Freitag, September 9th, 2016

 

Ein wirksames Angebot – Dr. Becker Klinik Juliana ist die beste deutsche Rehaklinik für depressive Störungen

100 von 100 Qualitätspunkten erzielt die Dr. Becker Klinik Juliana im aktuellen Bericht zur Qualitätssicherung der Deutschen Rentenversicherung (DRV). Patienten mit depressiven Störungen erhalten hier die beste Behandlung deutschlandweit. Mit der Platzierung holt die Wuppertaler Rehaklinik die neunte Bestnote in fünf Jahren.

Die Balance im Blick: Iman Farhat, Chefärztin Psychosomatik der Wuppertaler Dr. Becker Klinik Juliana, vereint die Vorgaben der Deutschen Rentenversicherung mit den individuellen Behandlungsbedürfnissen ihrer Patienten.

Die Balance im Blick: Iman Farhat, Chefärztin Psychosomatik der Wuppertaler Dr. Becker Klinik Juliana, vereint die Vorgaben der Deutschen Rentenversicherung mit den individuellen Behandlungsbedürfnissen ihrer Patienten.

Wuppertal. Psychotherapie, Entspannungsverfahren, Nachsorge – Patienten, die sich in der Dr. Becker Klinik Juliana behandeln lassen, können sich auf herausragende Qualität in insgesamt 12 Kategorien verlassen. Das bestätigt der neueste Bericht der DRV zu „Reha-Therapiestandards Depressive Störungen“. 156 psychosomatische Einrichtungen hat die DRV nach wissenschaftlichen Standards auf ihre Qualität getestet – Platz eins deutschlandweit geht an die Dr. Becker Klinik Juliana.

Individuelle Bedürfnisse einbinden
„Wir waren seit Eröffnung der Klink im Jahr 2011 immer bestrebt, die von der DRV geforderten Standards mit hochwertigen und interessanten Therapieangeboten zu füllen“, erklärt Iman Farhat, Chefärztin Psychosomatik der Dr. Becker Klinik Juliana. Wichtig für eine erfolgreiche Umsetzung sei die Mitarbeit der Patienten. Dies werde durch engagierte Mitarbeiter erreicht, die die Balance zwischen den Vorgaben der DRV und den individuellen Behandlungsbedürfnissen der Patienten sicherstellen.

Neun Auszeichnungen in fünf Jahren
Mit der Top-Platzierung holte die Klinik die neunte sehr gute Auszeichnung in nur fünf Jahren. Für Gabriele Mietzner-Liebmann, Verwaltungsdirektorin der Dr. Becker Klinik Juliana, eine Bestätigung der konzeptionelle Ausrichtung der Wuppertaler Einrichtung: „Von Anfang an haben wir auf eine patientenorientierte Struktur und ein wirksames Angebot geachtet. Mit neun Auszeichnungen in nur fünf Jahren beweisen wir jetzt, dass wir eine beständig herausragende Qualität für unsere Patienten sichern können.“

 

Die Dr. Becker Klinik Juliana
Die Dr. Becker Klinik Juliana ist eine Wuppertaler Rehaklinik für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie für maximal 120 Patienten. Behandlungsschwerpunkte sind psychosomatische Erkrankungen wie Depressionen, Migräne/Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Tinnitus und Burnout. Sie wurde am 31. Mai 2011 eröffnet und ist die sechste psychosomatische Einrichtung im Dr. Becker Unternehmensverbund. Die Klinik beschäftigt rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Wuppertal. www.dbkg.de/kliniken/klinik_juliana

DRV-Bericht „Reha-Therapiestandards Depressive Störungen“
Der DRV-Bericht „Reha-Therapiestandards Depressive Störungen“ ist ein Teil des Programms zur Reha-Qualitätssicherung der DRV, das diese seit 1997 durchführt. Für den Bericht 2016 wurden insgesamt 67.481 Reha-Entlassberichte aus 156 Einrichtungen aus dem Jahr 2014 ausgewertet, davon 580 aus der Dr. Becker Klinik Juliana.