Dortmund, den 22.10.2018

 

Sehr geehrte Abonnentin,
sehr geehrter Abonnent,

hier kommt Ihr wöchentlicher Newsletter von RehaNews24 mit 7 neuen Nachrichten für Sie. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auf der Website von RehaNews 24.

Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit unter vom Newsletter abmelden wieder abmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von rehaNews24

E-Mail: info@rehanews24.de

RehaNews24 ist ein Service der Agentur müller:kommunikation,
Stefan Müller, Am Bertholdshof 87, 44143 Dortmund
info@muellerkom.de, www.muellerkom.de, Tel.: 0231/47798830




---
Sucht kennt kein Alter

Sucht kennt kein Alter

Alkohol, Cannabis, Medikamente, Glücksspiel – sie alle können in die Sucht führen. Oft leiden Betroffene unter mehr als einer Abhängigkeit. In den vergangenen 40 Jahren hat die Johannesbad Fachklinik Fredeburg 37.000 Patienten mit diesen Indikationen behandelt. Zum Jubiläum veranstaltete die Einrichtung in Bad Fredeburg am Dienstag, 13. September 2016, eine Fachtagung zu „Aktuellen Fragestellungen in der Behandlung Suchtkranker“.

Mehr...

---
Neues PsychVVG: Wohin steuert die Versorgung psychisch kranker Menschen?

Neues PsychVVG: Wohin steuert die Versorgung psychisch kranker Menschen?

Was bringt das geplante "Gesetz zur Weiterentwicklung der Versorgung und der Vergütung für psychiatrische und psychosomatische Leistungen (PsychVVG)", wenn es das Experiment namens PEPP (Pauschalierendes Entgeltsystem Psychiatrie und Psychosomatik) ablösen wird? Wie ist die Schere zwischen bestmöglicher Behandlung von psychisch kranken Menschen und ungebremstem Kosten-druck zu schließen? Können mehr "Therapien ohne Bett" bis hin zu Hausbesuchen durch Klinikkräfte, wie es der LWL und zwei Krankenkassen in Bochum erproben, die höchstmögliche Behandlungsqualität sichern? Auf Einladung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und der Techniker Krankenkasse (TK) zu einer Fachtagung in Münster suchten mehr als 100 Interessierte von der operativen Vor-Ort-Ebene bis hin zu Bundesgesundheitspolitikern Antworten auf diese Fragen.

Mehr...

---
Logo Landesinitiative Quellenangabe: "obs/Kuratorium Deutsche Altershilfe"

Noch im Beruf und schon dement

Berufstätige, die an einer Demenz erkranken, benötigen andere Unterstützung als ältere Menschen mit Demenz. Darauf macht die Arbeitsgruppe "Jüngere Menschen in der frühen Phase der Demenz" der Landesinitiative Demenz-Service Nordrhein-Westfalen aufmerksam.

Mehr...

---
Präventionsstudie 2016: Sieben von zehn jungen Bundesbürgern klagen über Alltagsstress

Präventionsstudie 2016: Sieben von zehn jungen Bundesbürgern klagen über Alltagsstress

Das Leben wird für junge Bundesbürger offenbar immer beschwerlicher: 74 Prozent der 14- bis 34-Jährigen geben an, ihr Leben sei im vergangenen Jahr anstrengender geworden. 68 Prozent fühlen sich regelmäßig gestresst - Tendenz seit Jahren steigend. Das sind Ergebnisse der repräsentativen Studie "Zukunft Gesundheit 2016" der Schwenninger Krankenkasse und der Stiftung "Die Gesundarbeiter". Mehr als 1.000 Jugendliche und junge Erwachsene in Deutschland zwischen 14 und 34 Jahren wurden dafür befragt.

Mehr...

---
AOK empfiehlt Auszeit von der Pflege und baut Beratungsteam aus - Forsa-Umfrage bestätigt: Jeder Dritte im Südwesten hat Pflegeerfahrungen

AOK empfiehlt Auszeit von der Pflege und baut Beratungsteam aus - Forsa-Umfrage bestätigt: Jeder Dritte im Südwesten hat Pflegeerfahrungen

Im Südwesten hat jeder dritte Einwohner Erfahrungen in der Pflege. Das stellt das Meinungsforschungsinstitut Forsa in seinen aktuellen Umfrageergebnissen fest. Die im Auftrag der AOK Baden-Württemberg durchgeführte Befragung ergab zudem, dass Pflegende hohen psychischen Belastungen ausgesetzt sind. An der Spitze stehen emotionale Betroffenheit (73 %), gefolgt von Gereiztheit (63 %), Müdigkeit (56 %) und dem Gefühl, allein zu sein (48 %). "Wer pflegt, darf selbst nicht zum Pflegefall werden. Es muss Platz für Auszeiten geben und die AOK Baden-Württemberg sorgt mit dafür", bestätigt der Vorstandschef der Südwest-AOK, Dr. Christopher Hermann, am Dienstag (13.09.2016) in Stuttgart.

Mehr...

---
Ein wirksames Angebot – Dr. Becker Klinik Juliana ist die beste deutsche Rehaklinik für depressive Störungen

Ein wirksames Angebot – Dr. Becker Klinik Juliana ist die beste deutsche Rehaklinik für depressive Störungen

100 von 100 Qualitätspunkten erzielt die Dr. Becker Klinik Juliana im aktuellen Bericht zur Qualitätssicherung der Deutschen Rentenversicherung (DRV). Patienten mit depressiven Störungen erhalten hier die beste Behandlung deutschlandweit. Mit der Platzierung holt die Wuppertaler Rehaklinik die neunte Bestnote in fünf Jahren.

Mehr...

---
Gesundheit am Arbeitsplatz: Großes Interesse an Bremer Netzwerkkonferenz

Gesundheit am Arbeitsplatz: Großes Interesse an Bremer Netzwerkkonferenz

Rund 240 Teilnehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden haben sich am 06.09.2016 in der Bremischen Bürgerschaft darüber ausgetauscht, wie die Gesundheit am Arbeitsplatz und für die Rückkehr in die Erwerbstätigkeit die Erwerbsfähigkeit langfristig erhalten gefördert werden kann. Gemeinsam mit der Deutschen Rentenversicherung Oldenburg-Bremen sowie 15 bremischen und überregionalen Partnern hatte die Jacobs University die erste Netzwerkkonferenz ausgerichtet.

Mehr...