Dortmund, den 16.8.2018

 

Sehr geehrte Abonnentin,
sehr geehrter Abonnent,

hier kommt Ihr wöchentlicher Newsletter von RehaNews24 mit 10 neuen Nachrichten für Sie. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auf der Website von RehaNews 24.

Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit unter vom Newsletter abmelden wieder abmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von rehaNews24

E-Mail: info@rehanews24.de

RehaNews24 ist ein Service der Agentur müller:kommunikation,
Stefan Müller, Am Bertholdshof 87, 44143 Dortmund
info@muellerkom.de, www.muellerkom.de, Tel.: 0231/47798830




---

Bayerischer Heilbäder-Verband will Krankenkassen gesetzlich zu mehr Transparenz zwingen

Die gesetzlichen Krankenkassen fahren nach Ansicht des Bayerischen Heilbäder.-Verbandes bei Reha und Vorsorge einen undurchsichtigen Sparkurs auf Kosten der Patienten. „Nach der neuesten Studie des IGES-Instituts wird fast jeder fünfte Antrag auf Vorsorge oder Reha abgelehnt, und meistens sogar zu Unrecht“, sagte der Vorsitzende des Bayerischen Heilbäder-Verbandes Klaus Holetschek.

Mehr...

---
SPD-Bundestagsfraktion will Rehabilitation stärken

SPD-Bundestagsfraktion will Rehabilitation stärken

SPD-Bundestagsfraktion beschließt Positionspapier zur Stärkung der Rehabilitation und skizziert Handlungsschritte zur Weiterentwicklung: "Wir werden älter. Wir arbeiten länger. Und wir wollen – auch im Alter – gesund und selbstbestimmt leben. Neben der Prävention leistet die Rehabilitation dazu einen wichtigen Beitrag. Nicht nur für den Einzelnen, sondern auch volkswirtschaftlich spielt der Erhalt unserer Gesundheit eine große Rolle. Daher wollen wir als SPD-Bundestagsfraktion das Bewusstsein für die Notwendigkeit und Wirksamkeit von Rehabilitation bei allen Akteuren fördern."

Mehr...

---

TV-Serie „Tote Mädchen lügen nicht“ könnte Suizide auslösen

Die TV-Serie „Tote Mädchen lügen nicht“ thematisiert das Leiden und den Suizid eines jugendlichen Mädchens und ist aufgrund der drastischen und romantisierenden Darstellungsweise eines der zurzeit meist diskutierten Formate. In Deutschland werden bereits erste suizidale Krisen und sogar Suizide bekannt, die in direkter Beziehung zur Serie stehen sollen. Deshalb weisen DGKJP und DGPPN in einer Stellungnahme auf die erheblichen Risiken und negativen Folgen der Sendung hin. Insbesondere psychisch labilen und vulnerablen jungen Menschen wird dringend vom Konsum der Serie abgeraten.

Mehr...

---

Onkologische Rehabilitation in der Rehaklinik Am Kurpark

Nach überstandener Primärtherapie kann eine medizinische Rehabilitation oder Anschlussheilbehandlung für jeden Tumorpatienten eine große Unterstützung bedeuten. Die Rehaklinik Am Kurpark in Bad Kissingen ist spezialisiert in den Bereichen onkologische und hämatologische Anschlussheilbehandlung sowie Rehabilitation und Nachsorge. Ab sofort profitieren hiervon auch bei der Deutschen Rentenversicherung Bund versicherte Krebspatientinnen und –patienten.

Mehr...

---
Mit Prothese auf das Surfbrett

Mit Prothese auf das Surfbrett

Auf die Bretter – fertig – los! Wenn am 7. Juli am St. Leoner See bei St. Leon-Rot in der Nähe von Walldorf die Surfbretter ins kühle Nass gleiten, dann ist das durchaus ungewöhnlich. Denn der spezielle Sportkurs, der an diesem Tag stattfindet, wendet sich an Bein-Amputierte Menschen mit Prothese, die dort das „StandUp Paddling“ kennenlernen können. Wer sich als Amputierter für das Event interessiert, kann sich bis zum 30. Juni 2017 bei adViva (E-Mail: SUP-anmeldung@adViva-info.de) anmelden

Mehr...

