2. D-A-CH Reha-Management-Kongress am 25./26.09.2013 in Wien

Veröffentlicht am 16.07.2013 12:33 von Softsolution International Ltd.

Zum zweiten Mal lädt Softsolution International Ltd zu einem Reha-Management-Kongress ein, der sich länderübergreifend mit der Rehabilitation in Österreich, der Schweiz und Deutschland befasst. Nach dem großen Zuspruch, den die erste Veranstaltung bei Vertretern aus allen drei Ländern gefunden hat, soll so der Gedankenaustausch zwischen, aber auch die Suche nach Best Practices in der Rehabilitation in den drei Ländern fortgesetzt werden.

Der 2. D-A-CH Reha-Management-Kongress wird genau dies wieder ermöglichen: Den grenzüberschreitenden Gedankenaustausch und die Suche nach Best Practice-Beispielen, die konkrete Hilfen bei der Bewältigung der eigenen Herausforderungen bieten. Gewährleistet wird dies auch durch die thematische Vorbereitung, in die Experten aus allen drei Ländern einbezogen waren.

Zentrale Themen des 2. D-A-CH Reha-Management-Kongresses:

  • Medizinisch berufliche Rehabilitation – Wo liegen die Differenzen?
  • Qualitätsindikatoren in der Rehabilitation im D-A-CH-Vergleich
  • Der politische Stellenwert der Rehabilitation in Österreich, der Schweiz und Deutschland – Kurzstatements und Podiumsdiskussion
  • Neurologische Rehabilitation – mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede?
  • Akutmedizin und Rehabilitation – Geschwister oder „feindliche Brüder“?

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, das neurologische Rehabilitationszentrum Rosenhügel in Wien im Rahmen einer Führung näher kennenzulernen.

Für alle Themen konnten kompetente Referentinnen und Referenten aus Österreich, der Schweiz und Deutschland gewonnen werden, so unter anderem   Hubert Seiter, Erster Direktor der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg, Stefan Ritler, Leiter des Geschäftsfeldes Invalidenversicherung des schweizerischen Bundesamtes für Sozialversicherungen, Hartmut Hain, Geschäftsführer (CEO) der Median Kliniken, Mag. Werner Fischl, PremiQaMed-Gruppe, Mag. Paul Ladenbauer, Geschäftsführer des Neurologischen Rehabilitationszentrums Rosenhügel, Dr. Hans Peter Gmünder, Direktor des Schweizer Paraplegiker-Zentrums, Vinciane Vouets, Projektleiterin, ANQ Bern, Univ.-Doz. Dr. Josef Spatt, Ärztliche Leitung NRZ-Rosenhügel, Ralf Bürgy, Leiter Abt. Qualitätssicherung und Personalentwicklung, MediClin AG, Offenburg, Franco Lanfranchi, Rehabilitationsleiter Arbeitsorientierte Rehabilitation, Rehaklinik Bellikon sowie Thomas Bublitz, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Privatkliniken BDPK, Berlin.

Moderation der Tagung durch Dr. Uwe K. Preusker.

Der von Softsolution International Ltd ausgerichtete 2. D-A-CH Reha-Management-Kongress findet im Neurologischen Rehabilitationszentrum Rosenhügel/Wien sowie im Gartenhotel Altmannsdorf, Hoffingergasse 26, Wienn statt. Die Teilnahme kostet 250 Euro/ 310 sFr. (inkl. Mwst.). Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Kongressunterlagen, das Abendessen am ersten und das Mittagessen am zweiten Kongresstag sowie Erfrischungsgetränke.

Programm D-A-CH Reha-Management-Kongress Wien

Anmeldeformular D-A-CH Reha-Management-Kongress Wien

Kontakt und Anmeldung:

Ute Schalles
Tel.: +49 (0)179 155 15 80
E- Mail: uschalles@softsolution.de

Softsolution International Ltd
Ratsumiehenkatu 1
15830 Lahti, Fin
Tel: +358 (0)3 7800 331
www.softsolution.de

Print Friendly, PDF & Email

Softsolution International Ltd.

Softsolution International Ltd.
Adolf Tegtmeier Allee 11
99438 Bad Berka
E-Mail: uschalles@softsolution.de
Mobil: +49 (0)179 155 15 80
www.softsolution.de

Zentrale
Softsolution International Ltd.
Ratsumiehenkatu 1
15830 Lahti / FIN
Tel: +358 (0)37800331
Geschäftsführer: Roland Tolksdorf

Hits: 0






Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.

*

Diese Website zeichnet einige statistische Daten über ihre Benutzer und deren Herkunft anonymisiert auf, um Ihnen einen besseren Service anbieten zu können. Das geschieht unter Berücksichtigung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO /European General Data Protection Regulation. Wenn Sie dem nicht zustimmen wollen, klicken Sie bitte hier auf: Ich lehne ab . Das System speichert dann Ihre Entscheidung als Cookie für ein Jahr auf Ihrem Rechner. Ich stimme zu, Ich lehne ab.
863