Donnerstag, März 22nd, 2018

 

Mit dem Ranger auf Entdeckungstour

Seit Herbst 2017 bietet die Dr. Becker Klinik Möhnesee ihren Patientinnen und Patienten eine neue Aktivität in freier Natur.

Die Dr. Becker Klinik Möhnesee bietet ihren Patientinnen und Patienten eine neue Aktivität in freier Natur: eine rangergeführte Gesundheitswanderung durch den Arnsberger Wald.

Seit Herbst 2017 bietet die Dr. Becker Klinik Möhnesee ihren Patientinnen und Patienten eine neue Aktivität in freier Natur.

Seit Herbst 2017 bietet die Dr. Becker Klinik Möhnesee ihren Patientinnen und Patienten eine neue Aktivität in freier Natur.

Möhnesee. Seit Herbst 2017 können sich die Patienten der Dr. Becker Klinik Möhnesee mit einem Ranger auf eine Gesundheitswanderung begeben – und dabei von der Expertise des Wald- und Wildexperten profitieren: Die rund 6,6 km lange Wanderung beinhaltet insgesamt fünf therapeutische Haltepunkte, darunter Team- und Vertrauensspiele, Wildbeobachtung und Entspannung beim so genannten „Waldbaden“. Das Angebot richtet sich sowohl an Soldaten als auch an Patienten aus den Bereichen der Psychosomatik sowie (in Ausnahmefällen) der Kardiologie. Damit deckt das Angebot alle Schwerpunkte der Klinik ab.

Die Natur als Therapieraum

Die Ranger, die man an ihrer markanten, beige-grünen Kleidung erkennt, kommen vom „Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen“. Als ausgebildete Forstwirte und Forstwirtschaftsmeister haben sie eine Zusatzqualifikation zu geprüften Natur- und Landschaftspflegern abgelegt. Dabei verfügen sie über mehr Kompetenz als beispielsweise ein Wanderführer, wodurch auch Erkundungen querfeldein oder Bachläufe möglich sind.

Ziel der Ranger-Gruppe ist es, die Achtsamkeit der Patienten zu trainieren. „Viele Patienten haben Probleme damit, sich auf den Moment im Hier und Jetzt zu fokussieren“, erklärt Jutta Osterhoff, Sporttherapeutin der Klinik. „Dies ist ein ganz zentraler Aspekt, den wir mit dem Ranger-Angebot aufgreifen und der hier in der Natur gezielt eingeübt wird.“ Während der rund 6,6 Kilometer langen Tour macht sich die bis zu 15-köpfige Gruppe dabei aus therapeutischer Sicht im wahrsten Sinne die Natur zu eigen. „Wir nutzen beispielsweise einen Bach für Kneippgänge“, erklärt Jörn Luley, Therapieleiter der Klinik.

Großes Interesse am neuen Angebot

Die Gesundheitswanderung findet alle zwei Wochen statt. Seit Beginn des Angebots haben sich bereits rund 100 Teilnehmer auf die etwa dreistündige Tour begeben. „Das Patientenfeedback ist durchweg positiv“, freut sich Luley. „Bislang waren alle Teilnehmer von der Kombination aus dem bewussten Entdecken und Wahrnehmen der Natur sowie den integrierten therapeutischen Maßnahmen begeistert.“

Das Projekt befindet sich aktuell noch in der Pilotphase und wird im Rahmen einer Studie der Klinik und des Landesbetriebs Wald und Holz Nordrhein Westfalen begleitet und evaluiert. Ziel ist es, das Angebot kontinuierlich weiterzuentwickeln und noch besser an die Bedürfnisse der Patienten anzupassen.

———————————

Dr. Becker Klinik Möhnesee
Die Dr. Becker Klinik Möhnesee ist auf kardiologische und psychosomatische Rehabilitation spezialisiert. 2.500 Patienten werden jährlich in der nordrhein-westfälischen Klinik auf höchstem medizinischem Niveau versorgt. Mit dem 2007 gegründeten Zentrum für Psychokardiologie gehört die Dr. Becker Klinik Möhnesee außerdem zu den Vorreitern dieser Spezialdisziplin der Medizin. Weitere Informationen unter www.dbkg.de/klinik-moehnesee

———————————

Kontakt:

Dr. Becker Klinikgruppe

Redakteurin Kim Ernst

 

Parkstraße 10
50968 Köln
Tel.: (+49) 221-934647 -0 / Fax: -40 /
kernst@dbkg.de / http://www.dbkg.de

