Dortmund, den 17.8.2018

 

Sehr geehrte Abonnentin,
sehr geehrter Abonnent,

hier kommt Ihr wöchentlicher Newsletter von RehaNews24 mit 10 neuen Nachrichten für Sie. Die neuesten Nachrichten lesen Sie täglich auf der Website von RehaNews 24.

Sie erhalten diese Mail, weil Sie mit der Mailadresse subscriber im Empfängerkreis des E-Mail-Newsletters eingetragen sind. Sie können sich jederzeit unter vom Newsletter abmelden wieder abmelden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von rehaNews24

E-Mail: info@rehanews24.de

RehaNews24 ist ein Service der Agentur müller:kommunikation,
Stefan Müller, Eichhoffstraße 36, 44229 Dortmund
info@muellerkom.de, www.muellerkom.de, Tel.: 0231/47798830




---
Lungenzentrum der Waldburg-Zeil Kliniken mit neuem Chefarzt: Prof. Dr. Christian Kähler leitet die renommierte Klinik für Pneumologie an den Fachkliniken Wangen ab 1. Januar 2015

Lungenzentrum der Waldburg-Zeil Kliniken mit neuem Chefarzt: Prof. Dr. Christian Kähler leitet die renommierte Klinik für Pneumologie an den Fachkliniken Wangen ab 1. Januar 2015

Wangen - Der renommierte Lungenspezialist Prof. Christian M. Kähler (49) wird neuer Chefarzt an den Waldburg-Zeil Fachkliniken Wangen. Der Facharzt für Innere Medizin mit den Schwerpunkten Pneumologie und Internistische Intensivmedizin tritt mit der Leitung der Medizinischen Klinik (Pneumologie) an den Fachkliniken Wangen die Nachfolge von Prof. Hans-Werner Duchna an, der sich beruflich ins Ausland verändert hat. „Wir haben mit Prof. …

Mehr...

---
TK-Chef Dr. Jens Baas verlangt von den Ländern mehr Krankenhausinvestitionen

TK-Chef Dr. Jens Baas verlangt von den Ländern mehr Krankenhausinvestitionen

Angesichts eines enormen Investitionsstaus in den deutschen Krankenhäusern hat die Techniker Krankenkasse (TK) die Bundesländer zu mehr Engagement für die Kliniken aufgefordert. "Seit Jahren stellen die Länder nur rund fünf Prozent der Krankenhaus-Betriebskosten für Investitionen zur Verfügung", sagt der TK-Vorstandsvorsitzende Dr. Jens Baas. Eigentlich müsste es etwa doppelt so viel sein. Die Folge sei ein Investitionsstau von 30 bis 50 Milliarden Euro.

Mehr...

---
bpa-bundesverband-privater-anbieter-sozialer-dienste-e-v

Pflegewohngruppen: Zwölf Personen sind nach Gesetzesänderung erlaubt

Das Pflegezeitgesetz wird genutzt, um vor Inkrafttreten des ersten Pflegestärkungsgesetzes ein Problem zu beseitigen: Der Familienausschuss des Bundestages hat am heutigen 3. Dezember 2014 in letzter Sekunde einen Fehler behoben, der sich in die geplante Änderung von § 38 a SGB XI eingeschlichen hatte. Nach der Neuregelung hätten Pflegebedürftige zwar weiterhin Anspruch auf einen monatlichen Zuschlag gehabt, wenn sie in ambulant betreuten Wohngruppen leben - allerdings sollte die Zahlung der zukünftig 205 Euro monatlich nur noch erfolgen, wenn nicht mehr als zehn Personen in einer WG wohnen. In den meisten Bundesländern liegt die bisherige rechtliche Obergrenze aber bei zwölf Bewohnern, und dementsprechend sind in letzter Zeit auch zahlreiche Zwölfer-WGs entstanden.

Mehr...

---
DRVBund2

Reimann zur Diskussion um flexible Übergänge in Rente

„Angesichts des demografischen Wandels und des Ziels, Menschen im Alter auch künftig zufriedenstellend zu versorgen, begrüßen wir alle Maßnahmen, die einen längeren Verbleib in einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit fördern, ihnen dies aber auch ermöglichen“, sagte der Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund, Dr. Axel Reimann, in seinem Bericht an die heute in Berlin tagende Bundesvertreterversammlung.

Mehr...

