Freitag, Juni 3rd, 2016

 

Neue Wege der Mitarbeiterfindung – MISTER MINIT und die niedersächsischen Berufsförderungswerke vereinbaren Zusammenarbeit für Praktika und Mitarbeitersuche

Herr Gröger erklärt die Ausbildung am BFW (v.l. Ralf Gröger Fachbereichsleiter, Pierre Noster Vorstand Berufsförderungswerk Goslar, Hermann Kamann Geschäftsführer MISTER MINIT)

Herr Gröger erklärt die Ausbildung am BFW (v.l. Ralf Gröger Fachbereichsleiter, Pierre Noster Vorstand Berufsförderungswerk Goslar, Hermann Kamann Geschäftsführer MISTER MINIT)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einen guten Start legt die noch junge Kooperation des Berufsförderungswerk Bad Pyrmont und MISTER MINIT hin. Gleich drei Umschüler entschieden sich wenige Tage nach der Unternehmenspräsentation von MISTER MINIT zu einem Besuch des Unternehmens. Sie werden in Kürze die abwechslungsreichen Aufgaben in einer MISTER MINIT Filiale persönlich kennenlernen und im besten Fall bald selbst in einer der über 200 deutschen Filialen des Unternehmens arbeiten.

Das Unternehmen MISTER MINIT ist bekannt für seine Sofortdienstleistungen rund um die Schuhreparatur, den Schlüsselservice und die Reparatur von Smartphones. Auf der Suche nach einer neuen Möglichkeit geeignete Bewerberinnen und Bewerber für die abwechslungsreichen Aufgaben als Filialmitarbeiter zu gewinnen, stieß der Geschäftsführer von MISTER MINIT, Herr Kamann, auf die Umschulung zum Schuhmacher und Orthopädieschuhmacher am Berufsförderungswerk Bad Pyrmont, einem der drei niedersächsischen Berufsförderungswerke.

Nach einigen vorbereitenden Gesprächen und einer MISTER MINIT Präsentation vor fast 50 Teilnehmenden, vereinbarten Pierre Noster, Vorstand des BFW Goslar und Herr Kamann die zukünftige Zusammenarbeit. MISTER MINIT bietet den hervorragend ausgebildeten Umschülerinnen und Umschülern der Orthopädieschuhmacher  und Schumacher die Möglichkeit, die Arbeit in den Filialen im Rahmen von Praktika und Hospitationen kennenzulernen. Die Ausbilder bei MISTER MINIT lernen auf diesem Weg frühzeitig geeignete Bewerberinnen und Bewerber kennen und können sich als attraktiver Arbeitgeber positionieren. Zusätzlich könnten Teilqualifizierungen, praxisnahe Schulungen und Portfolioerweiterungen die Chance bieten, Leistungen des jeweils anderen Partners in Anspruch zu nehmen.

Die Zusammenarbeit des Berufsförderungswerkes Bad Pyrmont mit Unternehmen der Wirtschaft verfolgt die Ziele, gut qualifizierte Umschülerinnen und Umschüler mit Mitarbeiter suchenden Firmen zusammenzubringen. Zusätzlich ergeben sich aus diesen Kooperationen Wissentransfers z.B. im Rahmen von gemeinsamen Workshops oder gegenseitigen Besuchen, auf denen Teilnehmende der Umschulungen die kooperierenden Unternehmen kennenlernen und ergänzendes Wissen für ihre Qualifizierung erhalten. Die Firmen nutzen ihrerseits die  Gelegenheit frühzeitig Kontakte zu potenziellen Bewerbern zu knüpfen.

Die Unternehmen:

MISTER MINIT ist vor allem für Schuhreparaturen und Schlüsselduplizierung – das Kerngeschäft – bekannt. Gravieren, Stempel, Austausch von Uhrbatterien und Armbändern und neuerdings die Reparatur von Smartphones ergänzen unser Angebot. Die MINIT GRUPPE ist der Marktführer im Bereich der Expressdienste für Kunden in Europa. Die Gruppe ist in 14 Ländern vertreten, betreibt 1.000 Filialen und beschäftigt mehr als 2.000 Mitarbeiter (im Dezember 2015).

Das Berufsförderungswerk Bad Pyrmont ist neben dem Standort Weser-Ems und Goslar eines der niedersächsischen Berufsförderungswerke. Zur Hauptaufgabe der BFWs gehört die berufliche Rehabilitation nach Krankheit oder Unfall z.B. durch Qualifizierung, Umschulung oder integrative Unterstützung.