---
Wird Übergewicht eigenständiger Therapie-Grund?

Wird Übergewicht eigenständiger Therapie-Grund?

Ab welchem Bodymass-Index man von Adipositas, oder Fettleibigkeit, spricht, ist genau definiert. Welche gesundheitlichen Risiken Übergewicht mit sich bringt, ist auch bekannt. Aber ab wann ist Adipositas eine eigenständige Krankheit und sollte als Hauptindikation im primären Behandlungsfokus der medizinischen Rehabilitation stehen? Die MEDIAN Fontana-Klinik Bad Liebenwerda beteiligt sich derzeit an einer Pilotstudie der Deutschen Rentenversicherung Bund. Das Forschungsprojekt „TARa“ des Instituts für Rehabilitationsmedizin an der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg will klären, wie krankhaftes Übergewicht künftig therapiert werden kann.

Mehr...

---
Start der INN-tegrativ gGmbH - Niedersächsische Berufsförderungswerke (BFW) Weser-Ems, Bad Pyrmont und Goslar bündeln ihre Arbeit in einem gemeinnützigen Unternehmen

Start der INN-tegrativ gGmbH - Niedersächsische Berufsförderungswerke (BFW) Weser-Ems, Bad Pyrmont und Goslar bündeln ihre Arbeit in einem gemeinnützigen Unternehmen

Am 20.06.2017 war es soweit. Die Stiftung des Landes Niedersachsen für berufliche Rehabilitation mit ihren beiden BFW Weser-Ems in Bookholzberg und dem BFW Bad Pyrmont sowie die Stiftung Berufsförderungswerk Goslar bündeln Ihre bisherige Zusammenarbeit nun in einem gemeinsamen Unternehmen: INN-tegrativ gGmbH.

Mehr...

---

Russisch Roulette mit den Drogen

Drogenkonsumenten werden immer jünger. Zwei Prozent der 12- bis 15-Jährigen nehmen bereits regelmäßig Cannabis zu sich. „Und die Zahl derer, die bereits mit Drogen in Berührung kamen, liegt noch viel höher“, sagt Dr. Elmira Marks anlässlich des Anti-Drogentags am Montag, 26. Juni. Die Therapeutische Leiterin der Johannesbad Fachklinik Holthauser Mühle, die Suchtabhängige behandelt, warnt vor allem vor synthetischen Drogen.

Mehr...

---
Marika Bild begrüßte die 174 neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in den kommenden 24 Monaten ihre Umschulungen im Rahmen der beruflichen Rehabilitation absolvieren werden.

Mit einer Umschulung am BFW Leipzig zur neuen Lebensperspektive

Am 20. Juni 2017 starteten die neuen Umschulungskurse am Berufsförderungswerk Leipzig (BFW Leipzig). In 19 kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen absolvieren die 174 Kursteilnehmer ihre 24monatige Umschulung. Marika Bild begrüßte die 174 neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in den kommenden 24 Monaten ihre Umschulungen im Rahmen der beruflichen Rehabilitation absolvieren werden.© H. Blumentritt, BFW Leipzig Frau Marika Bild, pädagogische Leiterin am …

Mehr...

---
Moderne Versorgung organisieren! BKK Dachverband und DEGEMED vereinbaren Kooperation beim Projekt BGM-innovativ

Moderne Versorgung organisieren! BKK Dachverband und DEGEMED vereinbaren Kooperation beim Projekt BGM-innovativ

Betriebskrankenkassen und Reha-Einrichtungen arbeiten bei Betrieblichem Gesundheitsmanagement (BGM), Prävention, Rehabilitation und Eingliederung von Arbeitnehmern künftig zusammen. Dazu vereinbarten der BKK Dachverband (BKK DV) und die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e. V. (DEGEMED) in Berlin die Kooperation im Projekt BGM-innovativ. Der beim Gemeinsamen Bundesausschuss angesiedelte Innovationsfonds fördert das Projekt bis 2020 finanziell.

Mehr...