---
Buntenbach zur Finanzsituation in der Rentenversicherung

Buntenbach zur Finanzsituation in der Rentenversicherung

Die Rentenversicherung werde das Haushaltsjahr 2014 voraussichtlich mit einem Überschuss in Höhe von rund 1,8 Milliarden Euro und einer Nachhaltigkeitsrücklage in Höhe von rund 33,5 Milliarden Euro abschließen, erläuterte Annelie Buntenbach, Vorsitzende des Bundesvorstandes, in ihrem Bericht an die am 3. Dezember in Berlin tagende Bundesvertreterversammlung.

Mehr...

---
Gute Erfahrungen mit Radon bei Osteoporose

Gute Erfahrungen mit Radon bei Osteoporose

Das ortsgebundene natürliche Heilmittel Radon und seine Wirkung auf den Menschen stand vom 27. – 30. November im Mittelpunkt des 4. Radonsymposiums, das die Sächsische Staatsbäder GmbH in Zusammenarbeit mit der Dr. Ebel Fachklinik für Rheumatologie, Orthopädie und Kardiologie in Bad Brambach (Vogtland) veranstaltete. Der Fokus in diesem Jahr lag auf der Radontherapie bei Osteoporose. Vielfach von Vertretern von Selbsthilfegruppen und Patienten wurde die anhaltende Schmerzlinderung durch die Behandlung mit Radon bestätigt.

Mehr...

---
Gruppenfoto mit Bundeskanzlerin Angela Merkel Quelle: Bildarchiv DRV Bund / (c) Frank Nürnberger

125 Jahre gesetzliche Rente – Bundeskanzlerin würdigt deutsches Rentenversicherungssystem

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat die Rentenversicherung als tragende Säule des Sozialstaats in Deutschland gewürdigt. „Die gesetzliche Rentenversicherung ist und bleibt ein prägendes Zeichen unseres lebendigen Sozialstaats“, sagte sie am 2. Dezember in einer Feierstunde zum 125-jährigen Bestehen der gesetzlichen Rentenversicherung in Berlin. An dem Festakt im Berliner Abgeordnetenhaus nahmen zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft teil.

Mehr...

---
Gesundheitsminister stärkt Rehabilitation

Gesundheitsminister stärkt Rehabilitation

  Ein beeindruckendes Bekenntnis zur Bedeutung der Rehabilitationsmedizin für Patienten gab Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe bei der Eröffnung des Herzparks Hardterwald in Mönchengladbach. Ganz im Sinne der BDPK-Forderungen im sich verändernden Gesundheitssystem und aufgrund des medizinischen Fortschritts stellte der Gesundheitsminister fest, dass Reha-Potentiale nicht ausreichend genutzt werden. Er unterstrich die im Koalitionsvertrag festgehaltenen Schritte Prävention vor Rehabilitation vor Pflege, die in …

Mehr...

---
Reha - Symposium im Rehabilitations- und Präventionszentrum Bad Bocklet

Reha - Symposium im Rehabilitations- und Präventionszentrum Bad Bocklet

Über 70 Teilnehmer kamen am 13. und 14. November 2014 nach Bad Bocklet um am 9. Reha-Symposium des Netzwerk Rehabilitationsforschung in Bayern e.V. (NRFB) „Wirksamkeit und Wirkfaktoren der Rehabilitation“ teilzunehmen. Die zweitägige Veranstaltung lud dazu ein sich über Evidenzlagen zu informieren, über Wirkfaktoren von Rehabilitationsmaßnahmen zu diskutieren und neue Untersuchungsansätze aus der Praxis kennen zu lernen.

Mehr...

---
Betroffene früher erreichen - Knappschafts-Klinik erhält Auszeichnung als „Selbsthilfefreundliche Rehabilitationsklinik“

Betroffene früher erreichen - Knappschafts-Klinik erhält Auszeichnung als „Selbsthilfefreundliche Rehabilitationsklinik“

Bad Driburg. Die Selbsthilfe hat sich in Deutschland zu einer wichtigen Säule im Gesundheitswesen entwickelt. Für Millionen Menschen sind gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen wichtige Foren für den Erfahrungsaustausch, in denen sich Betroffene gegenseitig unterstützen. Selbsthilfegruppen leisten zur Verbesserung der Lebensqualität chronisch kranker und behinderter Menschen einen entscheidenden Beitrag. Sie tragen zur Krankheitsbewältigung und Wiedereingliederung in den Alltag bei, indem sie die Selbstmanagementkompetenz …

Mehr...