuer Expertenstandard Demenz

ProAlter Ausgabe 1/2018: Nah am Menschen. Neuer Expertenstandard Demenz

Die Pflege dementer Menschen stellt oftmals eine Herausforderung dar, für Angehörige aber auch für professionell Pflegende in Krankenhäusern, stationären Wohnformen und ambulanten Diensten. Vor diesem Hintergrund wurde im Auftrag des Deutschen Netzwerks für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) 2017 ein neuer Expertenstandard zur „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ entwickelt, der nun in der Praxis erprobt wird. Lesen Sie mehr in der neuen Ausgabe des Fachmagazins ProAlter.

Mehr...

---
Feste Größe auf Brüsseler Parkett: Europavertretung der Deutschen Sozialversicherung besteht seit 25 Jahren

Feste Größe auf Brüsseler Parkett: Europavertretung der Deutschen Sozialversicherung besteht seit 25 Jahren

Vor 25 Jahren haben die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung, die gesetzliche Rentenversicherung sowie die gesetzliche Unfallversicherung eine gemeinsame Europavertretung in Brüssel eröffnet. Bei relevanten Themen agieren die drei Zweige der Sozialversicherung seitdem auf dem Brüsseler Parkett erfolgreich gemeinsam. Das 25-jährige Jubiläum nimmt die Deutsche Sozialversicherung zum Anlass, um am 7. März 2018 bei der Konferenz "Von Bismarck zu Bytes: Sozialversicherung im digitalen Wandel" nach vorne zu schauen und über zwei europaweite Zukunftsthemen zu diskutieren: die Anpassung der sozialen Sicherungssysteme an neue Beschäftigungsformen in einer zunehmend technisierten Arbeitswelt und die verschiedenen Digitalisierungsprozesse im Gesundheitswesen.

Mehr...

---

Gesundheits- und Medienpreis 2018 der Stiftung RUFZEICHEN GESUNDHEIT! ausgeschrieben

Die Stiftung RUFZEICHEN GESUNDHEIT! verleiht jährlich einen Gesundheitspreis und einen Medienpreis mit dem Ziel, ein öffentliches Bewusstsein für die Volkskrankheit Metabolisches Syndrom zu schaffen. Für den Gesundheitspreis 2018 und Medienpreis 2018 kann man sich ab sofort bewerben: Der mit 25.000 Euro dotierte Gesundheitspreis RUFZEICHEN GESUNDHEIT! ehrt herausragende Leistungen von Personen oder Institutionen, die sich um die Vorsorge und die Therapie von Krankheiten verdient gemacht haben, bei denen das Metabolische Syndrom eine zentrale Rolle spielt. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 30. Juni 2018 (Datum des Poststempels).

Mehr...

---
Neue GroKo hat keinen Plan für Auszubildende mit Benachteiligung

Neue GroKo hat keinen Plan für Auszubildende mit Benachteiligung

„Die gute Nachricht ist, dass die Regierung steht und die Arbeit beginnt. Die schlechte ist, dass die alte und neue Regierung die Jugendlichen, die aufgrund ihrer umfassenden Beeinträchtigungen keine Ausbildung im Betrieb schaffen, vergessen hat“, sagte Michael Breitsameter, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW). Das treffe vor allem diejenigen, die keinen Reha-Status haben.

Mehr...

---

Vorläufige Finanzergebnisse der GKV 2017: Finanzreserven der Krankenkassen steigen auf Rekordwert von 19,2 Mrd. Euro

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im Jahr 2017 einen Überschuss von rund 3,15 Milliarden Euro erzielt. Dieser Überschuss lag damit nahezu doppelt so hoch wie im Vorjahr (2016: 1,62 Milliarden Euro). Die Finanzreserven der Krankenkassen stiegen damit bis Ende 2017 auf rund 19,2 Milliarden Euro. Die durchschnittliche Finanzreserve sämtlicher Krankenkassen beträgt etwa eine Monatsausgabe und liegt damit viermal so hoch wie die gesetzlich vorgesehene Mindestreserve.

Mehr...