Hits: 69


Bevor der Lack ab ist – Smart Repair neue Qualifizierung am BFW Leipzig

Für Fahrzeugaufbereitung und Smart Repair werden Fachkräfte gesucht © AndreyPopov, Thinkstockphotos
Für Fahrzeugaufbereitung und Smart Repair werden Fachkräfte gesucht © AndreyPopov, Thinkstockphotos

Für Fahrzeugaufbereitung und Smart Repair werden Fachkräfte gesucht © AndreyPopov, Thinkstockphotos

Steinschlag, Kratzer und Dellen professionell reparieren oder mal wieder richtig Reinemachen im Auto, dem Deutschen liebstes Kind. Das und mehr gehört zu den Aufgaben der Fachkraft für Fahrzeugaufbereitung und Smart Repair. Die Qualifizierung für diese Tätigkeit wird ab August 2018 neu im Berufsförderungswerk Leipzig (BFW Leipzig) ins Programm der beruflichen Rehabilitation aufgenommen.

Fachkräfte für Fahrzeugaufbereitung und Smart Repair erlernen Reparaturmethoden zur Beseitigung von kleinen Schäden, z. B. im Lack an Kraftfahrzeugen. Sehr gute Arbeitsmarktchancen bieten hier Kfz-Werkstätten, Autohäuser, Betriebe für Smart Repair, für Fahrzeugaufbereitung oder für Hagelschadenentfernung, Auto-Lackierereien, Autohäuser aber auch die Automobilindustrie.

12 Monate dauert die Qualifizierung, davon 8 Monate beim Kooperationsbetrieb „Albrecht und Grimm GmbH“ in Leipzig, einem der führenden Anbieter in dieser Branche. Am Ende legen die Teilnehmer bei guten Leistungen eine Zertifikatsprüfung vor dem Bundesverband für Fahrzeugaufbereitung e.V. (BFA) ab.

Das neue Angebot eignet sich gleichermaßen für ältere und jüngere Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die aufgrund körperlicher oder psychischer Beeinträchtigungen ihren alten Beruf nicht mehr ausüben können. Fachliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Erwartet werden handwerkliches Geschick und eine sorgfältige, genaue Arbeitsweise. Eine Fahrerlaubnis ist von Vorteil, damit Fahrzeuge auf dem Firmengelände bewegt werden können.

Praktisch vermittelt und geübt werden die professionelle Innen- und Außen-Fahrzeugaufbereitung, u.a. mit Lackaufbereitung, Versiegelung und Konservierung, Reinigung des Innenraums sowie Beseitigung feiner Kratzer und Lackverwitterungen. Ebenso wird das lackschadenfreie Ausbeulen von Dellen erlernt. Beim Spot Repair werden kleine und mittlere Lackschäden an der Karosserie punktuell ohne Demontage der Teile ausgebessert. Auch Innenraum- und Spezialreparaturen an Polstern und Leder sowie an Kunststoff und Glasteilen gehören dazu.

2.099 Zeichen
Erstellt: Michael Lindner/BFW Leipzig

Schlagworte:

BFW Leipzig, berufliche Rehabilitation, Qualifizierung mit Zertifikat, Fachkraft für Fahrzeugaufbereitung, Smart Repair, Auto, Autohaus, Automobilindustrie, Lack

BFW Leipzig

Seit über 25 Jahren ist das Berufsförderungswerk Leipzig als Spezialist auf dem Gebiet Teilhabe am Arbeitsleben (berufliche Rehabilitation) tätig. Hier werden Menschen ausgebildet und bedarfsorientiert unterstützt, die durch Krankheit oder Unfall aus dem gewohnten Arbeitsleben scheiden mussten. Mit individuellen Erprobungs-, Qualifizierungs- und Integrationsmaßnahmen werden neue Möglichkeiten für den Weg zurück ins Arbeitsleben angeboten. Die Angebote als überregionaler Dienstleister auf den Gebieten Beratung, Diagnostik und Assessment, Qualifizierung, Prävention und Rehabilitation stehen neben der Hauptstelle in Leipzig in den Außenstellen in Brand-Erbisdorf, Chemnitz, Döbeln, Plauen und Zwickau zur Verfügung. Die Leistungen des BFW Leipzig sind nicht nur ein wichtiger Beitrag um Menschen wieder gesundheitsgerecht in Arbeit zubringen, sie tragen auch zur Lösung des Fachkräftemangels in der Wirtschaft bei.

Weitere Informationen und Bildmaterial:

Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH
Michael Lindner
Leiter PR | Unternehmenskommunikation
Georg-Schumann-Straße 148
04159 Leipzig
Tel.: 0341 | 9175120
Fax: 0341 | 917563120
E-Mail: presse@bfw-leipzig.de
Internet: http://www.bfw-leipzig.de/presse

Hits: 51