Dortmund, den 22.10.2018

 

Sehr geehrte Abonnentin,
sehr geehrter Abonnent,

hier kommt Ihr wöchentlicher Newsletter von RehaNews24 mit 8 neuen Nachrichten für Sie. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auf der Website von RehaNews 24.

Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit unter vom Newsletter abmelden wieder abmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von rehaNews24

E-Mail: info@rehanews24.de

RehaNews24 ist ein Service der Agentur müller:kommunikation,
Stefan Müller, Am Bertholdshof 87, 44143 Dortmund
info@muellerkom.de, www.muellerkom.de, Tel.: 0231/47798830




---
Ein Zeichen gegen den Brustkrebs

Ein Zeichen gegen den Brustkrebs

Am Samstag, den 09. September 2017 findet in Berlin der Muddy Angel Run auf der Trabrennbahn Karlshorst statt. Daran teilnehmen dürfen ausschließlich Frauen, die – ob jung oder alt – ein Zeichen gegen den Brustkrebs setzen möchten und dafür fünf Kilometer durch den Schlamm und über Hindernisse laufen. Jeder darf das natürlich in seinem eigenen Tempo machen, Hauptsache man ist dabei. Spenden, die an den Brustkrebs Deutschland e.V. gehen, werden im Rahmen der Veranstaltung auch gesammelt.

Mehr...

---
„Schongang ist mir immer fremd gewesen.“

„Schongang ist mir immer fremd gewesen.“

18 Jahre lang moderierte Günter Wewel die ARD-Erfolgssendung „Kein schöner Land“, hieß darin Persönlichkeiten wie Udo Jürgens, Katja Ebstein und Heinz Rühmann willkommen und entführte Millionen Zuschauer an die schönsten Orte der Welt. Seit Anfang August erholt sich der 82-jährige Kammersänger in der Dr. Becker Klinik Möhnesee von einem Schwächeanfall in Folge einer akuten Durchblutungsstörung des Herzens – auch wenn er nicht gleich von einer kardiologischen Rehabilitation überzeugt war.

Mehr...

---
Deutsche Telekom unterstützt Demenzforschung durch Virtual Reality-Spiel

Deutsche Telekom unterstützt Demenzforschung durch Virtual Reality-Spiel

Die Deutsche Telekom setzt einmal mehr technologische Maßstäbe - mit dem weltweit ersten Virtuell Reality-Spiel zur Unterstützung der Demenzforschung. Gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Forschung hat das Telekommunikationsunternehmen "Sea Hero Quest VR" entwickelt. Wie die Telekom heute bekannt gab, sollen mit Hilfe des VR-Spiels präzise Daten zur räumlichen Orientierung der Spieler erhoben und der Wissenschaft zur Verfügung gestellt werden.

Mehr...

---
Der KiDS-Kurs verbindet Spiel und Ferienfreizeit mit Spaß und Lerneffekt. Beim Kochduell ging es nicht nur ums Gewinnen sondern auch um die richtige Ernährung bei Diabetes mellitus.

Diabeteskranke Kinder aus dem MEDIAN Jugendhaus machen Ferien beim KiDS-Kurs in „Hollywood“

Der Diabetologe Dr. Karsten Milek organisiert jährlich eine Kombination aus Schulungskurs und Ferienfreizeit für Kinder und Jugendliche, die an Diabetes mellitus leiden. Unter dem Thema „Hollywood“ nutzten die jungen Bewohner des MEDIAN Jugendhauses „Am Nicolausholz“ ihre Zeit beim sogenannten KiDS-Kurs, um den schwierigen Umgang mit der chronischen Erkrankung zu festigen und gleichzeitig soziale Kompetenzen zu stärken.

Mehr...

---
Der weiße BARKAS ist als Infomobil des BFW Leipzig in Sachen Beratung zur beruflichen Rehabilitation in Eilenburg unterwegs. © A. Starke, BFW Leipzig

Vorortberatung zur beruflichen Reha in Eilenburg

Am 5. September steht das Infomobil des Berufsförderungswerks Leipzig (BFW Leipzig) auf dem Marktplatz in Eilenburg. Dort können sich Interessenten zu Fragen der beruflichen Rehabilitation am weißen BARKAS beraten lassen. Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen können sich beim Beraterteam informieren, um den Weg zurück in Arbeit durch eine Umschulung bzw. Qualifizierung zu finden.

Mehr...

---
Beim 20-jährigen Jubiläum der Johannesbad Fachklinik und Gesundheitszentrum Raupennest dabei waren (v.l.): Werner Weißenberger, Vorstand der Johannesbad Gruppe, stellvertretende Klinikleiterin Anke Gundel, Altenbergs Bürgermeister Thomas Kirsten, Michael Geisler, Landrat von Altenberg, Andrea Dombois, 1. Vizepräsidentin des Sächsischen Landtages, Dr. Johannes Zwick, Aufsichtsratsvorsitzender der Johannesbad Gruppe, Klinikleiter Hans-Jürgen Münch, Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich und Dr. Ina Ueberschär, stellvertretende Geschäftsführerin der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland. Foto: Egbert Kamprath

Medizinisches Aushängeschild für Sachsen

Es ist eine Erfolgsgeschichte: Die Johannesbad Fachklinik mit dem angeschlossenen Gesundheitszentrum Raupennest hat 2016 die Zulassung der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Bund bekommen. Damit sind die Zuweisungen in die Reha-Klinik im sächsischen Altenberg weiter gestiegen; die Patienten kommen aus Mitteldeutschland, um sich im Erzgebirge behandeln zu lassen. „Das spricht für die Qualität und Kompetenz des Johannesbad Raupennest“, lobte Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich beim 20-jährigen Klinikjubiläum in Altenberg.

Mehr...

---

Rehaklinik Glotterbad erfolgreich rezertifiziert: Deutsche Gesellschaft für Ernährung bestätigt höchste Versorgungsqualität

Die Rehaklinik Glotterbad ist durch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) erneut für ihr qualitativ hochwertiges Ernährungsangebot ausgezeichnet worden. Das Zertifikat „Station Ernährung – Vollwertige Verpflegung in Krankenhäusern und Rehakliniken“ bescheinigt der Klinik neben einer ausgewogenen Verpflegung unter anderem eine vielseitige Gestaltung des Speiseplans sowie angemessene Essenszeiten und einen guten Service. Gerade im Bereich der Rehabilitation ist die Ernährung für …

Mehr...

---

BDP empört über Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur fachlichen Entkernung der Psychotherapeutenausbildung

Das Bundesverwaltungsgericht hat entgegen den beiden Vorinstanzen am 17.8.2017 entschieden, dass es für die Zulassung zur Psychotherapeutenausbildung genüge, einen Master in Psychologie zu haben. Ein fehlender Bachelor in Psychologie sei nicht beachtlich. Auch wenn die Urteilsbegründung noch aussteht, ist das Ergebnis für den Berufsverband der Psychologinnen und Psychologen (BDP) fachlich nicht nachvollziehbar. Für den Psychotherapeutenberuf würde damit die grundständige Ausbildung in Psychologie als Basis fehlen.

Mehr...