27. Reha-Kolloquium 2018 in München

Veröffentlicht am 28.07.2017 14:25 von admin

 

 ICM – Internationales Congress Center München, Copyright: "Messe München"

ICM – Internationales Congress Center München, Copyright: „Messe München“

Das 27. Rehabilitationswissenschaftliche Kolloquium findet vom 26. bis 28. Februar 2018 im Internationalen Congress Center München statt und wird von der Deutschen Rentenversicherung Bund gemeinsam mit der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd und der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW) ausgerichtet.

Unter dem Motto „Rehabilitation bewegt!“ werden über 1.600 Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis, Medizin, Psychologie und Therapie, Gesundheitsmanagement, Verwaltung und Politik erwartet. Die Einreichung von Kurzbeiträgen ist ab Ende August bis einschließlich 23.10.2017 möglich. Die eingereichten Beiträge werden durch das Programmkomitee begutachtet.

Das Motto: Rehabilitation bewegt!

Regelmäßige körperliche Aktivität gilt als integraler Bestandteil eines gesunden Lebensstils. Das gesundheitsförderliche Potential von körperlicher Aktivität wird allerdings nicht ausgeschöpft. Technischer Fortschritt in Beruf, Haushalt und Verkehr hat in den letzten Jahrzehnten zur massiven Reduktion von Bewegung und körperlicher Arbeit geführt. Lebensgewohnheiten und Freizeitverhalten haben sich verändert, so dass viele Menschen sich nicht ausreichend bewegen. Vor diesem Hintergrund wurden z. B. im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums „Nationale Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung“ erarbeitet und 2016 veröffentlicht. Insbesondere chronische Kranke profitieren von regelmäßiger Bewegung. Deshalb nehmen evidenzbasierte bewegungstherapeutische Angebote in den Reha-Therapiestandards der Deutschen Rentenversicherung einen breiten Raum ein.

„Rehabilitation bewegt!“ adressiert aber nicht nur Themen wie Bewegungsförderung und Bewegungstherapie. Angesprochen sind alle Expertinnen und Experten, die durch die Rehabilitation jeden Tag beruflich und persönlich bewegt werden. Auch die Rehabilitation selbst darf nicht stillstehen. Reha-Konzepte und Reha-Strukturen müssen in Bewegung bleiben und stetig fortentwickelt werden.

Das Rehabilitationswissenschaftliche Kolloquium ist als Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung das wichtigste Forum für praxisrelevante Ergebnisse zur medizinischen und beruflichen Rehabilitation.

Nähere Informationen unter

Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Tel. 030/865-39336 (Tagungsbüro, Frau Seidel)

E-Mail: reha-kolloquium@web.de

Internet: www.reha-kolloquium.de

Print Friendly, PDF & Email

admin

Redaktion RehaNews24
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-2
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de