„Reha ist Vielfalt“: 8. Deutscher Reha-Tag zeigt Facettenreichtum der Rehabilitation

Veröffentlicht am 10.03.2011 12:30 von Redaktion RehaNews24

Pressemitteilung

Leipzig, 10.03.2011

Vor rund 100 Gästen ist der Deutsche Reha-Tag heute im Rahmen der Messe „therapie Leipzig“ in sein achtes Aktionsjahr gestartet. Bei der Auftaktveranstaltung im Congress Center kamen Betroffene und Experten zu Wort. Der Aktionstag, der in diesem Jahr am 24. September stattfindet, steht unter dem Motto „REchtzeitig HAndeln – REHA ist Vielfalt“.

Berlin/Leipzig. Mit einem Forum zum Thema „Vernetzung in der Rehabilitation“ hat der Deutsche Reha-Tag heute auf der Messe „therapie“ in Leipzig sein Aktionsjahr 2011 begonnen. Rund 100 Gäste aus ganz Deutschland waren der Einladung des Initiatorenkreises zur Auftaktveranstaltung gefolgt. Sie erlebten ein Programm, bei dem Betroffene und  Experten  zu Wort kamen. Nach der Begrüßung durch Adolf Bauer, dem Präsidenten des Sozialverbandes Deutschland e.V., und einem Grußwort der Messe Leipzig, standen die persönlichen Schicksale zweier Betroffener im Mittelpunkt der Veranstaltung. Sie berichteten von ihrem ganz persönlichen Weg durch die Reha und auch von Schwierigkeiten und Hindernissen. Unter der Moderation von Roman Knoblauch waren diese Schicksale dann thematische Fixpunkte der anschließenden Podiumsdiskussion „Mit der Reha zurück ins Leben“, an der Vertretern der Initiatoren des Reha-Tages  teilnahmen. Künstlerisch begleitet wurde das Programm vom Gebärdenchor des Berufsbildungswerks Leipzig in dem gehörlose Jugendliche zusammen auf der Bühne stehen.

„Reha ist Vielfalt“ zeigt breites Spektrum der Rehabilitation

Zeitgleich mit der Auftaktveranstaltung wurde in Leipzig auch das Motto des diesjährigen Reha-Tages vorgestellt. Unter dem Slogan  „REchtzeitig HAndeln – Reha ist Vielfalt“ will der Aktionstag in diesem Jahr den Facettenreichtum der Rehabilitation in der Öffentlichkeit vorstellen. Gemeinsam sollen die bundesweit rund 200 erwarteten Veranstaltungen – vom Info-Stand über Tage der offenen Tür bis zu großen Gesundheitsmärkten – zeigen, dass in der Rehabilitation eine große Zahl von Akteuren und Berufsgruppen multiprofessionell zusammenarbeiten, um durch eine eng verzahnte medizinische, berufliche und soziale Rehabilitation rund zwei Millionen Menschen im Jahr die für sie bestmögliche Beratung, Behandlung und Unterstützung zukommen zu lassen. Für den 24. September rufen die 24 im Aktionsbündnis engagierten Institutionen, Organisationen und Verbände bundesweit Kliniken und Einrichtungen der Rehabilitation zum Mitmachen auf. Bürgerinnen und Bürger, Ärzte, Unternehmen, Politiker und Entscheider können sich am Reha-Tag aus erster Hand über die medizinische, berufliche und soziale Rehabilitation in Deutschland informieren. In Berlin lädt der Initiatorenkreis darüber hinaus jedes Jahr Vertreter der Bundes- und Landespolitik zu einem Parlamentarischen Gespräch ein, um die Anliegen der Rehabilitation im direkten politischen Dialog zu erörtern.

Online-Anmeldung ist frei geschaltet

Alle Kliniken und Einrichtungen der Rehabilitation, aber auch Leistungserbringer anderer Gesundheits- und Teilhabesicherungsbereiche, die eine Aktion planen, können sich ab sofort im Internet unter www.rehatag.de anmelden. Dort finden sie ein „Vademecum“ und ein Aktionshandbuch zum Download, das Richtlinien und Tipps für die Durchführung von Veranstaltungen enthält. Die Teilnahme am Reha-Tag ist kostenlos.

Wer sich für den Besuch einer Veranstaltung des Reha-Tages interessiert, kann sich unter www.rehatag.de ebenfalls online informieren. In dem Internetportal werden bis September alle Informationen zu Teilnehmern und Veranstaltungen gesammelt.

3.760 Zeichen

Achtung Redaktionen! Diesen Text und weitere Informationen zum Reha-Tag 2011, wie die Initiatorenliste und eine permanent aktualisierte Übersicht der teilnehmenden Kliniken und Einrichtungen in Ihrer Nähe, finden Sie ebenfalls im Internet unter www.rehatag.de.

Kontakt und Nachfragen:

Organisationsbüro Deutscher Reha-Tag
bei der Agentur müller:kommunikation
Stefanie Kaluzynski
Eichhoffstraße 36  •  44229 Dortmund

Tel.: 0231 477988-53  •  Fax: 0231 477988-44
E-Mail: info@rehatag.de •  www.rehatag.de

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion RehaNews24

----------------------
Angaben gemäß § 5 TMG
Christian Kocura
Langenfelder Straße 51d
51371 Leverkusen

Vertreten durch: Christian Kocura

Redaktionsleitung: Susann Kocura
Telefon: 0151 - 12237994
E-Mail: redaktion@rehanews24.de

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 314962335

Hits: 7