Dortmund, den 16.8.2018

 

Sehr geehrte Abonnentin,
sehr geehrter Abonnent,

hier kommt Ihr wöchentlicher Newsletter von RehaNews24 mit 9 neuen Nachrichten für Sie. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auf der Website von RehaNews 24.

Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit unter vom Newsletter abmelden wieder abmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von rehaNews24

E-Mail: info@rehanews24.de

RehaNews24 ist ein Service der Agentur müller:kommunikation,
Stefan Müller, Am Bertholdshof 87, 44143 Dortmund
info@muellerkom.de, www.muellerkom.de, Tel.: 0231/47798830




---
Suizide lassen sich verhindern

Suizide lassen sich verhindern

Jedes Jahr nehmen sich weltweit mehr als 800.000 Menschen das Leben. Unter den 15- bis 29-Jährigen sind Suizide heute sogar die zweithäufigste Todesursache. Anlässlich des Welttages zur Suizidprävention am 10. September ruft DGPPN-Präsident Professor Arno Deister deshalb dazu auf, der Prävention von Suiziden höchste Priorität beizumessen.

Mehr...

---
Kardiologie meets Pneumologie - erstes sportwissenschaftliches Symposium auf dem Heidelberger Königstuhl

Kardiologie meets Pneumologie - erstes sportwissenschaftliches Symposium auf dem Heidelberger Königstuhl

Die Rehaklinik Heidelberg-Königstuhl lädt am Samstag, 23.09.2017, ab 09:30 Uhr herzlich zum ersten sportwissenschaftlichen Symposium ein. Themenbereiche der Veranstaltung sind die Rehabilitation in Kardiologie und Pneumologie. Die Komplexität der Herz- und Lungenerkrankungen und die Variationsbreite der Eingriffe an Herz und Lunge stellen die Rehabilitation vor immer größere Herausforderungen in der Planung des Rehabilitationsprozesses und der sporttherapeutischen Interventionen. Am Samstag, 23.09.2017, …

Mehr...

---

Volksleiden Rückenschmerz: Rheuma zu selten als Ursache erkannt

Viele Menschen leiden unter Rückenschmerzen. Meist liegt ein unspezifischer Schmerz vor, bei dem keine genaue Ursache erkannt wird. Bei etwa einem von vier Patienten mit chronischen Rückenschmerzen kann der Grund jedoch eine chronisch-entzündliche Wirbelsäulenerkrankung wie der Morbus Bechterew sein. Hierbei entzünden sich Knochen und Weichteile der Wirbelsäule und verursachen große Schmerzen. Im Vorfeld ihres 45. Kongresses weist die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) darauf hin, dass lediglich etwa jeder Vierte dieser Betroffenen eine korrekte Diagnose erhält.

Mehr...

---
Deutscher Reha-Tag 2017 - "Reha vor Pflege": Auftaktveranstaltung im Rehabilitations- und Präventionszentrum Bad Bocklet

Deutscher Reha-Tag 2017 - "Reha vor Pflege": Auftaktveranstaltung im Rehabilitations- und Präventionszentrum Bad Bocklet

Zum 14. Mal in Folge begehen Reha-Einrichtungen im September den Deutschen Reha-Tag. Regionale Veranstaltungen, Tage der offenen Tür, Gesundheitsmärkte und fachspezifische Vortragsreihen informieren bundesweit darüber wie chancenreich Rehabilitation für den Erhalt von Beschäftigungsfähigkeit und für eine selbstbestimmte Teilhabe ist. Damit rückt der Aktionstag die gesellschaftliche Bedeutung der Reha ins Blickfeld der breiten Öffentlichkeit. Der gesetzlich verankerte Grundsatz „Reha vor Pflege“ ist das Motto des Reha-Tages 2017. Die zentrale Auftaktveranstaltung am 5. September 2017 fand daher im Rehabilitations- und Präventionszentrum Bad Bocklet statt.

Mehr...

---
Motiviert und produktiv trotz schwerer Krankheit: REHADAT-Studie „Mit Multipler Sklerose im Job“

Motiviert und produktiv trotz schwerer Krankheit: REHADAT-Studie „Mit Multipler Sklerose im Job“

Viele Menschen stehen trotz ihrer Erkrankung an Multipler Sklerose (MS) als qualifizierte Fachkräfte aktiv im Berufsleben, so die Ergebnisse einer empirischen REHADAT-Studie auf Basis einer Befragung von rund 750 Betroffenen. Die überwiegende Mehrheit der Befragten, nämlich zwei Drittel, arbeitet in Vollzeit. Ein Viertel der Befragten konnte seinen beruflichen Verpflichtungen nachkommen, ohne auf unterstützende Maßnahmen angewiesen zu sein.

Mehr...

---
Der weiße BARKAS ist als Infomobil des BFW Leipzig in Sachen Beratung zur beruflichen Rehabilitation in Torgau unterwegs. © A. Starke, BFW Leipzig

Beratung zum Wiedereinstieg in Arbeit durch berufliche Reha in Torgau

Am 15. September fährt das Infomobil des Berufsförderungswerks Leipzig (BFW Leipzig) zum Wochenmarkt in Torgau. Das Beraterteam wird Fragen zur beruflichen Rehabilitation am weißen BARKAS beantworten, um Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen über Wege zurück in Arbeit durch eine Umschulung bzw. Qualifizierung zu informieren

Mehr...

---
„Zeigen, was möglich ist“: 10. Bäder- und Rehatour radelt durch Kirchseeon

„Zeigen, was möglich ist“: 10. Bäder- und Rehatour radelt durch Kirchseeon

Die 10. Bäder- und Rehatour des Krebsverbandes Baden-Württemberg hat am 3. und 4. September im Berufsförderungswerk (BFW) München Station gemacht. In neun Etappen radeln 40 Menschen mit und ohne Behinderung auf dieser Tour gemeinsam über die Alpen von Stuttgart nach Venedig.

Mehr...

---
Erfahrene Trainer leiten die Teilnehmer an der Trainingsplätzen im BTZ Leipzig an. © A. Starke, BFW Leipzig

Ein Jahr BTZ Leipzig am BFW – Notwendigkeit und Erfolg

Am 1. September 2017 besteht das Berufliche Trainingszentrum am Berufsförderungswerk Leipzig (BFW Leipzig) ein Jahr. Die Gründung dieses Beruflichen Trainingszentrums (BTZ Leipzig) war eine Reaktion auf das stete Anwachsen von psychischen Beeinträchtigungen in der Arbeitswelt.

Mehr...

---
Rehazentrum Wilhelmshaven und Frankenpark Klinik in Bad Kissingen gehören nach Verkaufsabschluss zu MEDIAN

Rehazentrum Wilhelmshaven und Frankenpark Klinik in Bad Kissingen gehören nach Verkaufsabschluss zu MEDIAN

Das Rehazentrum Wilhelmshaven und die Frankenpark Klinik in Bad Kissingen sind nach dem Abschluss des Verkaufsprozesses zum 1. September (dem sogenannten „Closing") neuer Teil des MEDIAN Unternehmensverbundes. Bereits Ende Mai einigten sich MEDIAN und die Gesellschafter beider Kliniken auf den Eigentümerwechsel. Seither wurden die Zustimmung des Kartellamtes eingeholt und die Rahmenbedingungen des Kaufvertrages vollständig erfüllt.

Mehr...