Dortmund, den 22.10.2018

 

Sehr geehrte Abonnentin,
sehr geehrter Abonnent,

hier kommt Ihr wöchentlicher Newsletter von RehaNews24 mit 9 neuen Nachrichten für Sie. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auf der Website von RehaNews 24.

Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit unter vom Newsletter abmelden wieder abmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von rehaNews24

E-Mail: info@rehanews24.de

RehaNews24 ist ein Service der Agentur müller:kommunikation,
Stefan Müller, Am Bertholdshof 87, 44143 Dortmund
info@muellerkom.de, www.muellerkom.de, Tel.: 0231/47798830




---
Reha für Kinder und Jugendliche: Neue Motivation für den Schulalltag - Schulen der KJF Rehakliniken leisten tolle Arbeit

Reha für Kinder und Jugendliche: Neue Motivation für den Schulalltag - Schulen der KJF Rehakliniken leisten tolle Arbeit

Soll ich wirklich jetzt, zu Beginn des neuen Schuljahrs, eine Reha beantragen? Wegen seiner Erkrankung fehlt mein Kind doch sowieso schon so oft in der Schule. Verpasst es dann nicht ganz den Anschluss? – Fragen, die sich Eltern chronisch kranker Kinder stellen. Verständlich, dass solche Überlegungen bei der Entscheidung einen Rehaantrag für ein Kind, das zum Beispiel an Asthma, Übergewicht, …

Mehr...

---
Neue Trainingsplätze im BTZ Leipzig am BFW - © H. Blumentritt, BFW Leipzig

Neues Berufliches Trainingszentrum am BFW Leipzig

Neue Trainingsplätze im BTZ Leipzig am BFW - © H. Blumentritt, BFW Leipzig Ab dem 1. September 2016 bietet das Berufsförderungswerk Leipzig (BFW Leipzig) mit dem neuen „BTZ Leipzig am BFW“ Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen mehr Möglichkeiten für den Einstieg bzw. Wiedereinstieg in das Berufsleben. Das neue „BTZ Leipzig am BFW“ ist ein Bereich mit einem breiten Spektrum an Leistungen …

Mehr...

---

Herz-Reha: Ein Drittel der Patienten haben kognitive Beeinträchtigungen

Ein Drittel der Patienten im arbeitsfähigen Alter, die sich nach einem akuten Koronarsyndrom in einem Herz-Rehabilitationsprogramm befinden, leiden an leichten kognitiven Beeinträchtigungen. Das zeigt eine Studie aus Einrichtungen in Brandenburg, die auf dem Europäischen Kardiologiekongress (ESC) in Rom präsentiert wurde. „Das ist ein hoher Prozentsatz“, so Prof. Dr. Heinz Völler von der Universität Potsdam. „Die kognitiven Beeinträchtigungen scheinen eher mit sozialen Parametern assoziiert zu sein, und weniger mit dem klinischen Verlauf der Herzerkrankung. Jetzt sind weitere Untersuchungen notwendig, um die Auswirkungen dieser Beobachtung auf die Ergebnisse der Rehabilitations-Bemühungen und die Wiedererlangung der Arbeitsfähigkeit zu erheben.“

Mehr...

---
Deutscher Reha-Tag 2016 – Auftaktveranstaltung in der Fachklinik Haus Immanuel am 13. September 2016

Deutscher Reha-Tag 2016 – Auftaktveranstaltung in der Fachklinik Haus Immanuel am 13. September 2016

Am 24. September findet der Deutsche Reha-Tag 2016 statt, ein bundesweiter Aktionstag der Rehabilitation, der seit dem Jahr 2004 jährlich durchgeführt wird. Mit der Auftaktveranstaltung am 13. September in der Fachklinik Haus Immanuel werden die diesjährigen Aktionen rund um den Reha-Tag eröffnet.

Mehr...

