Rechnet sich Reha?

Veröffentlicht am 31.08.2018 08:26 von Redaktion RehaNews24

“Über eine Millionen medizinische Reha-Leistungen erbringt die Deutsche Rentenversicherung (DRV) jedes Jahr. Dafür gab sie 2016 rund 4,7 Milliarden Euro aus. Rechnet sich das viele Geld? Die Antwort auf diese Frage ist in einem umfangreichen Datensatz enthalten, den Wissenschaftler des Instituts für Rehabilitationsmedizinische Forschung (IfR) an der Universität Ulm analysierten. Einer von ihnen ist Dr. Rainer Kaluscha, der stellvertretende Leiter des IfR.

Bislang hakte es bei Studien an einem ethischen Problem: Man konnte keine Kontrollgruppe bilden. Es wäre unmenschlich gewesen, einer Gruppe eine Reha zu bewilligen und diese einer Gruppe gegenüberzustellen, die keine Reha erhielt.

Dr. Kaluscha: Richtig. Wir sind einen neuen Weg gegangen: Dank unserer Partner, der DRV Baden-Württemberg, der DRV Bund und der AOK Baden-Württemberg, konnten wir einen umfangreichen Datensatz analysieren. Uns war es möglich, Tausende anonymisierte Behandlungsverläufe von Versicherten auszuwerten. Dabei haben wir uns auf Versicherte konzentriert, die unter chronischen Rückenschmerz leiden.

Bei der Analyse stellten wir 2.500 Versicherten, die eine Reha erhielten, rund 30.000 Fällen gegenüber, die vom Behandlungsmuster ähnelten, bei denen aber keine Reha stattfand […]”

Das komplette Interview mit Dr. Kaluscha und vielen interessanten Grafiken finden Sie hier: https://www.ihre-vorsorge.de/magazin/lesen/rechnet-sich-reha.html, 31.08.2018

 

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 306



« (Vorheriger Beitrag)