Donnerstag, August 11th, 2016

 

Onlineschulungen im Internet: HELIOS klärt zum richtigen Umgang mit Antibiotika auf

Ab sofort können Besucher auf der HELIOS Website an Onlineschulungen zum richtigen Umgang mit Antibiotika teilnehmen. Kurze Filme, Animationen und Quizfragen vermitteln notwendiges Wissen zum Thema. Grundlage für die unternehmensweite Initiative ist das diesjährige Wissensziel der HELIOS Kliniken Gruppe, im Jahr 2016 alle Mitarbeiter im korrekten und bewussten Umgang mit Antibiotika zu schulen. Vom Chefarzt über die Pflegekraft bis hin zum Serviceassistenten: In der HELIOS AOK-Klinik Bad Ems erhalten alle Mitarbeiter eine verbindliche Fortbildung zum richtigen Einsatz von Antibiotika. Nun stehen die bislang nur intern zugänglichen Onlineseminare für alle frei nutzbar im Internet zur Verfügung. Je nach Vorkenntnissen können die Teilnehmer zwischen verschiedenen Versionen wählen. So profitieren medizinische Laien ebenso wie Ärzte oder Pflegende von diesem kostenfreien Angebot. Zu finden ist es unter: https://www.helios-kliniken.de/wissen/wissensziel-2016

Bei der Behandlung von bakteriellen Infektionskrankheiten gelten Antibiotika nach wie vor als wichtigstes Instrument. Wirken können sie aber nur dann, wenn die Indikation richtig gestellt und der Wirkstoff korrekt ausgewählt wurde. Durch übermäßigen und unsachgemäßen Einsatz von Antibiotika werden weltweit ungewollt Bakterien gezüchtet – sogenannte multiresistente Erreger –, die gegen immer mehr Antibiotika resistent sind. Diese Keime können für abwehrgeschwächte Menschen lebensbedrohlich werden. Deshalb sind Antibiotikaresistenzen ein zentrales Gesundheitsproblem unserer Zeit. Die HELIOS Kliniken Gruppe möchte durch die interaktiven Schulungen ein Zeichen gegen diese Entwicklung setzen – zum Wohle der heutigen Patienten und künftiger Generationen.

„Als Kliniken tragen wir eine besondere Verantwortung, sehr bewusst und reflektiert mit Antibiotika umzugehen“, sagt Grzegorz Krzyżowski, Ärztlicher Direktor der HELIOS AOK-Klinik Bad Ems. „Aus diesem Grund finden wir es besonders wichtig, nicht nur unsere Mitarbeiter, sondern auch die Öffentlichkeit zu informieren. Es geht nicht darum, Antibiotikaexperten auszubilden. Vielmehr wollen wir für einen sorgsamen Umgang mit diesen Medikamenten sensibilisieren.“

***

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 112 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 72 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, 18 Präventionszentren und 14 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

HELIOS versorgt jährlich mehr als 4,7 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über rund 35.000 Betten und beschäftigt rund 71.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2015 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden Euro.

Pressekontakt:
Volker Martin
Unternehmenskommunikation & Marketing
Telefon: +49 2324 966 731
E-Mail: volker.martin@helios-kliniken.de


Patientenbefragung 2016: Top-Ergebnisse in den Hamm-Kliniken

Klinik Park-Therme im bundesweiten Vergleich auf Rang 1!


Hamm_Kliniken_LogoZur Qualitätssicherung führt die Deutsche Rentenversicherung routinemäßige Befragungen von Rehabilitanden bzw. Patienten durch. Dabei können die Befragten sowohl ihre Zufriedenheit mit der Rehabilitation an sich, als auch ihren subjektiv wahrgenommenen körperlichen und psychischen Behandlungserfolg bewerten. Diese Woche wurden die aktuellen Berichte 2016 veröffentlicht.

Sechs Mal Top 10 und zwei Mal Rang 1

Insgesamt nahmen 103 onkologische Kliniken aus ganz Deutschland an der Umfrage teil. Die Bewertungsskala erstreckt sich von 0 bis 100 Qualitätspunkten. Die Hamm-Kliniken Gruppe nahm mit ihren vier Kliniken Bellevue, Nahetal, Nordfriesland und Park-Therme an der Befragung teil. Dabei konnte sie in beiden Kategorien, die aus Patientensicht die wichtigsten Bewertungskriterien einer Klinik überhaupt sind, herausragende Ergebnisse erzielen.

Die Auswertung der Patientenzufriedenheit ergab einen Mittelwert aller Kliniken von 75,2 Qualitätspunkten. Die Klinik Bellevue in Bad Soden-Salmünster erreichte in dieser Kategorie mit 83,4 Punkten Rang 21, die Klinik Nahetal in Bad Kreuznach belegt mit 87,4 Punkten Rang 8 und konnte sich damit in den Top 10 behaupten. Die Kliniken Park-Therme und Nordfriesland bildeten eine herausragende Doppelspitze und belegten Rang 1 und 2 der gesamten Vergleichsgruppe. Die Klinik Nordfriesland in St. Peter-Ording konnte dabei 91,1 Punkte erlangen. Ungeschlagener Sieger auf Rang 1 war mit 91,8 Qualitätspunkten erstmalig die Klinik Park-Therme in Badenweiler.

Auch in der zweiten Kategorie, dem Behandlungserfolg aus Sicht der Patienten, schnitten die Hamm-Kliniken sehr gut ab. Der Mittelwert der Vergleichsgruppe lag hier bei 72,5 Qualitätspunkten. Die Klinik Bellevue belegte mit 85,4 Punkten den 19. Rang. Die Klinik Nahetal konnte sich mit 90,9 Punkten Rang 10 sichern und Nordfriesland erreichte mit 91,5 Punkten Rang 9. Die Klinik Park-Therme belegt auch in dieser Kategorie den ersten Rang und erhielt von ihren Patienten phänomenale 98,3 Qualitätspunkte.

Das Wohl der Patienten im Vordergrund

Im Unternehmensleitbild der Hamm-Kliniken Gruppe steht folgendes Ziel im Fokus „Unsere Patienten fühlen sich bei uns gut aufgehoben.“ Die Ergebnisse der DRV bestätigen, dass es der Klinikgruppe und ihren Mitarbeitern gelingt, dieses theoretische Ziel im täglichen Klinikalltag mit Leben zu füllen.