Dortmund, den 14.12.2018

 

Sehr geehrte Abonnentin,
sehr geehrter Abonnent,

hier kommt Ihr wöchentlicher Newsletter von RehaNews24 mit 8 neuen Nachrichten für Sie. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auf der Website von RehaNews 24.

Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit unter vom Newsletter abmelden wieder abmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von rehaNews24

E-Mail: info@rehanews24.de

RehaNews24 ist ein Service der Agentur müller:kommunikation,
Stefan Müller, Am Bertholdshof 87, 44143 Dortmund
info@muellerkom.de, www.muellerkom.de, Tel.: 0231/47798830




---
Der neue Leitende Facharzt für HNO-Heilkunde Dr. Riad Shahab setzt die erfolgreiche Arbeit von Dr. Andreas Schiefer am Waldburg-Zeil Parksanatorium Aulendorf fort

Der neue Leitende Facharzt für HNO-Heilkunde Dr. Riad Shahab setzt die erfolgreiche Arbeit von Dr. Andreas Schiefer am Waldburg-Zeil Parksanatorium Aulendorf fort

Aulendorf - Dr. Andreas Schiefer, langjähriger Chefarzt im Parksanatorium Aulendorf ist in den Ruhestand gegangen. Er übergab im Juli seine Aufgaben an Dr. Riad Shahab. Der gebürtige Berliner Shahab (59), Facharzt für Hals-, Nasen-Ohren-Heilkunde, hat in der Hauptstadt studiert und promoviert. Nach beruflichen Stationen in verschiedenen Berliner Krankenhäusern behandelte er ambulante Patienten als niedergelassener HNO-Arzt. Anschließend war er fast fünfzehn …

Mehr...

---
Physiotherapeutin hilft einer alten Seniorin auf einem Laufband bei der Physiotherapie. Quelle: Robert Kneschke / Fotolia

Barmer Krankenhausreport 2017: Ältere Patienten in Deutschland nicht optimal versorgt

In Deutschland liegen immer mehr über 70-jährige multimorbide Geriatrie-Patienten im Krankenhaus. In den Jahren 2006 bis 2015 stieg ihre Zahl um 80 Prozent, von 1,1 auf zwei Millionen Personen. Finanzielle Fehlanreize können jedoch dafür sorgen, dass Geriatrie-Patienten länger als nötig oder kürzer als erforderlich im Krankenhaus versorgt werden. Zu diesem Ergebnis kommt der Barmer-Krankenhausreport 2017. Hintergrund dieser Entwicklung ist die starre, an der Dauer des Krankenhausaufenthalts orientierte Vergütung für die sogenannte geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung (GFKB). Sie kann nach der Behandlung einer akuten Erkrankung direkt im Krankenhaus erfolgen und auch auf eine klassische Reha-Behandlung vorbereiten.

Mehr...

---
Michael Schlickum wird neuer Finanzchef und Sprecher der Geschäftsführung bei den Paracelsus-Kliniken. Foto: Paracelsus

Michael Schlickum wird neuer Finanzchef bei Paracelsus

Michael Schlickum wird neuer Finanzchef und Sprecher der Geschäftsführung bei den Paracelsus-Kliniken. Er löst damit Peter Schnitzler ab, der seinen Vertrag nach fünf Jahren nicht verlängert hat. Schlickum, ausgebildeter Diplom-Volkswirt, war bei der Schön Klinik Gruppe acht Jahre für das zentrale Finanzmanagement verantwortlich, bevor er als kaufmännischer Geschäftsführer und Klinikleiter zu den Acura Ruland Kliniken wechselte. Im September 2016 kehrte der 46-Jährige zur Schön Klinik Gruppe als Klinikleiter der neu erworbenen Klinik in Düsseldorf zurück.

Mehr...

---
AOK Baden-Württemberg legt aktuelle Agenda Gesundheit zur Bundestagswahl vor

AOK Baden-Württemberg legt aktuelle Agenda Gesundheit zur Bundestagswahl vor

60 Prozent der Menschen in Deutschland wollen, dass ihre Krankenkasse mehr Möglichkeiten erhält, die gesundheitliche Versorgung zu gestalten. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar TNS im Vorfeld der Bundestagswahl im Auftrag der AOK Baden-Württemberg.

Mehr...

---
Mitgliederversammlung des vdek verabschiedet "Gesundheitspolitische Positionen" der Ersatzkassen

Mitgliederversammlung des vdek verabschiedet "Gesundheitspolitische Positionen" der Ersatzkassen

Die Ersatzkassen haben ihre gesundheitspolitischen Positionen in der Mitgliederversammlung am 18.7.2017 verabschiedet. Zentrale Forderungen sind dabei die Stärkung des selbstverwalteten und solidarischen Systems der GKV, die Sicherung der Finanzierungsgrundlagen, faire Wettbewerbsbedingungen sowie mehr wettbewerbliche Gestaltungsspielräume und der rasche, aber gesicherte Ausbau der Digitalisierung im Gesundheitswesen.

Mehr...

---
Corinna Schulze und Steffen Gonsior beraten am weißen BARKAS zu Fragen der beruflichen Rehabilitation und dem Wiedereinstieg in Arbeit nach Krankheit oder Unfall.

Infomobiltour zur beruflichen Reha macht in Borna die nächste Station

Am 20. Juli können sich Interessenten in Borna zu Fragen der beruflichen Rehabilitation beraten lassen. Am weißen BARKAS des Berufsförderungswerks Leipzig (BFW Leipzig) informiert das Team des BFW Leipzig Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen, um ihnen neue Wege in Arbeit durch eine Umschulung bzw. Qualifizierung aufzuzeigen.

Mehr...

---
Unerfahrene Ärzte leiden am meisten unter Stress

Unerfahrene Ärzte leiden am meisten unter Stress

Jeder vierte Arzt empfindet das Stresslevel während eines durchschnittlichen Arbeitstages als hoch, nur 8 Prozent empfinden es als moderat und zwei Drittel als mittelhoch. Während dieser Wert bei Klinik- und Praxisärzten gleich bleibt, gibt mit 28 Prozent ein höherer Anteil im Krankenhaus einen hohen Stresslevel an als in der Praxis (22 Prozent). Auch wird er in der Klinik mit 43 Prozent deutlich häufiger als negativ empfunden als in einer Praxis (32 Prozent). Das ergab eine Online-Befragung von 162 Ärzten aus Krankenhäusern unterschiedlicher Trägerschaft und Praxen in ganz Deutschland, durchgeführt von DocCheck im Auftrag der Asklepios Kliniken.

Mehr...

---
Reha vor Rente – Überblick der Altersvorsorge in den D-A-CH- Ländern

Reha vor Rente – Überblick der Altersvorsorge in den D-A-CH- Ländern

Was kann man in der Altersvorsorge in Deutschland (D), Österreich(A) und der Schweiz (CH) voneinander lernen, und welche Rolle spielt dabei die medizinische Rehabilitation? Das war die Fragestellung des 9. Business Dinners Reha von Softsolution anlässlich des Hauptstadtkongresses in Berlin im Juni. Der etwas sperrige genaue Titel lautete: „Alles neu: Gesetzliche, betriebliche und private Altersvorsorge – und wer ist zuständig für „Reha vor Rente“? Heraufsetzung des Rentenalters und ihre Auswirkungen für die Prävention und Rehabilitation – Perspektiven in den Nachbarländern“.

Mehr...