---
Philipp Hemmrich (Geschäftsführer medicoreha), Heidi von den Driesch (Standortleiterin medicoreha Rheydt).

medicoreha-Klinik in Rheydt expandiert im Herbst deutlich

Die medicoreha in Rheydt wird bis Mitte Oktober deutlich wachsen. Die Fachklinik für ambulante Rehabilitation übernimmt im medicentrum an der Dahlener Straße 69 die ehemalige Cleverkauf-Fläche und expandiert auf 2.500 Quadratmeter. Auch das bisherige Leistungsangebot wird erweitert: Unter anderem ist ein ambulantes Rehabilitationsangebot für Menschen mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen in Vorbereitung. „Zu wenig Platz“ – das war laut Einrichtungsleiterin Heidi von den Driesch ein Grund für die Erweiterung der derzeitigen Trainingsfläche um das Dreifache. Im Bau ist derzeit zudem ein Bewegungsbad, in dem z. B. Babyschwimm-Kurse und Aquafitness angeboten werden.

Mehr...

---
Neues Internetportal „REHADAT-Seminaranbieter“ online

Neues Internetportal „REHADAT-Seminaranbieter“ online

Ab heute – 30. August 2016 – hat REHADAT das neue Seminaranbieter-Internetportal frei geschaltet. Dort finden Interessierte 193 Seminaranbieter mit einer großen Themenvielfalt zu allen Fragen der beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung. Das Seminar zum neuen Bundesteilhabegesetz findet sich dort ebenso wie die Fortbildung zu allen Fragen des Umgangs mit psychisch erkrankten Mitarbeitern. Die neue Portaladresse lautet: www.rehadat-seminaranbieter.de und richtet sich an Fachkräfte aus Unternehmen, Verbänden, Interessenvertretungen und an die Betroffenen selbst. Die fast 200 Seminaranbieter kommen aus den Bereichen berufliche Rehabilitation und Teilhabe.

Mehr...

---

73,9 Prozent aller Siebtklässler klagen über regelmäßig auftretenden Kopfschmerz

Seit einem Jahr stellt „Aktion Mütze – Kindheit ohne Kopfzerbrechen“ siebten Klassen kostenfrei Unterrichtsmaterialien zur Kopfschmerzprävention zur Verfügung. 21 Krankenkassen fördern das Projekt bundesweit im Rahmen ihres gesetzlichen Präventionsauftrags. Die erste repräsentative Auswertung von 1.102 Fragebogen aus der begleitenden wissenschaftlichen Befragung belegt hohe Fallzahlen und eine unzureichende Versorgung der kopfschmerzbetroffenen Kinder und Jugendlichen. Auf einer Pressekonferenz am Nationalen Kopfschmerztag, 5. September 2016, 11 Uhr, im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin, Schiffbauerdamm 40, informieren Initiatoren und Förderer von „Aktion Mütze“ ausführlich über die Befragungsergebnisse und einen Comicfilm, der Schülerinnen und Schüler zeitgemäß über die Entstehung und die Prävention von Kopfschmerzen aufklärt.

Mehr...

---
Japanische Delegation informiert sich in Nümbrecht über Conterganbehandlung

Japanische Delegation informiert sich in Nümbrecht über Conterganbehandlung

Eine japanische Delegation ist derzeit in Europa unterwegs, um sich über die bedarfsgerechte Versorgung von Conterganopfern zu informieren. Einen Stopp machten die drei Ärzte aus Tokio am Dienstag bei Prof. Dr. Klaus M. Peters, Chefarzt Orthopädie und Osteologie der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik. Neben einer Spezialsprechstunde für Betroffene führt die Klinik sowohl stationäre Rehabilitationsmaßnahmen als auch Anschlussheilbehandlungen nach operativen Eingriffen bei Contergangeschädigten durch. Contergan-Patienten werden in der Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik führend von den Therapeutinnen des Kompetenzteams Contergan betreut.

Mehr...

---

Zukunftswerkstatt Kinder- und Jugendreha 2016

Zur Diskussion der Frage „Wie sollte die Kinder- und Jugendreha in zehn Jahren aussehen?“ werden bei der Fachtagung Persönlichkeiten Impulse zu den Veränderungen geben . Mit Ihnen, den Fachleuten für Kinder- und Jugendrehabilitation aus Kliniken, von Verbänden, Leistungsträgern und Fachöffentlichkeit, sollen die Veränderungen diskutieren und konkrete Perspektiven entwickeln.

Mehr...