20 Jahre Kliniken Bavaria Kreischa

Veröffentlicht am 12.10.2010 17:22 von redaktion

Festveranstaltung am 13.10.2010 – Ministerpräsident Stanislaw Tillich hält Festansprache

Dresden. Kreischa kann auf eine über 170jährige Tradition als Kurort, Krankenhaus- und Rehabilitationsstätte zurückblicken. Die wechselvollen Ereignisse von der ersten sächsischen Kaltwasserheilanstalt zur heutigen Klinik Bavaria sind eng verbunden mit der Geschichte Sachsens.

Ministerpräsident Stanislaw Tillich: „Die Klinik Bavaria ist ein Kind der Einheit: Gegründet am 4. Oktober 1990, zählt sie zu den ersten Unternehmen in Sachsen nach der Einheit überhaupt. Sie ist darüber hinaus auch eine Erfolgsgeschichte der vergangenen 20 Jahre.“

Auf Beschluss der Gemeindevertretung Kreischa ging damals das „Zentralinstitut des Sportmedizinischen Dienstes der DDR“ in die Klinik Bavaria über. Die Übernahme der gesamten Belegschaft ermöglichte es, nicht mehr nur Leistungssportler, sondern auch Patienten aus allen Bevölkerungsschichten mit unterschiedlichen Erkrankungen zu behandeln. Schon zwei Jahre später wurde in Kreischa der Grundstein für einen Klinikneubau mit rund 1.000 Betten gelegt und das Leistungsspektrum erheblich erweitert. Über 1.800 Mitarbeiter sind heute in einer der größten Rehabilitationskliniken Deutschlands beschäftigt.

Gerade die Beatmungsentwöhnung erfordert spezielle Konzepte. Dieser speziellen Aufgabe stellt sich das Fach -und Privatkrankenhaus der Klinik Bavaria, welches am 1.Januar 2009 mit 80 Krankenhausplätzen in die Krankenhausplanung des Freistaates Sachsen aufgenommen wurde.

Anhand der Bavaria Klinik als größtem Arbeitgeber im Landkreis verdeutlicht Stanislaw Tillich exemplarisch die Bedeutung der Gesundheitswirtschaft im Freistaat: „In Sachsen erzielt die Gesundheitswirtschaft eine Wertschöpfung von 9,5 Milliarden Euro und damit einen beachtlichen Anteil von 12 Prozent des sächsischen Bruttoinlandsprodukts. Ein Arbeitskreis Gesundheitswirtschaft erarbeitet bei uns geeignete Impulse zur Stärkung dieses Wirtschafszweiges. Dies ist gerade vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung in Sachsen eine ganz besondere Herausforderung. Wir sind damit schon heute Ideengeber und Vorreiter für Regionen, in denen die demografische Entwicklung erst in zehn bis zwanzig Jahren so sein wird wie bei uns bereits jetzt.“

Anlässlich des 20jährigen Jubiläums findet morgen ein Festprogramm statt. Der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Stanislaw Tillich, hat sich bereit erklärt, die Festrede zu übernehmen.

Pressekontakt:

Medienvertreter sind zur Festveranstaltung am 13.Oktober 2010 ab 10 
Uhr herzlich eingeladen. Um Akkreditierung wird gebeten:
Andreas Frädrich, Pressesprecher der Klinik Bavaria
Mobil 0171-2736290
Tel 035206/61188      
Fax 035206/21331   
E-Mail presse@klinik-bavaria.de                                   
Homepage: www.klinik-bavaria.de
Print Friendly, PDF & Email

redaktion

Redaktion RehaNews24
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Eichhoffstraße 36
44229 Dortmund
Tel.: 0231/477988-30
Fax: 0231/477988-44
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de

Hits: 2






Diese Website zeichnet einige statistische Daten über ihre Benutzer und deren Herkunft anonymisiert auf, um Ihnen einen besseren Service anbieten zu können. Das geschieht unter Berücksichtigung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO /European General Data Protection Regulation. Wenn Sie dem nicht zustimmen wollen, klicken Sie bitte hier auf: Ich lehne ab . Das System speichert dann Ihre Entscheidung als Cookie für ein Jahr auf Ihrem Rechner. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
788